Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Generali Investments erwartet von der FOMC-Sitzung Starttermin des Tapering

Laut Paolo Zanghieri, Senior Economist bei Generali Investments, wird die Fed auf der November-Sitzung den Beginn des Tapering ankündigen und Hinweise zum Tempo geben. Der schwierigere Teil wird die Einschätzung sein, wie vorübergehend die hohe Inflation ist und was dies für den Zeitpunkt der ersten Zinserhöhung bedeutet. Generali Investments | 02.11.2021 10:06 Uhr
Paolo Zanghieri, Senior Economist bei Generali Investments / © e-fundresearch.com / Generali Investments
Paolo Zanghieri, Senior Economist bei Generali Investments / © e-fundresearch.com / Generali Investments

Paolo Zanghieri erwartet keine Überraschungen beim Tapering: Im Einklang mit dem Protokoll der September-Sitzung und angesichts der jüngsten Reden der FOMC-Mitglieder wird die Reduzierung der Asset-Käufe Mitte November beginnen. „Wir gehen davon aus, dass die Fed die Käufe von Staatsanleihen und Mortgage Backed Securities (MBS) um 10 Milliraden bzw. 5 Millarden US-Dollar pro Monat reduzieren wird, so dass das Quantitative Easing (QE) im Juni 2022 enden wird“, erläutert Zanghieri. „Natürlich wird die FOMC bekräftigen, dass das Tempo der Drosselung angepasst werden kann, falls sich die wirtschaftlichen Bedingungen ändern.“

Weiter erwartet Zanghieri eine kontroverse Diskussion darüber, wann die Zinsen angehoben werden sollen: „In der Pressekonferenz wird der Vorsitzende Powell ein Gleichgewicht herstellen müssen zwischen der aggressiven Neubewertung an den Geldmärkten, die nun mit einer Anhebung bis Ende des zweiten Quartals rechnen und zwei Zinserhöhungen im nächsten Jahr erwarten, und der Tatsache, dass der FOMC auf der September-Sitzung unentschieden über eine einzige Zinserhöhung im Jahr 2022 war. Die große Ungewissheit, insbesondere in Bezug auf die Inflation, wird es dem Vorsitzenden Powell nicht erlauben, die Marktsignale zu stark zu verwerfen, aber er wird bekräftigen, dass jede Entscheidung über die Zinssätze verfrüht ist. Die Beschäftigung liegt immer noch 5 Millionen unter dem Höchststand vor der Pandemie, und die enttäuschenden Wachstumszahlen für das dritte Quartal zeigen, dass die Wirtschaft noch nicht reif für eine Straffung der Politik ist.“

Die Inflationsaussichten werden nach Einschätzung von Paolo Zanghieri viel Aufmerksamkeit erhalten. „Der FOMC wird an seiner Einschätzung eines vorübergehenden Inflationsanstiegs festhalten, aber einräumen, dass diese Position immer schwieriger zu halten ist. Das Wort „vorübergehend“ könnte aus der Pressemitteilung verschwinden und durch eine längere Erklärung über die (anhaltenden, aber sich auflösenden) angebotsseitigen Ursachen der hohen Inflation ersetzt werden. Die Pressekonferenz wird dem Vorsitzenden Powell Gelegenheit geben, zu betonen, dass der FOMC beobachtet, inwieweit sich eine höhere Inflation in den Erwartungen verfestigt. In Bezug auf das Wachstum wird er die Stärke der Angebotsunterbrechung anerkennen und sie als wichtigsten Grund für die jüngsten schlechten Daten zur Wirtschaftstätigkeit und zum Arbeitsmarkt anführen.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com