Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

AllianzGI-Experte Dixmier im Vorfeld der EZB-Sitzung: Keep calm and carry on

Allianz Global Investors | 27.10.2021 11:16 Uhr
Franck Dixmier, Global CIO Fixed Income, Allianz Global Investors / © e-fundresearch.com / Allianz Global Investors
Franck Dixmier, Global CIO Fixed Income, Allianz Global Investors / © e-fundresearch.com / Allianz Global Investors
  • Von der Sitzung der Europäischen Zentralbank am 28. Oktober erwarten wir keine wichtigen Ankündigungen
  • Wir gehen davon aus, dass die EZB vielmehr ihre Dezember-Sitzung nutzen wird, um ihre Entscheidungen über eine Reduzierung der Anleihenkäufe im Rahmen des PEPP bekannt zu geben, und wahrscheinlich die Einführung eines neuen Programms
  • Christine Lagarde wird sich voraussichtlich auf zwei Botschaften konzentrieren: den vorübergehenden Charakter des starken Preisanstiegs, weshalb die Erwartungen für Zinserhöhungen, die sich seit der letzten Sitzung an den Märkten aufgebaut haben, verfrüht sind
  • Eine zurückhaltende Rede in einem Kontext großer Unsicherheit sollte dazu beitragen, die Erwartungen auf eine Zinserhöhung zu begrenzen, die uns mit dem Fahrplan der EZB unvereinbar erscheinen

Seit der letzten geldpolitischen Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am 9. September ist das makroökonomische Umfeld durch eine anhaltend hohe Inflation gekennzeichnet, die durch steigende Energiepreise und Ungleichgewichte zwischen der nach wie vor starken Nachfrage und dem durch Unterbrechungen der Produktions- und Lieferketten beeinträchtigten Angebot verstärkt wird. Im September beschleunigte sich die Inflation: Der Verbraucherpreisindex (VPI) lag bei 3,40 % gegenüber 3 % im August, der Kerninflationsindex bei 1,9 % gegenüber 1,6 % im Vormonat.

Infolgedessen stiegen die langfristigen Zinssätze in der Eurozone um 25 Basispunkte (10jährige Bundesanleihe), während sich die Inflationserwartungen am Markt stark in Richtung des EZB-Ziels von 2 % bewegten - mit Breakeven-Werten von 1,90 % bei 5 Jahren und 1,92 % bei 10 Jahren (am 22. Oktober) und einer 'mittel- bis mittelfristigen' Inflation nahe 2 % (die Inflation des 5y5y-Swaps stieg von 1,75 % am 9. September auf 1,99 % am 22. Oktober). 

In Anbetracht der jüngsten Äußerungen von EZB-Präsidentin Christine Lagarde und vor dem Hintergrund einer Verschärfung der geldpolitischen Bedingungen dürfte der Ton dieser Sitzung der Zentralbanker der Eurozone eher „dovish“ sein, wobei sich die Kommunikation auf zwei Botschaften konzentrieren dürfte: 

  • Vor dem Hintergrund anhaltender Störungen auf der Angebotsseite und steigender Energiepreise, aber ohne eine Preis-Lohn-Spirale, dürfte der Höhepunkt des Preisanstiegs nur vorübergehend sein
  • Die Erwartungen einer Zinserhöhung, die sich seit der letzten Sitzung an den Märkten aufgebaut haben (der 3-Monats-Future für Dezember 2023 stieg von -0,40% Anfang September auf -0,05% am 21. Oktober), sind verfrüht.

Wir erwarten bei dieser Sitzung keine bedeutenden Ankündigungen. Wie bereits erwähnt, wird Frau Lagarde wahrscheinlich im Dezember bestätigen, dass die Ankäufe von Vermögenswerten im Rahmen des Pandemic Emergency Purchase Programme (PEPP) im März 2022 auslaufen werden. Es wird erwartet, dass sich die EZB auf der Sitzung zum Jahresende auch auf Maßnahmen konzentrieren wird, die es ihr ermöglichen sollen, ihr Ziel der Preisstabilität auf nachhaltige Weise durch ein neues Kaufprogramm zu erreichen, dessen Einzelheiten in den kommenden Wochen festgelegt werden dürften. 

Die Sitzung am 16. Dezember wird für die Märkte von großer Bedeutung sein, und das Maß an Flexibilität, das in den neuen Plan eingebaut wird, wird ein deutlicher Indikator für das Kräfteverhältnis im EZB-Rat sein und dafür, inwieweit das Ausscheiden des deutschen Bundesbankpräsidenten Jens Weidmann Ende 2021 den Schwerpunkt auf eine stärker oder schwächer orthodox ausgerichtete Geldpolitik verlagern wird.

In Anbetracht der gegenwärtigen großen Unsicherheit dürfte es eine zurückhaltende Sprache am 29. Oktober ermöglichen, die Zinserhöhungserwartungen, die unseres Erachtens mit dem Fahrplan der EZB unvereinbar sind, zu begrenzen. Ein solcher Ton in einem Kontext der Unsicherheit über die Inflationsentwicklung ist jedoch nicht ohne Risiko: Die EZB wird sich darauf konzentrieren, die Verankerung der Inflationserwartungen zu überwachen, die sich in den letzten Wochen tendenziell schnell verfestigt haben.

Franck Dixmier, Global CIO Fixed Income, Allianz Global Investors 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com