AllianzGI: Mit nachhaltigen Energie-Investitionen den „grünen“ Übergang gestalten

Laut neuester Daten der Weltorganisation für Meteorologie liegt die Wahrscheinlichkeit, dass die Durchschnittstemperatur bis 2026 wenigstens einmal über den 2015 im Pariser Klimavertrag vereinbarten 1,5 Grad liegen wird, mittlerweile bei nahezu 50%. Allianz Global Investors | 05.07.2022 13:40 Uhr
© AllianzGI
© AllianzGI

Zentrale Schlussfolgerungen

  • Erneuerbare Energien machen aktuell etwas mehr als die Hälfte der in Deutschland gewonnenen Energieträger aus.2
  • Bis 2030 soll der Anteil „grüner“ Energie dank des massiven Ausbaus von Windkraft- und Photovoltaikanlagen bei 80% liegen.
  • Experten sehen trotz hoher staatlicher Investitionen eine Finanzierungslücke von bis zu 150 Milliarden Euro.
  • Investitionen in den Ausbau erneuerbarer Energieträger können dazu beitragen, die Energieversorgung in Deutschland zu sichern und die Klimaziele zu erreichen.

Mit Blick auf die drastische Beschleunigung des Klimawandels und in Verbindung mit der Invasion der Ukraine durch russische Truppen, gewinnt der schnelle und konsequente Ausbau erneuerbarer Energien eine noch höhere Dringlichkeit und besondere Bedeutung.

Investitionen entlang der Wertschöpfungskette nachhaltiger Energieerzeugung, Energiespeicherung und nachhaltigen Energieverbrauchs können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, mittel- und langfristig Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu erlangen.

Die globale Durchschnittstemperatur nähert sich mit sehr viel größeren Schritten der Marke von 1,5 Grad über dem vorindustriellen Zeitalter als bisher erwartet. So dürfte mindestens eines der nächsten 5 Jahre mit einer 93%igen Wahrscheinlichkeit das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen werden und damit das Rekordhitzejahr 2016 ablösen.3

In größerem Maße dazu beigetragen hat, dass:

  • die drastische Senkung von CO2-Emissionen bisher ausgeblieben ist
  • fossile Brennstoffe immer noch den Löwenanteil der Energieträger ausmachen.

Für viele Länder Europas und speziell für Deutschland kommt zum schnell voranschreitenden Klimawandel noch die Abhängigkeit von der Energie-Einfuhr aus Russland hinzu.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.