Allianz Capital Partners: Über 10 Mrd. EUR AuM mit indirekten Infrastrukturanlagen erreicht

Allianz Global Investors | 02.12.2022 07:00 Uhr
Yves Meyer-Bülow, Head of Infrastructure Funds and Co-Investments, Allianz Capital Partners / © e-fundresearch.com / Allianz Global Investors
Yves Meyer-Bülow, Head of Infrastructure Funds and Co-Investments, Allianz Capital Partners / © e-fundresearch.com / Allianz Global Investors

  • Allianz Capital Partners hat die Schwelle von mehr als 10 Mrd. EUR an verwaltetem Vermögen mit indirekten Eigenkapitalinvestitionen in Infrastruktur durchbrochen
  • ACP hat die indirekte Investmentstrategie für Infrastruktureigenkapitalanlagen im Jahr 2016 aufgelegt, die inzwischen ein Portfolio von mehr als 50 Fonds und Co-Investments mit Anlagen auf sechs Kontinenten umfasst
  • Der Allianz Global Diversified Infrastructure Equity Fund II für institutionelle Kunden hält zweites Closing bei knapp 700 Mio. EUR 
  • Der Vorgängerfonds AGDIEF ist zwei Jahre nach seinem finalen Closing bereits voll investiert

Im Jahr 2016 legte Allianz Capital Partners (ACP), die zu Allianz Global Investors gehört, ihre indirekte Investmentstrategie für Infrastruktureigenkapitalanlagen im Auftrag der Allianz Versicherungsgesellschaften auf. Seitdem hat die ACP ein Portfolio von mehr als 50 Infrastrukturfonds und Co-Investments mit Anlagen auf sechs Kontinenten und einem verwalteten Vermögen von mehr als 10 Mrd. EUR aufgebaut. 

Im Jahr 2020 wurde das Programm, das ursprünglich nur Investoren der Allianz zugänglich war, mit der Auflegung des Allianz Global Diversified Infrastructure Equity Fund (AGDIEF) für weitere institutionelle Kunden geöffnet. Der Fonds schloss seine Investitionsperiode im Oktober 2022 ab und hat für seine Anleger bis heute eine zweistellige Nettorendite (IRR) erwirtschaftet. Im Jahr 2022 wurde der Nachfolgefonds AGDIEF II aufgelegt, der in diesem Herbst sein zweites Closing bei knapp 700 Mio. EUR erreichte. Die Anlagestrategie konzentriert sich auf zentrale Infrastrukturthemen wie die Energiewende, die digitale Transformation, nachhaltige Mobilität und die Kreislaufwirtschaft.

Der AGDIEF II ist ein Artikel 8-Fonds gemäß der EU-Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor (Sustainable Finance Disclosure Regulation) und investiert gemeinsam mit der Allianz in ein globales Portfolio von Core-, Core+- und ausgewählten Value-Add-Infrastrukturanlagen durch Primärfondszusagen, Sekundärmarkttransaktionen sowie Co-Investments. Ziel ist, das Anlageportfolio in Bezug auf Sektoren, Regionen und der Anzahl zugrundeliegender Investitionen breit zu diversifizieren. Das finale Closing wird im Jahr 2023 erwartet.

Yves Meyer-Bülow, Head of Infrastructure Funds and Co-Investments bei Allianz Capital Partners: „Wir haben 2016 die Strategie für indirekte Eigenkapitalinvestitionen in Infrastruktur mit einem globalen Mandat aufgebaut. Diese Strategie hat unsere anfänglichen Erwartungen mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 10 Mrd. EUR und einer zweistelligen Nettorendite (IRR) über das gesamte Portfolio bis dato übertroffen. Ohne die Unterstützung der Allianz und so vieler bestehender und neuer institutioneller Anleger hätten wir dies nicht erreichen können. Wir sind dankbar für das Vertrauen unserer Kunden, die sich für die AGDIEF-Fondsreihe sowie Mandate entschieden haben. Unser Ziel ist es, ein defensives und renditestarkes Portfolio aus Infrastrukturfonds und Co-Investments in den Bereichen Energie, Kommunikation und Transport sowie sozialer und ökologischer Infrastruktur zusammenzustellen.“

AllianzGI bietet eine breite Palette von Anlagelösungen an und verwaltet im Bereich Private Markets Vermögenswerte in Höhe von rund 90 Mrd. EUR. Allianz Capital Partners verwaltet ein Vermögen von insgesamt mehr als 25 Mrd. EUR an Infrastruktureigenkapitalanlagen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.