AllianzGI unterstützt Aktionärsantrag zu Arbeitnehmerrechten bei Starbucks

Allianz Global Investors | 06.03.2023 17:46 Uhr
Matt Christensen, Global Head of Sustainable and Impact Investing bei AllianzGI / © e-fundresearch / Allianz Global Investors
Matt Christensen, Global Head of Sustainable and Impact Investing bei AllianzGI / © e-fundresearch / Allianz Global Investors

Allianz Global Investors (AllianzGI) hat heute angekündigt, den Antrag 8 auf der Jahreshauptversammlung von Starbucks zu unterstützen. Dieser Aktionärsantrag befasst sich mit dem Thema Menschenrechte – in diesem Fall mit der Umsetzung der Arbeitnehmerrechte in Bezug auf die Gründung von Interessenvertretungen und Durchführung kollektiver Verhandlungen.

Matt Christensen, Global Head of Sustainable and Impact Investing bei AllianzGI, sagte dazu: „Im Vorfeld der kommenden Jahreshauptversammlung der Aktionäre der Starbucks Corporation planen wir, mit unserer Stimmabgabe die Aktionärsresolution bezüglich einer Bestandsaufnahme zur Umsetzung von Arbeitnehmerrechten im Unternehmen zu unterstützen. Die Entschließung fordert das Board auf, eine unabhängige Studie durch Dritte in Auftrag zu geben und zu überprüfen, ob Starbucks seine Selbstverpflichtung zur Vereinigungsfreiheit und zum Recht auf Kollektivverhandlungen einhält, wie sie in den Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation ILO enthalten ist und in der globalen Menschenrechtserklärung des Unternehmens ausdrücklich erwähnt wird. Diese Studie sollte auf der Website des Unternehmens veröffentlicht werden.“

Christensen weiter: „AllianzGI ist der Ansicht, dass Arbeitnehmerrechte für den langfristigen Erfolg von Unternehmen von entscheidender Bedeutung sind. Dies gilt auch für Unternehmen wie Starbucks, die ein attraktiver Arbeitgeber für eine große Anzahl von leistungsstarken Mitarbeitern sein müssen, um hochwertige Produkte und Dienstleistungen anbieten zu können. Wir sind über das Ausmaß der Kontroverse besorgt, da dies unserer Meinung nach langfristige Auswirkungen auf die Wahrnehmung der Marke haben kann. Als langfristige Aktionäre sind wir zu dem Schluss gekommen, dass eine Bewertung durch einen Dritten in unserem Interesse ist, um sicherzustellen, dass die Selbstverpflichtung des Unternehmens und die tatsächliche Praxis in Einklang stehen.“

AllianzGI hat erst kürzlich seine jährliche Analyse des Abstimmungsverhaltens auf Hauptversammlungen im Jahr 2022 weltweit veröffentlicht, basierend auf der Teilnahme an 10.205 Hauptversammlungen und der Abstimmung über mehr als 100.000 Anträge von Aktionären und Management. AllianzGI stimmte bei 69 % (2021: 68 %) aller Versammlungen weltweit gegen mindestens einen Tagesordnungspunkt, hielt sich zurück oder enthielt sich. AllianzGI lehnte 16 % der kapitalbezogenen Vorschläge, 23 % der Vorschläge für die Geschäftsführung und 43 % der vergütungsbezogenen Vorschläge weltweit ab.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.