Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Nachhaltige Geldanlagen verzeichnen hohe Wachstumsraten

Das Volumen Nachhaltiger Geldanlagen wächst um 62 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro / Markt mit enormem Entwicklungspotenzial / Ausschlusskriterien sind wichtigste nachhaltige Anlagestrategie / Marktanteil Nachhaltiger Geldanlagen steigt deutlich an Research | 24.09.2012 11:27 Uhr
Der nachhaltige Anlagemarkt in Österreich entwickelt sich geradezu mustergültig. Nach Wachstumsschüben in den Jahren 2009 und 2010 war 2011 erneut ein kräftiges Plus zu verzeichnen. Laut dem „Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2012“, den das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) am 24. September der Öffentlichkeit vorgestellt hat, lässt sich der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr auf 62 Prozent beziffern. Das gesamte Marktvolumen summiert sich auf 4,8 Milliarden Euro. Auch im Vergleich zu Deutschland und der Schweiz entwickelt sich der österreichische nachhaltige Anlagemarkt überdurchschnittlich positiv.

„Die neuen Daten spiegeln eine Dynamik im Markt wider, wie sie in den vergangenen Jahren zu spüren war und auch weiterhin zu spüren ist“, sagte der stellvertretende FNG-Vorstandsvorsitzende und Leiter des FNG Österreich, Mag. Wolfgang Pinner, mit Blick auf die beachtlichen Zuwächse. „Der österreichische nachhaltige Anlagemarkt hat auch weiterhin ein enormes Entwicklungspotenzial“ ergänzte der Finanz- und Nachhaltigkeitsexperte und verwies darauf, dass Marktinsider auch künftig von einem klaren Aufwärtstrend ausgehen. Die im Rahmen der Studie befragten Finanzdienstleister rechnen in den nächsten drei Jahren mit einem Wachstum von 63 Prozent.

Wie auch in den Vorjahren wenden die Vermögensverwalter in Österreich besonders häufig Ausschlusskriterien wie Atomkraft, Rüstung oder Tabak an. Diese Bündel verschiedener Ausschlusskriterien werden zumeist noch mit anderen nachhaltigen Anlagestrategien kombiniert, etwa mit Best-in-Class, einem ebenfalls sehr häufig in Österreich genutzten Ansatz.

Der Aufwärtstrend in Österreich hat sich auch im Anteil der Fonds und Mandate am Gesamtmarkt niedergeschlagen. Er stieg von 1,7 auf nun 3,2 Prozent. Pinner: „Dieser Sprung kennzeichnet eine weitere Wegmarke hin zu einer nachhaltiger ausgerichteten Wirtschaft. Nachhaltigkeit bezieht sich auf die drei Dimensionen Umwelt, Soziales und Governance, die auch bei der Finanzanalyse Nachhaltiger Geldanlagen Berücksichtigung finden.“

Neben dem 4,8 Milliarden Euro starken nachhaltigen Anlagemarkt in Österreich konnte das FNG weitere vier Milliarden Euro identifizieren, auf die das Ausschlusskriterium Streumunition angewendet wird. Da hierbei keine Nachhaltigkeitsanalyse zum Tragen kommt, weist der vorliegende Bericht diese Summe gesondert aus. Unter Berücksichtigung dieser Anlagen würde sich das nachhaltige Anlage-Volumen in Österreich auf 8,8 Milliarden Euro belaufen.

Den „Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2012 – Deutschland, Österreich und die Schweiz“ legt das FNG bereits zum sechsten Mal vor. Die Daten für diese Studie hat das FNG evaluiert, in der Schweiz mit Unterstützung eines externen Partners. Darüber hinaus fließen die Daten in die Eurosif-Studie zum nachhaltigen Anlagemarkt in Europa ein, die am 4. Oktober 2012 veröffentlicht wird.

In diesem Jahr hat das FNG folgende Unterstützer und Sponsoren für den Markbericht gewinnen können: die Absolute Portfolio Management GmbH, die Absolut Research GmbH, das Bankhaus Schelhammer & Schattera, die Green City Energy AG, die Swisscanto Asset Management AG und Union Investment. Ihnen gilt ein ganz besonderer Dank!



Die Studie zum kostenlosen Download finden Sie auf der FNG-Homepage unter www.forum-ng.org.



Das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG), der Fachverband für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, repräsentiert mehr als 180 Mitglieder aus dem deutschsprachigen Raum, die sich für mehr Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft einsetzen. Dazu zählen Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Rating-Agenturen, Finanzberater und wissenschaftliche Einrichtungen. Das FNG fördert den Dialog und Informationsaustausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und setzt sich seit 2001 für verbesserte rechtliche und politische Rahmenbedingungen für nachhaltige Investments ein. Das FNG verleiht das Transparenzlogo für nachhaltige Publikumsfonds, gibt die FNG-Nachhaltigkeitsprofile und die FNG-Matrix heraus und ist Gründungsmitglied des europäischen Dachverbandes Eurosif.
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com