Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Investieren Finanzprofessoren anders?

Im Rahmen einer Studie in den USA wurde das Investmentverhalten von 1.368 Finanzprofessoren mit jenem der Gesamtbevölkerung verglichen. Dabei wurden Daten des Federal Reserve Board's Survey of Consumer Finance (SCF) und Ergebnisse einer Umfrage unter Finanzprofessoren analysiert. Research | 18.10.2012 13:59 Uhr

Finanzprofessoren weniger anfällig für Behavioral Biases

Ann Marie Hibbert, Assistant Professor of Finance an der West Virginia University, Morgantown, Edward R. Lawrence, Associate Professor of Finance und Arun J. Prakash, Knight Ridder Research Professor of Finance an der Florida International University in Miami stellten in ihrer Studie "Do Finance Professors Invest Like Everyone Else?" fest, dass Finanzprofessoren sich stärker am Aktienmarkt engagieren als der Durchschnitt der Bevölkerung. Dieses Ergebnis war noch keine Überraschung. Interessant war jedoch auch, dass sich ein signifikanter Teil der Professoren gar nicht mit Aktieninvestment beschäftigt. Bei dieser Gruppe konnte aber nachgewiesen werden, dass sie die rationalen Argumente für eine Veranlagung in Aktien kennen, jedoch trotzdem nicht investieren.

Untersucht wurden auch die Verhaltensmuster "Overconfidence", "House-Money-Effect" und "Break-Even-Effekt". "Overconfidence" läßt auf höhere Risikobereitschaft nach erfolgreichen Investments schliessen, der "House-Money-Effect" bezieht sich auf die risikoreichere 'Spekulation' mit erzielten Gewinnen und beim "Break-Even-Effekt" wird das Zurückgewinnen von Verlusten beschrieben. Bei allen Verhaltensmustern wurde festgestellt, dass Finanzprofessoren deutlich weniger anfällig sind als die Gesamtbevölkerung.

(siehe auch Artikel zu Behavioral Finance v. 9. 10. 2012)   

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com