Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die Doppelbesteuerung von Fonds ist vom Tisch

Der Regierungsentwurf für die geplante Neuregelung der Besteuerung von Kapitalerträgen sorgt bei Anlegern für eine gewisse Entspannung. Der gravierendste Punkt, die ursprünglich vorgesehene Kursgewinnbesteuerung auf Fondsebene, ist vom Tisch. Kursgewinne werden dem Entwurf zu Folge erst bei Ausschüttung bzw. bei Verkauf der Fondsanteile besteuert. Und zwar mit 15 Prozent. Research |

Ausländische Fondsanbieter klagen gegen Diskriminierung

Ausnahme: Wegen des so genannten Halbeinkünfteverfahrens werden die Kursgewinne bei inländischen Aktienfonds nur mit dem halben Satz besteuert, also mit 7,5 Prozent.

Genau hier liegt aber schon das nächste Problem. Die ausländischen Fondsanbieter haben sich bereits massiv beschwert und eine Klage gegen die Schlechterbehandlung von Auslandsfonds angekündigt. Mit einer Neuregelung ist aber erst 2004 zu rechnen.

Stichtag 21. Februar 2003

Die genannten Reformen gelten voraussichtlich für Fondsanteile, die nach dem 21. Februar 2003 gekauft wurden. Für vorher erworbene Anteile unterstellt der Gesetzgeber beim Verkauf einen Kursgewinn von 10 Prozent, worauf 15 bzw. 7,5 Prozent Steuer fällig werden. Lag der Gewinn tiefer oder wurde die Position gar mit Verlust verkauft, kann dies durch Einzelnachweis berücksichtigt werden.

Opposition ist gegen den Regierungsentwurf

Die Unsicherheit, die jetzt noch besteht, liegt darin, dass die Opposition das Gesetz im Bundesrat kippen will. Sie will generell keine Steuererhöhungen akzeptieren, für die es nicht eine Kompensation gibt.

Fazit: Die Unsicherheit über die Ausgestaltung bleibt vorerst bis Mitte März bestehen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com