Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

„Erwartungen sind zu hoch“

Die Experten von Threadneedle Investments sind vorsichtig, was den Ausblick für die globale Wirtschaft betrifft. „Vor allem in den entwickelten Ländern erwarten wir heuer und 2013 Rückgänge beim BIP-Wachstum“, so Chief Investment Officer Mark Burgess. Economics | 29.06.2012 04:35 Uhr
© Threadneedle
© Threadneedle
Verhaltener als Konsensprognosen

„Unser Ausblick ist etwas verhaltener als die Konsensprognosen“, so Burgess weiter. So erwarte man für Europa für 2012 ein negatives BIP-Wachstum von -1 Prozent, während der Konsens ein Minus von -0,4 Prozent erwartet. 2013 soll dann das Wachstum wieder +0,5 Prozent ausmachen (Konsens: +0,9 Prozent). Die US-Wirtschaft soll laut Burgess heuer um +2 Prozent (+2,3 Prozent) und im kommenden Jahr um 1,5 Prozent (+2,5 Prozent) wachsen.

Autounfall oder Zugunglück?

„Die allgemeinen Erwartungen sind zu hoch“, so Burgess. Die Situation in Europa könne man mit einem Autounfall vergleichen. Die Gefahr, dass sich daraus ein großes Zugunglück entwickle, sei durchaus gegeben. So oder so würde es Jahre dauern, bis die Eurokrise gelöst werden könne. Wenig hilfreich in diesem Zusammenhang sei ein Abschwächen der chinesischen Wirtschaft.

Problem: Banken-Deleveraging

Einen großen Einfluss auf das globale Wachstum – in negativer Hinsicht – habe das Deleveraging der Banken. „Vor allem in Europa sehen wir eine schwierigere Situation als in den USA“, sagt Burgess. Dem Leistungsbilanzdefizit in der Eurozone misst er keine große Bedeutung zu – ebenso wie dem Verhältnis der Schulden zum BIP in Spanien. „Dieses ist niedriger als das deutsche“, sagt er.

Peripherie: Hohe Lohnstückkosten

Ein großes Problem wären vielmehr die hohen Lohnstückkosten in den Peripherieländern. Sie hätten nicht die Möglichkeit ihre Wettbewerbsfähigkeit über die Abwertung ihrer Währungen sicherzustellen, was letztlich auch die Jugendarbeitslosigkeit in die Höhe treibe. „Wichtig wäre es, wenn Deutschland die Reflation seiner Wirtschaft zulassen würde“, so der Threadneedle-Experte.

Volatilität bleibt hoch

Laut David Oliphant, Head of Investment Grade Credit, müssen sich Fixed Income Investoren noch für eine ganz Weile auf langsames Wachstum, in regelmäßigen Abständen wiederkehrende Rezessionsängste und schwache Liquidität einstellen. „Deswegen wird auch die Volatilität hoch bleiben“, sagt er. Gleichzeitig würden auch die Renditen für einen sehr langen Zeitraum niedrig bleiben.

Qual der Wahl

Investoren sieht Oliphant in einer Zwickmühle. Sie würden die schwierige Entscheidung haben zwischen den Anleihen von kriselnden Emittentenländern wie Griechenland, Portugal oder Spanien mit hohen Renditen oder sicheren, die dafür aber kaum Renditen bieten würden. Zu letzteren zählt er Länder wie Deutschland, Japan, die USA, Großbritannien sowie die Schweiz.

Unternehmensanleihen: Hohe Qualität

Wo gibt es dennoch Gelegenheiten an den Bondmärkten? „Unternehmensanleihen bieten hohe Qualität“, meint Oliphant. Gleichzeitig sei das Vertrauen der Unternehmen in die wirtschaftliche Entwicklung zu gering, um wieder mehr Schulden zu machen. Anlegern legt der Fixed Income-Experte neben Unternehmensanleihen hoher Qualität auch Emerging Markets Anleihen und Absolute Return Produkte ans Herz.

Aktien billig

„Globale Aktien schauen billig aus“, so Leigh Harrison, Head of Equities. Die Märkte würden einen Menge schlechte Nachrichten einpreisen. Aktien mit niedrigem KGV zu kaufen, sei eine Strategie, die sich rückblickend als sinnvoll erwiesen habe. Tatsächlich konnten Anleger, die vor zehn Jahren bei einem KGV von weniger als 8x Aktien gekauft haben, über diesen Zeitraum mit einer Performance von rund +11 Prozent rechnen.

Investmentthema: Stabilität

Zu den Themen, die derzeit im Aktienbereich umgesetzt werden, zählen neben „Innovation“, „Wachstum in China und Asien“, „Erträge und Wertzuwächse“ auch „Stabilität und Stärke“. „Damit sind Unternehmen mit Wachstumspotenzial und geringer Konjunktursensitivität gemeint, wie etwa der Hersteller von Nicht-Basiskonsumgütern“, erklärt Harrison.

Aktuelle Asset Allocation

Was die aktuelle Asset Allocation betrifft, haben die Threadneedle-Experten Aktien neutral gewichtet sowie Anleihen unter- und Rohstoffe übergewichtet. Im Aktienbereich sind die Asien Pazifik (ex-Japan), Großbritannien, Japan und die USA über- und Europa untergewichtet.  Staatsanleihen sind im Anleihenbereich – wenig überraschend – untergewichtet  während High Yield, Investment-Grade und die Emerging Markets übergewichtet sind.
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.05.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com