Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Dr. Karin Kneissl: "Uncertainty in an oversupplied oil market"

"The battle for market share inside OPEC between Iran and the Arab Gulf states has started (...)". Independent Middle East and energy analyst Dr. Karin Kneissl shares her thoughts on the oil market. Economics | 04.08.2015 09:30 Uhr
Dr. Karin Kneissl, Independent Middle East & Energy Analyst / ©  Thomas Raggam
Dr. Karin Kneissl, Independent Middle East & Energy Analyst / © Thomas Raggam

Peak-demand has apparently replaced the decade old debate on peak-oil. East and west of Suez we can observe the steep decline in oil-consumption. While China alone accounted for half of global growth in oil demand from 2004 to 2014, the country is now on its way to a consumption led growth. Jet fuel and gasoline will weigh more in the energy mix than diesel. This trend might possibly result in the Chinese oil demand to halve by 2020. Russia supplanted Saudi Arabia in May becoming the top crude supplier to China (again after 2005), using the Renminbi for crude trade.

On the supply side, the battle for market share inside OPEC between Iran and the Arab Gulf states has started, though the lifting of Iran sanctions will not happen before spring 2016 in case the joint action plan of July 14 will be fully implemented.  Saudi Arabia is not really willing to make room for Iran, given the Saudi rise in oil production beyond 10 mbpd.

The oil price is in a crucial observation phase for the come-back of Iran, a cease-fire in Libya and Iraqi oil-production heading for a 7 mbpd export capacity by 2020 will bring remarkable volumes of additional conventional oil to an oversupplied market. Is geopolitics at margins in an oil market shaped by tremendous oversupply and falling demand? The low price could eventually provoke internal conflicts in important oil producing countries, which are once more suffering from the notorious Dutch disease. Quick and easy money led to bonanzas from Angola to Russia.

Investments which have to be shelved due to the low price and high investment costs will probably entail new bottlenecks both in the upstream and the downstream. Rex Tillerson, CEO of Exxon-Mobil, stated during the OPEC Seminar in Vienna in early June: “We have to face uncertainties together”.

Dr. Karin Kneissl

Dr. Karin Kneissl is an independent Middle East and energy analyst and is guest lecturer at Universities in Vienna, Beirut, Cairo and Frankfurt. She is a regular commentator for the Austrian radio and TV broadcaster ORF, whenever political developments in the Middle and the events in the energy market require it. Her articles are widely published in German, English and French quarterlies and monthlies: http://www.kkneissl.com/en


Guest contributions do not necessarily reflect the opinion of the editorial board of e-fundresearch.com

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com