Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

´Kreativität um Positives zu schaffen´

Martin Nussbaumer, Fondsmanager bei der BAWAG P.S.K, Invest spricht exklusiv mit e-fundresearch über seinen Absolute Return Ansatz, seine Ertragsziele und Komplettlösungen für die Kunden. Funds | 20.05.2009 04:58 Uhr
e-fundresearch: Herr Martin Nussbaumer, Sie sind Fondsmanager des Absolute Return Mix Fonds (ISIN: AT0000A03KV4). Seit wann sind Sie für das Management dieses Fonds verantwortlich? Nussbaumer: Mitverantwortlich für den Fonds war ich bereits 2007, die Hauptverantwortung habe ich dann  im Dezember 2008 übernommen.
 
e-fundresearch: Orientieren Sie sich an einer Benchmark? Wenn ja, an welcher?

Nussbaumer: Als Absolute Return Fonds hat der Fonds keine Benchmark, an der er sich orientiert. Er hat jedoch zwei Ziele: ein jährlicher Ertrag in Höhe des 1,5-fachen 12 Monats-Euribors zu Jahresbeginn sowie Kapitalerhalt über das Kalenderjahr.

e-fundresearch: Managen Sie aktuell auch noch andere Fonds oder Mandate?

Nussbaumer: Ja, ich manage auch noch andere Produkte, sowohl Spezial- als auch Publikumsfonds, die ebenfalls auf dem Absolute Return Ansatz unseres Hauses basieren. Das jüngste in Planung befindliche Fonds „Strategy Return“ versucht aufbauend auf unserem Ansatz marktphasenunabhängige Erträge aus Aktienmärkten zu erwirtschaften, und dabei aber eine vorgegebene Verlustgrenze nicht zu unterschreiten.

e-fundresearch: Wie hoch ist das Gesamtvolumen, das Sie derzeit verwalten?

Nussbaumer: Das Gesamtvolumen, das ich derzeit hauptverantwortlich verwalte, liegt bei etwa 180 Mio. Euro. Insgesamt verwalten wir aktuell etwa 1,3 Mrd. Euro in Fonds mit Absolute Return Ansätzen.

e-fundresearch: Zur Performance: welche Ergebnisse konnten Sie seit Beginn des Jahres und in den letzten fünf Kalenderjahren, d.h. 2003, 2004, 2005, 2006 und 2007, erzielen? Sowohl absolut als auch relativ gegenüber der relevanten Benchmark.

Nussbaumer: Der Absolut Return Mix wurde am 21.12.2006 aufgelegt. Da er keine Benchmark besitzt, sind die nachstehenden Erträge alle absolut und nicht relativ zu einer Benchmark. Die Performance für das Jahr 2007 lag bei + 6,45%. 2008 lag die Performance bei + 7,08%. Seit Auflage am 21.12.2006 liegt die Performance mit Stichtag 11.05.2009 bei + 6,01% p.a.

e-fundresearch: Wie sind Sie selbst mit Ihrer Leistung in den Vorjahren und in diesem Jahr zufrieden?

Nussbaumer: Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden. Nicht nur in den extrem schwierigen Zeiten 2007 und 2008 konnte der Fonds sein Ertragsziel von 1,5 mal dem 12 Monats-Euribor unter sehr geringer Volatilität erreichen. Auch im heurigen Jahr befindet sich der Fonds auf gutem Weg, sein Ziel erneut zu erreichen. Besonders erfreulich ist diese Performance angesichts der sehr schwierigen Marktphase, da wir so die Robustheit unseres Absolute Return-Ansatzes zur Freude unserer Kunden im Extremtest unter Beweis stellen konnten.

e-fundresearch: Welche Ergebnisse würden Sie in diesem Zusammenhang als sehr gut, mittelmäßig und enttäuschend bezeichnen?

Nussbaumer: Als sehr gut würde ich das Erreichen der gesetzten Ertragsziele unter geringer Volatilität betrachten. Als mittelmäßig würde ich erachten, dass ich zu Beginn der aktuellen Krise sowohl ihr Ausmaß als auch ihre Auswirkungen doch deutlich unterschätzt habe.

e-fundresearch: Wie können Sie durch Ihre Leistung Mehrwert für Ihre Anleger schaffen?

Nussbaumer: Durch aktives Management und durch Risikoaversion. Durch aktives Management sehe ich mich in der Lage, kurzfristige Marktbewegungen ausnutzen zu können, um so die Möglichkeit zu haben, eine Anzahl kleiner Mehrerträge für den Fonds zu erwirtschaften. Das Management von Absolute Return-Fonds deckt sich gut mit meiner Risikoaversion. Das bedeutet, ich werde Risiken nur dann eingehen, wenn ich sehe, dass nicht nur das Chancen-Risiko-Verhältnis, sondern auch die Wahrscheinlichkeit eines positiven Ausgangs entsprechend hoch ist. Beides kombiniert sorgt für unkorrelierten Ertrag unter geringer Schwankung.

e-fundresearch: Wie lange sind Sie schon Fondsmanager?

Nussbaumer: Ich bin seit 2005 im Fondsmanagement tätig.

e-fundresearch: Was waren bisher Ihre größten Erfolge und Misserfolge in Ihrer Fondsmanager Karriere?

Nussbaumer: Als meinen größten Erfolg würde ich anführen, dass ich bereits zu Beginn der aktuellen Krise sehr konservativ veranlagt war und somit eine sehr erfreuliche Performance vorweisen konnte. Auch der größte Misserfolg für mich wurde in der aktuellen Krise geboren, und zwar am 21. Jänner 2008. Als der Markt getrieben von den Ereignissen rund um die Societe Generale und Jerome Kerviel ins Bodenlose zu fallen schien, war ich davon überzeugt, dass die Angst im Markt einen Boden signalisieren würde und habe Aktienrisiko aufgebaut. Später hat sich leider gezeigt, dass der Boden noch lange nicht in Sicht war.

e-fundresearch: In welchem Kapitalmarktumfeld bewegen wir uns Ihrer Ansicht nach derzeit?

Nussbaumer: Ich denke, dass wir uns zur Zeit in einer ausgewachsenen Bärenmarkt-Rallye befinden. Der Markt scheint aktuell nicht nur einen Systemzusammenbruch auszupreisen, sondern mittlerweile auch ein Ende der aktuellen Krise einzupreisen. Und genau hier bin ich doch etwas skeptisch. Sollten die Unternehmen beginnen, ihre Überkapazitäten abzubauen, könnte das dazu führen, dass wir einen starken Ansprung in den Arbeitslosenzahlen sehen würden. Der Konsum würde weiter zurückgehen, Kredite würden ausfallen und auf die bereits gebeutelten Banken könnte eine weitere Welle von Abschreibungen, diesmal aus der Realwirtschaft, zukommen.

e-fundresearch: Wie agieren Sie in diesem Umfeld?

Nussbaumer: Solange oben beschriebener Situation eine nennenswerte Eintrittswahrscheinlichkeit zukommt, bleibe ich eher konservativ aufgestellt und versuche, mein Portfolio über günstige Put-Optionen abzusichern, was mir zusätzlich die Möglichkeit bietet, von wieder fallenden Märkten zu profitieren. Bei einem nachhaltigen und ungesicherten Einstieg in die Aktienmärkte würde ich mich in der jetzigen Situation und vor allem nach den jüngsten Kursanstiegen sehr unwohl fühlen.

e-fundresearch: Was sind die speziellen Herausforderungen in der aktuellen Situation?

Nussbaumer: Ich denke die erste Herausforderung liegt zur Zeit darin zu erkennen, ob die aktuell etwas besser als erwartet ausfallenden Zahlen von Unternehmen und aus der Wirtschaft nur kurzfristige Gegenreaktionen in einem anhaltend negativem Umfeld sind, oder ob sie eine nachhaltige Besserung der Lage anzeigen. Hier ist es sicher besser die ersten Prozente einer wirklichen Trendwende zu Gunsten der Sicherheit der eigenen Entscheidung zu opfern und so die Wahrscheinlichkeit von Verlusten zu reduzieren. Das bedeutet die zweite Herausforderung liegt darin sich in Selbstdisziplin zu üben.

e-fundresearch: Welche Ziele haben Sie kurzfristig bis zum Ende des Jahres und mittelfristig für die kommenden 3-5 Jahre?

Nussbaumer: Kurzfristig bis Jahresende ist mein Ziel erneut das Ertragsziel zu erwirtschaften, was vor allem heuer im Umfeld stark fallender Zinsen eine spannende Herausforderung darstellt. Mittelfristig ist es mein Ziel, weiterhin maßgeblich an der Konstruktion und Weiterentwicklung des erfolgreichen Absolute Return-Prozesses unseres Hauses beteiligt zu sein und dabei mitzuhelfen die Assets under Management des Absolute Return-Teams durch Veranlagungserfolge und neue Produkte, wie etwa den oben genannten „Strategy Return“, weiter spürbar auszuweiten.

e-fundresearch: Welche Ergebnisse würden Sie in drei Jahren als sehr gut, neutral und enttäuschend empfinden?

Nussbaumer: Als sehr gut würde ich es empfinden, wenn wir in den nächsten drei Jahren weiterhin unsere Ertrags- und Sicherheitsanstrebungen erreichen könnten und wir unsere Assets under Management im Absolute Return-Team erhöhen könnten. Als Neutral würde ich ein Gleichbleiben des Volumens und eine nur durchschnittliche Performance ansehen. Enttäuschend wäre es für mich, wenn ich keines dieser Ziele erreichen könnte.

e-fundresearch: Gibt es für Sie Vorbilder?

Nussbaumer: Es gibt wohl Personen, die ich auf Grund ihrer Leistung und Einstellung schätze und bewundere, ich würde sie jedoch nicht als Vorbilder ansehen. Ich denke jeder sollte für sich selbst seinen eigenen individuellen Weg suchen und finden. Nur so ist man in der Lage, sein volles Potential zu erkennen und auszuschöpfen.

e-fundresearch: Was motiviert Sie als Fondsmanager in Ihrem Job?

Nussbaumer: Mich motiviert der Gedanke daran, dass ein Fondsmanager für die Veranlagungswünsche des Kunden eine Komplettlösung anbietet. Einerseits bieten wir dem Kunden eine Möglichkeit, sein erarbeitetes Geld möglichst sicher zu veranlagen, andererseits streben wir einen stabilen Ertrag unabhängig davon an, in welcher Verfassung sich der Markt aktuell befindet. Deswegen fühle ich mich in meiner Tätigkeit als Absolute Return Manager sehr wohl. Sie bietet mir die Möglichkeit, genau diese Ziele für den Anleger zu erreichen.

e-fundresearch: Was wollen Sie noch erreichen bzw. was sind Ihre weiteren Ziele als Fondsmanager?

Nussbaumer: Neben den Zielen, die ich bereits einige Fragen vorher angeführt habe, wäre ich sehr froh darüber, wenn ich in 10 oder 20 Jahren noch immer mit der gleichen Begeisterung an meinen Job herangehe wie heute. Ein Ziel, das es glaube ich nur wenigen gelingt zu erreichen.

e-fundresearch: Welchen Beruf würden Sie gerne ausüben, wenn Sie nicht Fondsmanager wären?

Nussbaumer: Ich denke, Gärtner wäre für mich persönlich eine sehr interessante Alternative zur Tätigkeit als Fondsmanager. Ein erfüllender Job, der es ermöglicht, seine Fantasie und Kreativität einsetzen zu können, um etwas Positives zu schaffen und für andere einen realen oder auch nur individuell gefühlten Nutzen darzustellen.

e-fundresearch: Vielen Dank für das Gespräch!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com