Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Smart Beta: Was ist dran?

Die Idee ist nicht neu, und doch zuletzt im Mittelpunkt. Was liefern die smarten Konzepten und wo liegen die Grenzen. Was sollten Investoren nicht erwarten? Funds | 22.07.2013 01:50 Uhr

Grundsätzlich könnnen verschiedene "Smart Beta" Strategien unterschieden werden.

Gleichgewichtung im Portfolio

Im Gegensatz zu Gewichtungen nach Marktkapitalisierung könnten die Gewichtungen gleich hoch definiert werden, beispielsweise bei 100 Aktien im Portfolio eine Gewichtung von 1 Prozent pro Aktie. In diesem Zusammenhang müßte dann auch definiert werden, wann bzw. in welchem Intervall die Rückführung auf die 1 Prozent-Quote erfolgen sollte. Dabei sollten die Transaktionskosten nicht zu groß werden. Diese Strategie läßt sich sicherlich schwer mit dem intellektuellen Ansprüchen und Vorstellungen aktiver Fondsmanager vereinbaren.

Fundamental Indexing

Eine deutlich anspruchsvollere Strategie gewichtet die Wertpapiere im Portfolio auf Basis von fundamentalen Kennzahlen. e-fundresearch.com hatte bereits im Jahr 2010 dazu mit dem Pionier im Bereich Fundamental Indexing, Research Affiliates gesprochen (siehe dazu Artikel zum Thema). Diese Investmentidee ist nicht neu und wurde implizit schon lange von aktiven Fondsmanagern umgesetzt, für die Fundamentaldaten wichtig sind.

Gewichtung auf Basis des Risikos

Eine innovative Variante ist auch die Gewichtung der Wertpapiere im Portfolio auf Basis des Risikos, wobei hier auch wieder die Wahl der Risikokennzahl und das Beobachtungsintervall entscheidend sind.

Momentum Effekte nutzen

Diese Strategie setzt auf Wertpapiere, deren Kurse zuletzt bereits angestiegen sind und positives Momentum aufgebaut haben. In extremer Ausprägung widerspricht dies allerdings dem konservativem Prinzip "buy low - sell high" - was jedoch nicht bedeutet, dass die Strategie in Kombination mit anderen Kennzahlen nicht auch erfolgreich sein kann.

Interessant ist auch eine Studie über Smart Beta im Zusammenhang mit Corporate Bonds und Aktien

Investoren sollten bei der Umsetzung von Smart Beta Konzepten darauf achten, dass Style-Faktoren isoliert werden bzw. beachtet werden.

Ein zu starker Fokus auf Wertpapiere mit niedriger Volatilität (+ evt. Leverage) kann in stark schwankenden Marktphasen auch zu großen Verlusten führen. Wertpapiere mit historisch geringer Schwankung können in unruhigen Zeiten genauso stark schwanken wir grundsätzlich riskantere Wertpapiere - bis zum Zeitpunkt, wo sich die Marktteilnehmer wieder stärker auf die Fundamentaldaten konzentrieren. 

Das Management eines Smart Beta Portfolios kann im Endeffekt ähnlich komplex und teuer sein wie ein aktiv verwaltetes Portfolio.

Investoren sollten ihre Erwartungen nicht zu hoch stecken, da sich im Lauf der Zeit und mit steigenden Mittelzuflüssen spezifische Smart Beta Strategien wieder dem Marktportfolio annähern konnten. Der laufende Direktvergleich mehrerer Investmentkonzepte ist sicherlich der effizienteste Weg um einen Überblick zu bekommen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com