Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Asiatische Aktien: Viel mehr als Instant Nudeln und Stahlwerke

Inwieweit sich die asiatische Wachstumsstory in den vergangenen Jahren verändert hat und warum „Millennials“ dabei eine tragende Rolle spielen, diskutierte e-fundresearch.com kürzlich in einem Interview mit HyungJin Lee, Head of Asian Equities bei Barings. Funds | 02.11.2016 13:21 Uhr
HyungJin Lee, Head of Asian Equities, Barings / ©  Barings
HyungJin Lee, Head of Asian Equities, Barings / © Barings

Asien: Eines der letzten „normalen“ Investmentuniversen?

„Global gesehen stellt Asien im heutigen Umfeld eines der letzten „normalen“ Investmentuniversen dar“, sagt HyungJin Lee, Head of Asian Equities bei Barings, gleich zu Beginn eines Interviews mit e-fundresearch.com. HyungJin Lee verweist in diesem Zusammenhang auf das - insbesondere im Vergleich zu Europa und den USA – anständige Wachstums- und vor allem Zinsumfeld. Auch in puncto politischen Risiken waren es laut HyungJin Lee in jüngster Vergangenheit speziell „westliche“ Länder, die für Marktunsicherheit sorgten (Stichwort „Brexit“). Dramatische Sorgen um das chinesische Wirtschaftswachstum sind laut HyungJin Lee nicht berechtigt, da es nur natürlich sei, dass sich das Wachstum nach einem signifikanten Boom einpendeln und auch in seiner Struktur verändern muss. „Am Ende des Tages reden wir aber immer noch über – global betrachtet – hoch attraktives Wachstum“, so der Investment Manager gegenüber e-fundresearch.com.

Aus Anlegersicht sei es aber ungemein wichtig zu erkennen, wie sich der Wachstumspfad Chinas aber auch des restlichen asiatischen Investmentraums verändert hat und vor allem verändern wird. Viele der Wachstumsthemen, die in der Vergangenheit in Asien gut funktioniert haben – etwa der Instant Noodle Sektor, aber auch Luxuskonsumgüter – sind laut HyungJin Lee zunehmend kritisch zu hinterfragen beziehungsweise haben bereits ihren Zenit überschritten.

Millennials mit verändertem Konsumverhalten

Ein wichtiger Grund, warum sich die asiatische Wachstumsstory in ihrer Struktur in den vergangenen Jahren stark veränderte ist HyungJin Lee zufolge vor allem die Tatsache, dass sich auch die Zusammensetzung der asiatischen Konsumgesellschaft gewandelt hat: „Millennials“ -  also die Generation, die im Zeitraum von etwa 1980 bis 1999 geboren wurde – lautet hier das Stichwort. „Millennials weisen nicht zuletzt aufgrund ihrer hohen Internetaffinität ein deutlich verändertes Konsumverhalten auf“, erklärt Lee. Doch auch außerhalb des Internets, seien deutliche Unterschiede feststellbar: „Während in früheren Generationen Luxusgüter – beispielsweise Gucci-Handtaschen – einen hohen Stellenwert eingenommen haben und gerne öffentlich präsentiert wurden, ist solch ein Verhalten bei Millenials zunehmend verpönt“, so der Barings Fondsmanager. Insbesondere Freizeiterlebnisse und allen voran Fernreisen haben in dieser Generation deutlich an Bedeutung gewonnen: „Ein auf Facebook oder WeChat verbreitetes Foto von einem Aufenthalt auf Bali oder vor dem Eiffelturm ist in dieser Generation zum Objekt der Begierde geworden“, sagt HyungJin Lee.

HyungJin Lee setzt auf GARP-Stock-Picking

In dem von HyungJin Lee verwalteten Baring Asia Growth Fund möchte Barings die veränderten Wachstumsstrukturen Asiens in Form eines konzentrierten Bottom-Up GARP-Portfolios abbilden (siehe auch e-fundresearch.com Archiv-Interview mit Jean-Louis Scandella, Head of Equities bei Barings). Neben dem oben beschrieben „Millennials“-Thema werden aktuell beispielsweise auch noch die Bereiche Technologie (u.a. auch Virtual Reality und Augmented Reality) sowie strukturelles und reformbedingtes Wachstum (beispielsweise „Clean Energy“) verstärkt berücksichtig. Per Ende August 2016 nahmen HyungJin Lees Top-10 Holdings 39.5% der gesamten Strategie ein – das Active-Share des Portfolios lag zu diesem Zeitpunkt bei 85.1% (vs. MSCI Asia Pacific ex. Japan).

Abschließender Performance-Chart demonstriert die 5-Jahresentwicklung (per 30.09.2016) des Baring Asia Growth Fund (IE0000830129) im Vergleich zum Lipper-Peer-Group-Durchschnitt „Equity Asia Pacific ex. Japan“:

Zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken!
Zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken!
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com