Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Praxisinsights: Die richtige Selektion und Überwachung von Fondsmanagern

"Sobald ein Manager ausgewählt wurde, hat die harte Arbeit in gewisser Weise gerade erst begonnen." | Worauf es bei der Managerselektion und der anschließenden, laufenden Überwachung zu achten gilt, erklärt Christophe Jaubert, Head of Investment Performance, Mediolanum Asset Management (MAML), Dublin, in einem Gastkommentar. Funds | 29.06.2018 10:22 Uhr
e-fundresearch.com Gastautor: Christophe Jaubert, Head of Investment Performance, Mediolanum Asset Management (MAML), Dublin / © Mediolanum Asset Management
e-fundresearch.com Gastautor: Christophe Jaubert, Head of Investment Performance, Mediolanum Asset Management (MAML), Dublin / © Mediolanum Asset Management

"Die Managerauswahl in der Dachfonds-Welt ist absolut wichtig und wird nicht dadurch erleichtert, dass erstklassige Fondsmanager nur sehr begrenzt verfügbar sind und um die es einen starken Wettbewerb gibt, der trotz des jüngsten Anstiegs in passives Investieren immer noch wächst.

Wo also soll der Auswahlprozess beginnen? Ein Ansatz ist es, die Erfolgsgeschichte eines Managers zu überprüfen, um jedes Glückselement in einer scheinbar beeindruckenden Investmentgeschichte herauszufiltern. Auf quantitativer Basis sollte eine Menge Arbeit geleistet werden, um das Glück zu vermeiden, zum richtigen Zeitpunkt im richtigen Sektor aktiv zu sein. Die wahre Stärke eines Managers ist ziemlich unabhängig von Zufall oder Glück. Solche Einflussgrößen müssen aus der Erfolgsbilanz entfernt werden. Die einzigen Einflussgrößen, die übrig bleiben sollten, sind die Fähigkeiten eines Managers.

Wenn Sie sich davon überzeugt haben, dass die Erfolgsbilanz unabhängig von kurzfristigen Faktoren Bestand hat, ist die nächste große Frage, ob sie wiederholt werden kann oder nicht. Dies ist eine qualitative Einschätzung - wie zuversichtlich können Sie sein, dass die erfolgreiche Vergangenheit in Zukunft in einem anderen Umfeld wieder auftaucht? In dieser Hinsicht ist Erfahrung ein Schlüsselfaktor. Nachdem Sie die quantitativen Überprüfungsinstrumente verwendet haben, müssen Sie dies mit einer starken qualitativen Überprüfung untermauern. Im Mittelpunkt dieser qualitativen Überprüfung steht der Versuch, eine starke Beurteilung vom betreffenden Manager zu entwickeln. Dies kann nur durch das tatsächliche Wissen über den Manager erfolgen, bei persönlichen Treffen, um unter anderem die Stabilität des Unternehmens auf Teamebene zu beurteilen und einzuschätzen, was diesen Manager und diese Strategie von anderen unterscheidet.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Allianz Global Artificial Intelligence Ist der erste Fonds in Europa, der Anlegern einen Zugang zu sämtlichen Bereichen des Künstlichen Intelligenz-Segments ermöglicht. Die Zukunft ist jetzt! » Mehr Informationen finden Sie hier

Sobald ein Manager ausgewählt wurde, hat die harte Arbeit in gewisser Weise gerade erst begonnen. Der Fondsmanager wurde in einen Gesamtinvestitionsprozess eingebunden, bei dem der Dachfonds zunächst das makroökonomische Bild berücksichtigt hat, da dies sich wahrscheinlich auf seine Strategien auswirken wird. Dies führt wiederum zu Entscheidungen über die richtige Asset-Mischung, die wiederum dazu tendiert, die Art des Asset-Managers zu bestimmen, der für die Umsetzung dieser Strategie benötigt wird.

Nach der Auswahl muss der Manager beobachtet werden, nicht nur in Bezug auf die Leistung – wie wichtig das auch ist - sondern auch in Bezug auf dessen Gesamtzustand. Starke Überzeugungen für Manager entstehen, wenn man sie tatsächlich kennt, und auch hier spielen persönliche Treffen eine entscheidende Rolle. Eine solche Beziehung sollte es Ihnen ermöglichen, Änderungen auf der Unternehmensebene zu erkennen, die sich auf die Dauer negativ auf die Performance auswirken können. Üblicherweise sollte man während ein Manager engagiert wird feststellen, wer wirklich für das Team verantwortlich ist, unabhängig von Titeln. Wer ist die Schlüsselperson? Unternehmen setzen routinemäßig drei oder vier Personen als "Führungsteam" ein, und wenn einer von ihnen das Unternehmen verlassen sollte, können sie plausibel argumentieren, dass das kein großes Problem ist. Generell neigen Unternehmen dazu, alle personellen Veränderungen positiv darzustellen. Fundierte Kenntnisse des Teams können Ihnen helfen, dies in den Fällen zu durchschauen, in denen eine positive Interpretation nicht gerechtfertigt ist. Parallel dazu kann gutes, praktisches Wissen über ein Team Sie warnen, wenn ein Manager aus seinem natürlichen Investitionsumfeld herausgeht und in unbekanntem Terrain tätig wird. Auch wenn dies zunächst erfolgreich ist, sollte es immer noch ein Alarmsignal sein. Der Manager sollte gefragt werden, warum er nicht an dem festhält, was er weiß, an seinen bewährten Alpha-Return-Quellen.

Dann gibt es natürlich Under- und Over-Performance. Beide könnten Schwierigkeiten bedeuten. Wenn Sie Manager sehr gut kennen, sollten Sie von ihrer Performance nicht überrascht sein. Wenn Sie eine Abweichung von einem etablierten Muster bemerken, müssen Sie nach dem Grund dafür fragen. Es ist eine qualitative Einschätzung, ob sich etwas verändert hat oder ob es ein mark-to-market-Verlust oder –Gewinn ist.

Wenn Sie Vertrauen in einen Manager haben, kann eine Under-Performance zeigen, dass der Manager den Ereignissen voraus ist, was bedeutet, dass es die Möglichkeit gibt, billig zu kaufen. Im Gegensatz dazu kann eine Over-Performance bedeuten, dass sie ein höheres Risiko eingehen.

Managerauswahl ist natürlich kein Selbstzweck. Ziel ist es, Manager und Strategien zusammenzubringen, um auf lange Sicht die besten Renditen für die Kunden zu generieren.

Zusammenfassend suchen wir nach einem echten, selbstbewussten Investmentmanager, der nicht nur die Sell-Side-Story kauft, sondern auch in der Lage ist, quer zu denken und Verbindungen herzustellen, zum Beispiel zwischen aktuellen Nachrichten und möglichen Anlagetrends. Das ist eine echte Fähigkeit, um die es, wie eingangs erwähnt, eine Menge Wettbewerb gibt. Allerdings ist der Markt im Allgemeinen derzeit stark von quantitativen Anlagetechniken abhängig, was bedeutet, dass diejenigen, die einen solchen Manager suchen, sich dem Trend widersetzen. Sorgfältige Auswahlverfahren verbunden mit einer klaren Vorstellung davon, was einen guten Manager ausmacht, sind wesentliche Voraussetzungen, um in diesem wichtigen Bereich die richtigen Entscheidungen zu treffen."

Christophe Jaubert, Head of Investment Performance, Mediolanum Asset Management (MAML), Dublin


Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com