Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die besten Europa Long/Short Fonds

Wie schlagen sich europäische Long/Short-Manager im Vergleich zu einer Long-Only Benchmark? In der neuesten Ausgabe von 'Die Besten' untersuchte e-fundresearch.com das Long/Short Equity Europe-Manager-Universum nach den Strategien mit den besten Risiko/Ertragsprofilen auf 3-Jahressicht. Funds | 22.02.2019 12:10 Uhr
©  Pexels.com
© Pexels.com

Das untersuchte Universum: Long/Short Equity Europe

Im Rahmen der vorliegenden Ausgabe von 'Die Besten' wurden vom e-fundresearch.com Team sämtliche Europa Long/Short Fonds (Morningstar-Kategorie: Long/Short Equity Europe) berücksichtigt, die zum aktuellen Stichtag (21.02.2019) in zumindest einem Land der DACH-Region zum Vertrieb zugelassen waren und zusätzlich über einen durchgängigen Live-Track-Record von zumindest drei Jahren (per 31.01.2019) verfügten. Darüber hinaus wurden ausschließlich Publikumsfondsstrategien analysiert, die per letzten Monatsende ein Mindestvolumen von 15 Millionen Euro sowie eine Fondswährung in EUR vorweisen können. Im Falle von multiplen Fondstranchen hat das e-fundresearch.com Team jeweils auf die älteste (zugelassene) Tranche zugegriffen. Zum aktuellen Bewertungsstichtag ergab sich aufgrund dieser Kriterien ein aus 35 unterschiedlichen Strategien bestehendes Fondsanalyse-Universum. 

14,29 Prozent können die Long-Only Benchmark übertreffen

Die nachfolgend eingefügte Grafik präsentiert sämtliche 35 Fonds des untersuchten Universums hinsichtlich der jeweils über 3-Jahre (per 31.01.2019) erzielten Risiko-Ertrags-Profile (in EUR). Risiko wurde dabei in Form von annualisierter 3-Jahres-Volatilität, Ertrag in Form von annualisierter 3-Jahres-Performance (Total-Return-Basis) berücksichtigt.

Neben den fünf Fonds mit den höchsten 3-Jahres Sharpe-Ratios wurde außerdem auch das Risiko/Ertrags-Profil des Marktes bzw. der Benchmark in obiger Grafik hervorgehoben dargestellt. Zum aktuellen Stichtag ist es 5 der untersuchten Manager gelungen, die für diese Analyse gewählte Referenz-Benchmark (MSCI Europe NR EUR) auf 3-Jahres-Sicht zu schlagen. All diesen fünf Strategien gelang es, die Benchmark bei niedrigerer Volatilität zu übertreffen. 

30 Fondsstrategien sind schwächer als der Referenz-Index

Die Kehrseite der Medaille: Insgesamt 30 der analysierten Long/Short Equity Europe Manager konnten den MSCI Europe NR EUR auf 3-Jahressicht performancemäßig nicht schlagen. 26 dieser Fonds konnten die (im Vergleich zur Benchmark) niedrigere erwirtschaftete Performance immerhin auch durch eine geringere Volatilität rechtfertigen, wohingegen 4 Fonds (11,43 Prozent des gesamten untersuchten Universums) weder eine bessere Performance noch eine niedrigere Volatilität vorweisen können. 

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Allianz Global Artificial Intelligence Ist der erste Fonds in Europa, der Anlegern einen Zugang zu sämtlichen Bereichen des Künstlichen Intelligenz-Segments ermöglicht. Die Zukunft ist jetzt! » Mehr Informationen finden Sie hier

Annualisierte 3-Jahres-Performance bei durchschnittlich 1,03 Prozent

Der von e-fundresearch.com über alle 35 Strategien gemessene 3-Jahres-Performance-Durchschnitt (arithmetisch) liegt zum Stichtag bei 1,03 Prozent (p.a.) - die Median-Performance bei 0,66 Prozent (p.a.). Dass sich eine gründliche Fondsanalyse auch in dieser Assetklasse auszahlen kann, zeigt ein Blick auf das beobachtete Performance-Spektrum, das von -10,01 Prozent (p.a.) (schwächster Fonds) bis 9,57 Prozent (p.a.) (stärkster Fonds) reicht. 

Wie effektiv konnte die Downside kontrolliert werden?

In welchem Ausmaß Long/Short Equity Europe Fondsmanager Verlustphasen in den letzten 3-Jahren begrenzen konnten, hat e-fundresearch.com anhand der für das Analyseuniversum beobachteten Maximum Monthly Drawdowns (maximaler monatlicher Verlust) analysiert: Im arithmetischen Durchschnitt über alle untersuchten Fondsstrategien konnte ein Maximum Drawdown von -11,35 Prozent gemessen werden, die Long-Only Benchmark weist in selbigem Vergleichsraum einen höheren (schlechteren) Maximum Drawdown von -12,85 Prozent auf. 34,29 Prozent der analysierten Manager müssen auf aktueller 3-Jahres-Sicht einen im Vergleich zum Index höheren Maximum Drawdown vorweisen - die Bandbreite der beobachteten Maximal-Verluste reicht von -2,31 Prozent (geringster Maximum Drawdown) bis -27,97 Prozent (höchster Maximum Drawdown). Dass es auch Fondsmanager gibt, denen das Management der Downside sehr gut zu gelingen scheint, zeigt ein Blick auf die (in obiger Grafik bereits angeführten) aktuellen Top-5-Fonds: Für diese Kohorte konnte ein durchschnittlicher Maximum Drawdown von -4,47 Prozent gemessen werden - knapp 65 Prozent niedriger als der Benchmark-Drawdown. 

Die aktuellen Top-15 Fonds im Überblick 

Gemessen an den - über einen 3-Jahres-Zeitraum - besten Risiko/Rendite-Profilen (Sharpe-Ratio) wird die Top-15-Liste der besten Europa Long/Short Fonds derzeit von Strategien aus den Häusern Carmignac (Carmignac Portfolio Long-Short European Equities sowie Carmignac Long-Short European Equities),  Lupus alpha (Lupus alpha Fonds - Lupus alpha All Opportunities Fund),  Lemanik (Eleva UCITS Fund - Eleva Absolute Return Europe) und Man Group (Man GLG European Mid-Cap Equity Alternative) angeführt. 

Weitere Detailinformationen und Kennzahlen zu den aktuellen Top-15-Fonds können Sie der unten eingefügten Tabelle entnehmen. Bitte beachten Sie die teilweise unterschiedlichen Vertriebszulassungen.

Zum Vergrößern bitte auf die Tabelle klicken.
Zum Vergrößern bitte auf die Tabelle klicken.
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com