VÖIG Fondsbilanz 2022: Trotz Krise starke Zuflüsse bei nachhaltigen Investmentsfonds

Das vergangene Jahr war hart für alle Assetklassen, welche Investments in Österreich trotzdem performt haben lesen Sie in der VÖIG Fondsbilanz. Funds | 13.01.2023 10:00 Uhr
Heinz Bednar, VÖIG-Präsident / © e-fundresearch.com / VÖIG
Heinz Bednar, VÖIG-Präsident / © e-fundresearch.com / VÖIG

  • Fondsvolumina im Jahr 2022 durch Ukrainekrieg, Energiekrise, Inflation und steigende Zinsen um 14% auf 187,7 Mrd. Euro gesunken
  • Starke Nettomittelzuflüsse bei nachhaltigen Investmentfonds (gemäß SFDR Art. 8 und 9) 4,1 Mrd. Euro Nettomittelzuflüsse und Volumenzuwachs um 11,3% auf 81,6 Mrd. Euro
  • Nettomittelzuflüsse bei Privatanleger:innen (Publikum-Retail 491,6 Mio. Euro) aufrecht
  • Immobilien-Investmentfonds performen auch in Krisenzeiten stabil

Das österreichische Fondsvolumen der Wertpapier-Verwaltungsgesellschaften (VWGs) ist seit Jahresbeginn 2022 um 14% auf rund 187,7 Mrd. Euro gesunken. Der Ukrainekrieg, die stark steigenden Energiepreise, die dadurch ausgelöste Inflation und die durch die Zentralbanken vorgenommenen Zinserhöhungen waren auf den Kapitalmärkten spürbar, teilt die Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) mit.

Die Nettomittelabflüsse betrugen -599,8 Mio. Euro, wobei institutionelle Anleger Abflüsse in der Höhe von -623 Mio. Euro und Publikumsfonds Institutionell -468,7 Mio. Euro hinnehmen mussten. Auf Publikumsfonds-Retail entfielen Zuflüsse in der Höhe von 491,6 Mio. Euro. Durch die Auflage von nachhaltigen Investmentfonds wurden die österreichischen Anleger:innen kapitalmarktaffin. „Die Anleger:innen wollen mit ihrem Engagement auf den Märkten nicht nur Rendite erzielten, sondern die Wirtschaft nachhaltig umgestalten und sind daher langfristig investiert“, betont VÖIG-Präsident Heinz Bednar. „Sie setzen ihr Engagement auch in Krisenzeiten fort und können daher den langfristigen Mehrertrag von Kapitalmarktveranlagungen gegenüber anderen Anlagemöglichkeiten lukrieren. Die Nettomittelveränderung von 4,1 Mrd. Euro im Bereich der nachhaltigen Investmentfonds zeigen diese erfreuliche Entwicklung sehr deutlich“, so Bednar. Die höchsten Nettomittelzuflüsse erreichten die vermögensverwaltenden Fonds mit rund 701,8 Mio. Euro. Die Gesamthöhe der Ausschüttungen betrug 1,7 Mrd. Euro und die Kursverluste beliefen sich auf rund 28,8 Mrd. Euro.

Performancesieger Derivatefonds

Performancesieger im 1-Jahres-Zeitraum waren Derivatefonds mit einem Plus von rund 17,5%, gefolgt von Aktienfonds für Mittel- und Osteuropa mit rund 3,6%. Alle anderen Kategorien performten negativ.

Die Kraft des Kapitalmarkts zeigt sich in der 10 Jahres Performance sehr deutlich. Aktienfonds mit Schwerpunkt Nordamerika performten mit einem Plus von 10,8% p.a., gefolgt von Aktienfonds, Japan mit 5,6% p.a. und Aktienfonds internationale Aktien mit 5,6% p.a. Die Aktienfonds Österreich performten mit 3,5% p.a.. Im Rentenfondsbereich lagen im 10-Jahres-Fondsbereich Rentenfonds in Fremdwährung mit 0,4% p.a. vor den Rentenfonds vorwiegend in EUR mit rund 0,3% p.a.

Nettomittel-Zuflüsse bei nachhaltigen Investmentfonds gemäß SFDR

Die nachhaltigen Investmentfonds gem. SFDR Art. 8 und 9 erreichten ein Fondsvolumen von 81,6 Mrd. Euro (Volumenzuwachs um 11,3% seit Jahresbeginn). Die nachhaltigen Investmentfonds erzielten einen Nettomittelzufluss von 4,1 Mrd. Euro.

Die 1-Jahres-Performance der nachhaltigen Aktienfonds betrug -15,3,0%, nachhaltige Derivatefonds erreichten 16,1% und nachhaltige Immobilienfonds legten um 2,1% zu. Im 10-Jahresbereich stiegen nachhaltige Aktienfonds jährlich um 5,5% im Wert, nachhaltig gemischte Fonds zeigen ein jährliches Plus von 2,2% p.a.

Insgesamt verwalteten die 15 österreichischen Verwaltungsgesellschaften per Ende Dezember 2022 exakt 1.967 Wertpapierfonds, davon 983 Publikumsfonds und 984 Institutionelle Fonds. Es wurden 102 Investmentfonds geschlossen und 161 fusioniert. Gleichzeitig wurden im vergangenen Jahr 68 Fonds neu aufgelegt.

Immobilien-Investmentfonds weiter mit Zuflüssen

Die offenen Immobilien-Investmentfonds konnten ihr Fondsvolumen seit Jahresbeginn 2022 um 2,5% auf rund 11 Mrd. Euro steigern, wobei sich die Nettomittelzuflüsse auf 98,8 Mio. Euro, Ausschüttungen auf rund 97,1 Mio. Euro und Kursgewinne auf rund 261,2 Mio. Euro beliefen. Die 5 Immobilien-Investmentfondsgesellschaften verwalteten 13 Fonds (8 Publikumsfonds und 5 Spezialfonds). Die durchschnittliche 1-Jahres-Performance betrug 2,4%. Die 10-Jahres Performance betrug 2,3%.

VÖIG-Präsident Heinz Bednar blickt nach dem schwierigen Jahr 2022 zuversichtlicher in das neue Jahr. Die Ausgangslage hat sich bei vielen Anlageklassen verbessert. „Es gibt deutliche Anzeichen, dass die Inflation einen Scheitelpunkt erreicht hat. Viele Aktien weisen eine vernünftige Risiko-Ertragsrelation auf und an den Anleihenmärkten sind nach vielen Jahren aufgrund der Zinserhöhungen die Renditeniveaus attraktiv. Trotz der großen Herausforderungen haben Anleger:innen ihre Fondsanteile gehalten und ihre Anteile weiter aufgestockt. Die ersten Handelstage im neuen Jahr seien „gut angelaufen“ und das Umfeld für Investor:innen beginne sich aufzuhellen.

Finden Sie alle Details in der Fondsbilanz 2022.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.