Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Japanischer Aktienmarkt: Herausforderungen & Chancen

Kürzlich konnte der Nikkei 225 erstmals seit 15 Jahren wieder über die 20 0000-Punkte-Marke steigen. Inwiefern es sich hierbei um eine nachhaltige Entwicklung handelt, diskutierte e-fundresearch.com in einem Exklusiv-Interview mit Archibald Ciganer, Portfolio Manager der Japanese Equity Strategy bei T. Rowe Price. Managers | 15.05.2015 10:00 Uhr
Archibald Ciganer, Portfolio Manager, Japanese Equity Strategy, T. Rowe Price
Archibald Ciganer, Portfolio Manager, Japanese Equity Strategy, T. Rowe Price
e-fundresearch.com: Was erwarten Sie für die Japanische Wirtschaft?
Archibald Ciganer: Wir sind optimistisch für die japanische Wirtschaft und glauben, dass die japanischen Konzerne ihre Gewinne noch weiter steigern können. Nachdem die Kaufkraft im Land im Vorjahr durch Steuererhöhungen (im April 2014 wurde die Mehrwertsteuer von 5 auf 8 % erhöht) zurückgegangen war, wächst die lokale Wirtschaft nun wieder und erste Anzeichen steigender Löhne könnten sich für die japanischen Verbraucher in einer Inflation der Reallöhne niederschlagen. Ausserdem importiert Japan seit der Atomkatastrophe von Fukushima im Jahr 2011 sehr viel Energie. Daher sollte auch der gefallene Ölpreis der Wirtschaftsentwicklung zuträglich sein.

Neben den Wertpapiergewinnen, die die japanischen Anleger einfahren, sind auch die Immobilienpreise im Steigen begriffen. Der durch die Politik von Premierminister Abe erzielte Wohlstand sollte die Anlegerstimmung und die wirtschaftliche Aktivität ebenfalls beflügeln, insbesondere wenn die Realeinkommen zu steigen beginnen.

Ein Schwachpunkt ist aber, dass die Investitionen im Produktionsbereich weiter tief sind. Dies liegt wohl vor allem daran, dass die Unternehmen die Erholung in Europa noch mit Vorsicht geniessen und sich das Wirtschaftswachstum in China verlangsamen könnte. Wir erwarten eine gewisse Normalisierung, wenn sich die weltweite Konjunkturlage verbessert, wovon wir momentan ausgehen.

e-fundresearch.com: Was erwarten Sie für den Yen? 

Archibald Ciganer: Die japanische Währung wurde schnell und deutlich abgewertet. Die Entwicklung von 75 zu 120 Yen pro Dollar hat die Unternehmensgewinne in Japan deutlich gestützt, hat aber auch ausländischen Investoren, die sich nicht gegen dieses Risiko abgesichert hatten, einigen Gegenwind entgegengeblasen.

Angesichts des Ausmasses dieser Anpassung glauben wir, dass sich der Yen in etwa auf diesem Niveau stabilisieren wird, was ja seit Anfang des Jahres bisher auch der Fall war. Den Vorteil daraus ziehen die ausländischen Investoren.

Weitere klare Abwertungstendenzen für den Yen sehen wir momentan nicht.

e-fundresearch.com: Denken Sie, dass die Erstarkung des Yen gegenüber dem Euro einen Einfluss auf die wirtschaftliche Erholung in Japan haben könnte? 

Archibald Ciganer: Nicht wesentlich, denn der US- und der südostasiatische Markt sind für die Exporteure in Japan wichtiger als der europäische Markt. Der gegenüber diesen Währungen schwache Yen stützt die Exportkraft Japans weiter, insbesondere da es sich um die grössten Handelspartner des Landes handelt. 

Während noch Unsicherheit bezüglich der Erholung der US-Wirtschaft besteht, halten wir an der Annahme fest, dass sich die Situation verbessert. Angesichts der Abhängigkeit von der weltweiten Industriekonjunktur sollte dies Japan und den japanischen Konzernen helfen.

e-fundresearch.com: Haben japanische Aktien nach der momentanen Börsenrally überhaupt noch Aufwährtspotenzial?

Archibald Ciganer: Was den Ausblick für japanische Aktien angeht, sind wir zunehmend positiv eingestellt, obwohl uns bewusst ist, dass wir mit dieser Ansicht nicht allein dastehen, was schon an sich wieder zum Risiko werden kann. Unserer Meinung nach bietet Japan sowohl bezüglich der inländischen Kursgewinne als auch bezüglich Gewinnzunahmen im späteren Verlauf attraktive Bewertungen. Dazu kommen selektive «Selbsthilfe»-Reformen, die die Rentabilität des Landes strukturell verbessern werden. Wenn wir damit richtig liegen, könnte sich dies als leistungsstarker Gewinntreiber erweisen. 

Nach der deutlichen Verschiebung vom riesigen staatlichen japanischen Rentenfonds (und der japanischen Post) hin zu inländischen Aktien zeigt sich, dass täglich grosse Käufer am Markt aktiv sind.

Wir weisen allerdings darauf hin, dass Japan weiter stark von der Weltkonjunktur abhängig ist. Schwächeln China oder die USA, so bekommt Japan dies zu spüren. Vor dem Hintergrund der inländischen Entwicklung und der niedrigen Bewertungen im Vergleich zu anderen Ländern, denken wir jedoch, dass japanische Aktien trotz des starken Wertzuwachses noch attraktive Chancen bieten.

e-fundresearch.com: Ist die Einführung des Nikkei 400 ein interessantes Signal für ausländische Investoren?

Archibald Ciganer: Unserer Meinung nach ist das eine sehr gute und vorteilhafte Entwicklung. Während sich bei vielen internationalen Anlegern die negative Einstellung zu japanischen Firmenleitungen hartnäckig hält, sollte die Einführung des Index vor allem für jene eine wichtige Signalwirkung haben, die japanische Titel bisher aus Corporate-Governance-Gründen und wegen des schlechten Managements gemieden haben. Um in den Index aufgenommen zu werden, müssen die Unternehmen nachweisen, dass sie eine gewisse Kapitalrendite und einen gewissen Betriebsgewinn erwirtschaften. Damit sollen die Firmenleitungen gezwungen werden, ihr Verhalten zu ändern. Es gibt also klare Anreize für die Unternehmen, ihre Aktienrendite zu verbessern und die grossen Liquiditätsposten in ihren Bilanzen abzubauen, ein Problem, dass nach Jahren der Deflation zur Vernichtung von Aktienwerten geführt hat.

Als allgemeineres Ergebnis der sogenannten Abenomics haben wir festgestellt, dass immer mehr Unternehmen ihre Ausschüttungsquoten und Dividenden erhöhen und Aktien zurückkaufen, was sich nach der Einführung des Index weiter verstärkt hat. Genau darauf hatten wir gehofft, als der Index angekündigt wurde, und wir waren erstaunt, in welchem Umfang die Unternehmen nun versuchen, diese Ziele zu erreichen. Ein weiteres wichtiges Signal für die Investoren ist, dass der staatliche japanische Rentenfonds als weltweit grösste öffentliche Pensionskasse mit Einlagen von etwa 112 Billiarden Yen in den Nikkei 400 investiert.

e-fundresearch.com: Vielen Dank für das Gespräch!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com