Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

"Emotionen weitestgehend ausschalten" | Security KAG Vorstand & Fondsmanager Ladreiter im Interview

Mit einem Volumen von 0,95 Milliarden Euro (per Ende Juni 2019) zählt die konservative Multi Asset Strategie "Value Investment Fonds Klassik" zu den größten Fondsportfolios am österreichischen Markt. Wie der Fonds in den vergangenen - durchaus volatilen - Monaten abschneiden konnte und warum Emotionen die größten Feinde eines erfolgreichen Management darstellen, konnte e-fundresearch.com im Interview mit Univ.-Doz. MMag. DDr. Peter Ladreiter, Vorstand und Fondsmanager der Security KAG, diskutieren. Managers | 22.07.2019 14:50 Uhr
Univ.-Doz. MMag. DDr. Peter Ladreiter, Vorstand und Fondsmanager, Security KAG / © Security KAG/e-fundresearch.com Collage
Univ.-Doz. MMag. DDr. Peter Ladreiter, Vorstand und Fondsmanager, Security KAG / © Security KAG/e-fundresearch.com Collage

e-fundresearch.com: Herr Ladreiter, von einer massiven Korrektur in Q4-2018, einer schönen V-förmigen Erholung in Q1-2019 und einer seither unbeständigeren Marktentwicklung: Wie lautet Ihr Fazit zu diesem wahren „Wechselbad der Gefühle“ an den Kapitalmärkten?

Peter Ladreiter: Die Märkte sind in diesem Zeitraum vorwiegend von Emotionen getrieben, die zum Ende des Vorjahres mit Angst und Verunsicherung verbunden waren, während seit Jahresbeginn allgemeine Euphorie herrscht. Abhängig von diesen Zuständen werden einlangende Marktdaten und Informationen zum wirtschaftlichen und politischen Umfeld entsprechend negativ oder positiv wahrgenommen. In jedem der Fälle ist es für uns besonders wichtig, Objektivität bei der Anwendung unserer auf harten Fakten basierenden Strategien walten zu lassen, um damit die meist irreführenden Emotionen im Management auszublenden.

e-fundresearch.com: Mit Blick auf das erste Halbjahr 2019: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer persönlichen Performance in diesem – zugegeben sehr kurzen – Zeitraum? In welchem Ausmaß haben Sie als aktiver Fondsmanager Kapital aus diesen erhöhten Volatilitätsniveaus schlagen können?

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Allianz Global Artificial Intelligence Ist der erste Fonds in Europa, der Anlegern einen Zugang zu sämtlichen Bereichen des Künstlichen Intelligenz-Segments ermöglicht. Die Zukunft ist jetzt! » Mehr Informationen finden Sie hier

Peter Ladreiter: Das erste Halbjahr ist für alle unsere investierten Anlagekategorien, beginnend bei internationalen Aktien bis hin zu Anleihen in einem breiten Spektrum an Bonitäten, extrem gut gelaufen. Bei diesem Rückenwind konnte im Lichte unserer strategisch defensiven Ausrichtung im Value Investment Fonds Klassik praktisch das Maximum an möglicher Performance lukriert werden. Selbst unter Berücksichtigung der Marktschwäche im letzten Quartal 2018 konnten auf Jahressicht wieder ansehnliche Wertzuwächse in allen Portfoliosegmenten erzielt werden.

e-fundresearch.com: Mit welcher Erwartungshaltung beziehungsweise Allokation sind Sie in die zweite Jahreshälfte 2019 gestartet? Viele Assetklassen liegen Year-to-Date bereits weit über ihren langjährig annualisierten Durchschnitts-Renditen – wie viel darf man sich hier noch erwarten?

Peter Ladreiter: Mit der Anlagestrategie des Fonds wenden wir uns traditionell an konservative und risikoscheue Investoren. Dementsprechend liegt die Aktienquote bei rund einem Drittel des Portfoliovolumens. Der Rest sind Anleihen im Bonitätsbereich AAA bis B. Kennzeichen ist die äußerst hohe Streuung der Veranlagung. Während im Rentensegment durch die historisch tiefen Renditen wenig Luft nach oben besteht und dieses damit vorwiegend die Stabilitätsfunktion im Portfolio übernimmt, sind die mittel- bis langfristigen Performance-Aussichten bei Aktien weiterhin sehr positiv. 

e-fundresearch.com: Vom omnipräsenten Handelsstreitchaos bis hin zu anderen geopolitischen Pulverfässern – wenn man möchte, gäbe es ausreichend Gründe, sich laufend Sorgen zu machen. Wie lautet Ihre Strategie, um „Noise“ von relevanten Entwicklungen zu trennen? Welche Faktoren halten Sie im aktuellen Umfeld besonders genau im Fokus? 

Peter Ladreiter: Unsere Managementstrategie basiert auf rein objektiven und aktuellen Marktdaten und -fakten (z.B. Anleiherenditen, Zinskurvenformen, Währungssicherungs- und Transaktionskosten, Forwardpreisen, etc.). Auf diesen Informationen basierend wird die Asset Allocation entsprechend feingesteuert. Soft-Facts und Prognosen spielen bei unseren Entscheidungen keine Rolle, womit wir „Noise“ automatisch außen vor lassen. Dieses Konzept erlaubt uns nicht nur Erwartungen Bezüglich Ertrag und Risiko zu errechnen, sondern auch Emotionen, die größten Feinde eines erfolgreichen Managements, weitestgehend auszuschalten.

e-fundresearch.com: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Ladreiter!

Über den GesprächspartnerDer promovierte Physiker und Betriebswirt Peter Ladreiter war vor seinem Eintritt in das Asset Management vor 20 Jahren über ein Jahrzehnt in der physikalischen Weltraumforschung tätig und dabei an führender Stelle an Datenauswertungen im Rahmen der Weltraummissionen Voyager und Cassini beteiligt. Die dort gewonnen komplexen Methoden dienten als Grundlage zur Entwicklung eines rein analytischen Managementansatzes, welcher auf Marktfakten und Parametern beruht, die mittels empirischer Kapitalmarktforschung gewonnen und laufend aktualisiert werden.  

Seit dem Jahre 2006 ist Peter Ladreiter im Vorstand der Security KAG (Konzernmitglied im GRAWE-Konzern) und dort für die Anlagestrategie, Finanzproduktentwicklung aber auch für den Vertrieb zuständig. Er verantwortet die Entwicklung von innovativen Lösungen im Bereich der fonds- und indexgebundenen Lebensversicherung, welche zusammen mit neuartigen Garantiemodellen u.a. in der Produktwelt der Prämienbegünstigten Zukunftsvorsorge eingesetzt werden. Peter Ladreiter ist auch als Vortragender in Bereich Veranlagungen und Versicherungswesen tätig und wendet sich dabei an unterschiedliche Zielgruppen.


Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com