Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

LBBW: Aktien taktisch neutral gewichten

„Die Schere zwischen Kursen und Gewinnen muss sich schließen“, begründet Berndt Fernow, Leiter LBBW Investment Strategy, die Empfehlung. In strategischer Hinsicht wären Aktien, aufgrund einer Risikoprämie von 6 % gegenüber Renten, erste Wahl. Markets | 10.04.2014 15:00 Uhr
Berndt Fernow, Leiter LBBW Investment Strategy
Berndt Fernow, Leiter LBBW Investment Strategy
Wichtig: Unternehmensgewinne  „Die Märkte befinden sich derzeit im Übergang von einer Liquiditäts- zu einer Fundamentalhausse“, so Fernow. Um diesen zu vollziehen, wären nun positive Signal seitens der Unternehmen gefragt. „Die Unternehmensgewinne müssen nun folgen“, bringt es der Experte auf den Punkt. 

Positive Impulse ausgeblieben 

Allerdings blieben in der letzten Berichtssaison, also im vierten Quartal 2014, die erhofften positiven Impulse in Europa aus. Auch die Ausblicke der Euro Stoxx 50 Firmen waren großteils zurückhaltend und vorsichtig. Nur 10 % hatten einen positiven Ausblick, 15 % einen negativen. Der Rest gab an die Lage neutral einzuschätzen. 

DAX-Firmen mit negativen Ausblick 

Noch enttäuschender waren zuletzt die Ausblicke der DAX-Unternehmen – ganze 40 % waren negativ und lediglich 15 % positiv. Schaut man sich die aktuellen Gewinnschätzungen der Analysten an, so haben sich auch die Hoffnungen auf steigende Gewinne im DAX zuletzt markant eingetrübt. 

Euro Stoxx 50: Abwärtsrevisionen 

Wie Fernow anmerkt, hätten sich die Erwartungen an das Gewinnwachstum 2013/14 im DAX seit dem vergangenen Sommer mehr als halbiert. Und auch die Abwärtsrevisionen bei den Gewinnschätzungen im Euro Stoxx 50 würden sich mit hoher Intensität fortsetzen. 

Märkte noch „fair“ bewertet 

„Die Bewertung der Aktienmärkte ist markant gestiegen und kann nur noch als „fair“ bezeichnet werden“, so Fernow. So würden sich etwa die DAX-Bewertungen wieder ihren zyklischen Hochs annähern. „Auffallend hoch bewertet“ – gegenüber dem DAX – sei etwa bereits der MDAX. 

Sentiment hat sich verschlechtert 

„Die Sentimentkonstellation hat sich spürbar verschlechtert. Anleger sind überwiegend hoch investiert und beginnen an ihrer Ausrichtung zu zweifeln“, so Fernow weiter. Trotz der jüngsten Häufung von Warnsignalen glaubt Fernow, dass der Aktienmarkt sein zyklisches Potenzial auf längere Sicht noch nicht vollständig ausgeschöpft habe. 

Aktien neutral gewichten 

Angesichts der Risikoprämie von 6 % gegenüber Renten, bleiben Aktien für Fernow in strategischer Hinsicht die erste Wahl. „Aus taktischer Hinsicht empfehlen wir Aktien bis auf weiteres nur noch neutral zu gewichten“, meint er. Denn die Schere zwischen Kursen und Gewinnen müsse sich schließen und das Thema Schwellenländer ausdiskutiert werden. 

Tipps: Automobile, Chemie, Rohstoffe 

Anlegern empfiehlt Fernow Branchen mit günstigem Verhältnis zwischen Bewertung und Gewinndynamik. Dazu zählt er Automobil, Chemie, Industrie und Rohstoffe. Weniger attraktiv wären dagegen defensive Branchen wie Pharma, Handel und Nahrungsmittel, die teilweise auch unter der Schwellenländerthematik leiden.

Bildercollage vom LBBW-Event in Wien:

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com
auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com