Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Gröschls Mittwochskommentar: 36/2018

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH. Markets | 05.09.2018 12:27 Uhr
Florian Gröschl, Absolute Return Consulting GmbH / © ARC GmbH
Florian Gröschl, Absolute Return Consulting GmbH / © ARC GmbH

Jetzt ist es amtlich! Was wir ja schon länger vermutet und auch an dieser Stelle letzte Woche festgehalten haben (vgl Mittwochsmail 35/2018 unten), findet nun durch Bob Woodwards Buch offensichtlich Bestätigung. :-) Nicht, dass es uns oder sonst irgendjemandem was hilft – wahrscheinlich ganz im Gegenteil, weil es wahrscheinlich jetzt schwerer wird Herrn Trump vor größeren Fehlern zu bewahren – ist es doch ein bisserl eine Genugtuung für all jene, die hinter dem erratischen Auftreten des Präsidenten keine Taktik und keinen neuen diplomatischen Stil vermutet haben…. Ob der durchschnittliche US-Amerikaner, der auch hierzulande weit verbreiteten, jetzt-erst-recht Mentalität anheimfällt, oder vielleicht die Mehrheit doch anfängt nachzudenken, ob man hier nicht Geister gerufen hat, die es immer schwerer werden wird loszuwerden, wird sich bei den bevorstehenden Mid-Term-Elections weisen. Wie so ein Impeachment-Prozess funktioniert gibt es schon mal hier nachzulesen: https://www.statista.com/chart/9675/what-an-impeachment-would-look-like/

Die ganze Geschichte ist natürlich insofern höchst unerfreulich, weil der Rest der Welt gerade jetzt eigentlich eine starke USA bräuchte, sehen wir uns doch mit einer, inzwischen, veritablen EM Krise konfrontiert. Türkei, Argentinien, Venezuela und Südafrika sind wohl die Hauptprotagonisten, der Nahe Osten und große Teile des Mittleren Osten versinken sowieso seit Jahren im Chaos und auch China und Indien werden es, aus unterschiedlichen Gründen, nicht ganz leicht haben. Indien steht strukturell noch ein recht weiter Weg bevor und China, das tatsächlich an der aussichtsreichsten Position spielt, wird durch die US-Einfuhrzölle auch nicht gerade begünstigt…. Das auf den Finanzmärkten hier immer bemühte Wort ist Contagion Risk, als Ansteckungsgefahr, das deutsche Äquivalent ist wohl Flächenbrand….

Die Frage ist also nicht mehr, ob wir es mit einer EM-Krise zu tun haben, sondern nur mehr, ob diese eingedämmt werden wird können. Aus eigener Kraft dürfte das den meisten Ländern wohl nicht gelingen, wobei Exportzölle, Zinssenkungen zur Inflationsbekämpfung und dubiose Krypto-Währungen sicher nur die Spitze des Ideen-Eisbergs sind. Bin ja kein großer Ökonom, aber so wird das sicher nichts…. Bleibt nur mehr Hilfe von außen. Den IWF mag wegen seiner US-Nähe eigentlich keiner, die EU hält sich großzügig zurück, ob aus politischem oder finanziellen Unvermögen sei mal dahingestellt. Bleiben also noch Russland, das ja bekanntlich auch nicht gerade prosperiert, und China. Letzteres ist insbesondere durch die Belt and Road Initiative schon länger dabei, wo´s geht krisengeschüttelten Ländern unter die Arme zu greifen und wesentliche Infrastruktur zum Abverkaufspreis aufzuschnupfen. Wobei man sich dabei zwei Fragen stellen muss: 1. Bis zu welchem Grad ist eine Abhängigkeit von China zu unterstützen (wobei schlimmer als von den USA/dem IWF abhängig zu sein ist´s wahrscheinlich auch nicht) und 2. Kann China auch in einem globalen Krisenszenario die Führung übernehmen und behalten?

Contagion ist natürlich auch das Stichwort für die Finanzmärkte der entwickelten Welt, denn wenn´s erstmal irgendwo brennt, dann beginnt das Kapital zu fließen und zwar meistens raus aus den volatileren Anlageklassen. Bis auf die USA, die sich immer noch gut halten, schauen die meisten Aktienmärkte eh schon nicht mehr so erfreulich aus…. Dass es zu einer Reihe von Problemen kommen kann, wenn erstmal ein paar Marktteilnehmer anfangen auf den Verkaufsknopf zu drücken, ist auch nichts neues. Schau mer mal, wie liquide die ganzen ETFs sind, die da in den letzten Jahren auch auf eventuell nicht so liquide Assets begeben worden sind. Die Liquidität auf den Anleihenmärkte dürfte ja schon jetzt nicht ganz so toll sein, wie man hört…. Wobei, wie wir wissen, Liquidität per se ja ohnehin nur eine Illusion ist, weil sie immer nur dann da ist, wenn man sie ohnehin nicht brauchten täte....  Da war doch unlängst was mit einem stink normalen UCITS Fonds von GAM, oder…. ;-)

Aber Schluss mit dem Geunke. Dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen dürfte ja, trotz der inzwischen zwei US Konzerne die über eine Billion USD Börsenkapitalisierung haben (um hier explizit den Terminus wert sind zu vermeiden! :-)), allen klar sein…….

Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH


Verpasste Mittwochskommentare können Sie hier nachlesen

Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Florian Gröschls obiger Kommentar stellt eine Markteinschätzung aufgrund von selbstentwickelten Systemen und persönlichen Erfahrung dar. Keinesfalls ist obiger Kommentar eine Empfehlung oder Meinung der ARC und/oder Florian Gröschl, Positionen welcher Art auch immer einzugehen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com