Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

"ACT": AXA Investment Managers schafft neue Kennung für besonders streng anlegende ESG-Fonds

AXA Investment Managers | 10.11.2021 16:47 Uhr
Hans Stoter, Global Head of AXA IM Core / © e-fundresearch.com / AXA Investment Managers
Hans Stoter, Global Head of AXA IM Core / © e-fundresearch.com / AXA Investment Managers

AXA Investment Managers (AXA IM) schafft eine neue Kennung für einige besonders streng und konsequent nachhaltig anlegende ESG-Fonds. Künftig ist in den offiziellen Fondstiteln das Kennzeichen „ACT“[1] enthalten, um so das Angebot für Vertriebspartner und Endanleger zu vereinfachen. Dabei handelt es sich um eine interne Klassifizierung von AXA IM.

Hans Stoter, Global Head of AXA IM Core, sagte dazu: „Sowohl Kunden als auch Aufsichtsbehörden fordern von Vermögensverwaltern zunehmend mehr Transparenz und Einfachheit, um Anleger beim Vergleich verschiedener ESG-Produkte zu unterstützen. Wir sind davon überzeugt, dass eine klarere Kategorisierung unseres Angebots dazu beitragen wird. Insbesondere der gemeinsame Name für alle Produkte, die unter unsere strengste ESG-Kategorie fallen, soll unseren Kunden die Identifikation der Fonds erleichtern und deren Kriterien klar vermitteln.“

„Die Weiterentwicklung unserer ACT-Fondspalette unterstreicht unseren Einsatz für verantwortungsbewusstes Investieren sowie unser Bestreben, den Menschen beim Investieren zu unterstützen. Wir wollen unsere ACT-Fondspalette auch weiterhin ausbauen, um Investoren die Möglichkeiten zu geben, Maßnahmen gegen entscheidende Herausforderungen wie den Klimawandel zu ergreifen.“

Die ACT-Fondspalette von AXA IM ist auf spezifische Nachhaltigkeitsziele in Bereichen wie Klimawandel und Ungleichheit spezialisiert. Dadurch sollen bestmögliche Ergebnisse im Hinblick auf ESG-Kriterien und die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN SDGs) erreicht werden. Diese Änderungen unterstreichen das Bestreben von AXA IM, einen nachhaltigen, langfristigen Wert für die Kunden zu schaffen und gleichzeitig sinnvolle Veränderungen für Gesellschaft und Umwelt voranzutreiben.

Diese Fondspalette soll den Kunden eine klare Kategorisierung von ESG-Produktangeboten und -Strategien bieten, bei denen ESG-Kriterien in unterschiedlichem Maße einbezogen werden. Das gemeinsame Kennzeichen “ACT“ sorgt dabei für eine eindeutige Identifizierung. So kommt AXA IM nicht nur der Nachfrage nach vereinfachten Lösungen für verantwortungsbewusstes Investieren und dem Bedürfnis nach Transparenz entgegen, sondern erleichtert auch den Vergleich verschiedener Produkte auf der Ebene der ESG-Integration.

AXA IM geht davon aus, dass alle Fonds der ACT-Palette gemäß Artikel 9 der EU-Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzprodukte (SFDR)[2] einzustufen sind.

Die Umbenennung der Fondsnamen der ACT-Fondspalette erfolgt schrittweise und hat im August und September 2021 begonnen. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden werden einige Fonds bis Ende des Jahres zusätzlich umstrukturiert oder neu aufgelegt.

Derzeit sind im Rahmen des ersten Durchgangs sieben Fonds umbenannt worden: 

  • AXA WF Framlington Human Capital wurde zu AXA WF ACT Framlington Human Capital.
  • AXA WF Framlington Social Progress wurde zu AXA WF ACT Framlington Social Progress.
  • AXA WF Multi Asset Optimal Impact wurde zu AXA WF ACT Multi Asset Optimal Impact.
  • AXA WF Global Green Bonds wurde zu AXA WF ACT Global Green Bonds.
  • AXA WF US High Yield Bonds Low Carbon wurde zu AXA WF ACT US High Yield Bonds Low Carbon.
  • AXA WF US Corporate Bonds wurde zu AXA WF ACT US Corporate Bonds Low Carbon.
  • AXA WF Framlington Clean Economy wurde zu AXA WF ACT Framlington Clean Economy.

Die ACT-Fondspalette von AXA IM bindet Nachhaltigkeitsfaktoren in den Portfoliokonstruktionsprozess ein und hält die ESG-Standards[3] von AXA IM ein. Diese tragen dazu bei, ESG-Risiken zu kontrollieren und sich auf wesentliche Themen wie Klimawandel, Gesundheit und Sozialkapital zu konzentrieren. Auch schwerwiegende Kontroversen sowie schlechte ESG-Qualität werden dabei berücksichtigt.

Die ACT-Palette wird auch die kürzlich aufgelegten ESG-Fonds von AXA IM umfassen, wie den im April 2021 aufgelegten AXA WF ACT US High Yield Bonds Low Carbon Fund.[4] 

ACT (interne Klassifizierung): Diese Vermögenswerte der ACT-Fondspalette investieren mit dem Ziel, den Übergang zu einer nachhaltigeren Wirtschaft zu unterstützen. Die Fonds sind thematisch auf ESG-Ziele und/oder die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) ausgerichtet. Aktives Stewardship ist ein Hauptaugenmerk für diese Fondsreihe, wobei Berichte über Abstimmungen und Engagement auf Fondsebene verfügbar sind. Diese Palette umfasst nachhaltige und börsennotierte Impact-Fonds.
2 Die Produktkategorisierung wird auf der Grundlage der Europäischen Richtlinie (EU) 2019/2088 über nachhaltigkeitsbezogene Angaben im Finanzdienstleistungssektor ("SFDR-Verordnung") und dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments vorgenommen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind die technischen Regulierungsstandards im Zusammenhang mit der SFDR-Verordnung noch nicht finalisiert und in Kraft getreten. Wir verfolgen die regulatorischen Entwicklungen aufmerksam. Sobald die technischen Regulierungsstandards veröffentlicht und möglicherweise weiterentwickelt sind, wird die Produktkategorisierung neu bewertet.
3  https://www.axa-im.com/sites/corporate/files/2021-09/axa-im-ESG-Standards-Policy-EN-sept-21.pdf
4  https://www.axa-im.co.uk/insights/news/product-news/axa-im-launches-its-first-low-carbon-us-high-yield-fund

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com