Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Barings-Strategin: Ein starkes Signal des Willens zur Lastenteilung würde den Unterschied machen

Agnès Belaisch, Managing Director und Chief European Strategist des Barings Investment Institute, mit einem aktuellen Kommentar zur Corona-Krise aus amerikanischer Sicht: Barings | 24.04.2020 07:17 Uhr
Agnès Belaisch, Managing Director und Chief European Strategist des Barings Investment Institute / © Barings
Agnès Belaisch, Managing Director und Chief European Strategist des Barings Investment Institute / © Barings

"Die Märkte atmeten am Mittwoch erleichtert auf, nachdem sie in ein mit Rohöl überfülltes Schwarzes Loch getaucht waren. Neue Konjunkturprogramme auf beiden Seiten des Atlantiks und Versuche, einen Zeitplan für die Wiedereröffnung der Wirtschaft zu erstellen, ließen die Hoffnung wieder aufkeimen. Es mag verfrüht sein, ist aber kurzfristig positiv für die Märkte.

Murmeltier-Tag im Mikrokosmos Euroraum. Ein weiteres Treffen der Staatsoberhäupter, eine weitere Chance auf Enttäuschung. Es geht um eine gemeinsame Finanzierung, um die Erholung der Nachfrage zu unterstützen, sobald die Länder die Wirtschaft wieder hochfahren. Die endgültige Entscheidung muss nicht heute getroffen werden, die Arbeitskräfte sind immer noch zu Hause eingesperrt, aber für die Märkte würde ein starkes Signal des Willens zur Lastenteilung einen großen Unterschied machen. Wir wissen, dass ausnahmsweise einmal sehr innovative, pragmatische Vorschläge auf dem Tisch liegen - und sehr überzeugte Regierungschefs darum herum. Wieder einmal werden wir der Hoffnung freien Lauf lassen.

Die EZB behütet ihre Jungen. Vorzugsweise an späten Mittwochabenden werden neue Maßnahmen zum Schutz der Währungsunion angekündigt. Dies war in dieser Woche erneut der Fall, als die EZB, wie wir erwartet hatten, angekündigt hatte, dass sie Staatspapiere unterhalb des Investment-Grade-Bereichs als Sicherheiten für die Liquiditätsversorgung der Banken akzeptieren würde. Die Banken müssen weiterhin in der Lage sein, das System mit Krediten zu versorgen. Ratingagenturen könnten wiederum eine existenzielle Krise haben. Schließlich machen sie nie etwas richtig und beschleunigen Krisen, indem sie Risiken signalisieren oder verbergen. Die Märkte werden sich weiterhin auf die Führung und Betreuung durch die Regierungen verlassen müssen."

Über Agnès Belaisch, Managing Director und Chief European Strategist des Barings Investment Institute

Agnès Belaisch ist seit 2019 für Barings tätig und arbeitet an einer Vielzahl von Themen, die von der makroökonomischen Analyse bis hin zu verantwortungsbewussten Finanzen reichen. Sie ist seit 1996 in der Branche tätig und verbrachte insbesondere 10 Jahre beim IWF in Washington, DC, wo sie eine Vielzahl von Regierungen in Lateinamerika, Europa und Asien beriet. Zudem arbeitete sie als Managerin für festverzinsliche Schwellenländerfonds in London. Agnès Belaisch hat einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften von der New York University.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 28.02.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com