Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Barings-Chefstratege über „Investitionslektionen aus Horrorfilmen“

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, meint, dass die Dramaturgie von Horrorfilmen einiges darüber lehrt, was nach der Corona-Krise folgen dürfte. Barings | 27.04.2020 09:30 Uhr
Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute / © Barings
Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute / © Barings

In den meisten Horrorfilmen scheint sich das Leben kurz nach der Katastrophe wieder zu normalisieren, bis die Helden Dinge bemerken, die ein wenig anders sind. „Die Anleger haben mit ähnlichen Anzeichen zu kämpfen, selbst als sich die Märkte nach dem ersten Schock der Großen Abriegelung stabilisierten: Die Geld-Brief-Spannen sind immer noch aus dem Gleichgewicht, die Ölkontrakte werden negativ, Anleihen verhalten sich wie Aktien“, konstatiert Smart.

Trotz dieser seltsamen Anomalien können sich seiner Meinung nach die Anleger immer noch an den Märkten selbst orientieren:

„Erstens deuten die Renditen von Staatsanleihen darauf hin, dass der wirtschaftliche Schaden real ist und die Erholung langsam erfolgen wird. Gedämpfte Erwartungen, begrenzte Risikobereitschaft und massive Interventionen der Zentralbanken haben uns von einer Welt mit ‚niedrigem Wachstum und geringer Rendite‘ in eine Welt mit ‚noch geringerem Wachstum und noch geringerer Rendite‘ versetzt.“

„Zweitens sind Aktienmärkte, wie üblich, viel optimistischer, dass die Erholung kommt“, schreibt er. „China ist die einzige große Volkswirtschaft, die sowohl ein positives Wachstum in diesem Jahr als auch einen großen Aufschwung im nächsten Jahr verzeichnen wird. Unter den entwickelten Märkten fallen die Vereinigten Staaten weniger stark ab und erholen sich schneller als Europa und Japan.“

Als dritte Botschaft des Marktes sieht er: Die Erholung wird von den unterschiedlichen politischen Maßnahmen zur Wiederaufnahme der Wirtschaftstätigkeit abhängen. „Dies könnte sich in den globalen Währungsmärkten widerspiegeln, die eine Rückkehr zu normaleren Mustern zeigen.“

Ein Blick über diese frühen Trends hinaus sei dagegen schwieriger: „Fast ebenso verheerend wie der Krisenschock selbst ist das verwirrende Gefühl, dass die Korrelationen der Vergangenheit nicht mehr funktionieren.“

Filmhelden würden in der Regel triumphierend, aber irgendwie verändert aus ihren Kämpfen hervorgehen. „Investoren werden aus dieser Krise mit einer lebhaften Erinnerung daran herauskommen, wie verheerend Schocks sein und wie surreal Märkte werden können“, resümiert er.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 28.02.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com