Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Barings Ökonom Cominetta: Mit Zuversicht in neue Brexit-Verhandlungen

Matteo Cominetta, Senior Economist, Barings Investment Institute, mit einem Kommentar zu den Fortschritten in den Brexit-Verhandlungen: Barings | 19.06.2020 11:07 Uhr
Matteo Cominetta, Senior Economist, Barings Investment Institute / © Barings
Matteo Cominetta, Senior Economist, Barings Investment Institute / © Barings

„Am Montag traf der britische Premierminister Boris Johnson mit den Führern der drei wichtigsten politischen Institutionen der EU (Kommission, Rat und Parlament) zusammen. Es war das erste direkte Eingreifen des britischen Premierministers Johnson in die Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU, die seit dem Ausbruch der Pandemie keine großen Fortschritte gemacht haben. In seiner Intervention schlug Premierminister Johnson offenbar einen versöhnlichen Ton an, ebenso wie die Vertreter der EU. Nach der einstündigen Telefonkonferenz zeigten sich die Spitzenbeamten der EU zuversichtlich, dass Premierminister Johnson kompromissbereit ist, und Johnson selbst erklärte, dass die Aussichten auf eine Einigung „sehr gut“ seien.

Sicherlich wird von beiden Seiten noch mehr Zeit investiert werden müssen: Die formellen Gespräche werden am Ende des Monats wieder aufgenommen, und sie werden im Laufe des Sommers ein regelmäßigeres Format annehmen. Die britische Regierung hat eine Verlängerung der Verhandlungsfrist im Dezember ausgeschlossen, so dass die Verhandlungsteams ihren Fokus darauf verlagert haben, den Sommer durchzuarbeiten, um noch vor Dezember eine Einigung zu erzielen.

Abgesehen von dem Willen, öfter zu verhandeln, bleibt unklar, wie sehr sich die beiden Seiten in den wichtigsten Streitpunkten, den Fischereirechten und der Konfliktlösung, sowie den vielen anderen Bereichen einander angenähert haben. Kein Verantwortlicher von beiden Seiten hat gezeigt, dass er sich von den jeweiligen roten Linien entfernt hat. Wie schon immer bei den Brexit-Verhandlungen ist die einzige Gewissheit, dass sich die Dinge schnell ändern könnten, in beide Richtungen. Eine minimale Einigung in letzter Minute ist nach wie vor das wahrscheinlichste Ergebnis.“

Über Matteo Cominetta, Senior Economist des Barings Investment Institute:
Matteo Cominetta ist Director am Barings Investment Institute. Matteo Cominetta ist Volkswirt und verantwortlich für die Berichterstattung über wirtschaftliche und politische Entwicklungen in der EU, um mittel- bis langfristige Trends zu identifizieren, die für die Märkte relevant sind. Außerdem ist er für die Veröffentlichung relevanter Forschungsergebnisse für interne und externe Kunden verantwortlich. Matteo arbeitet seit 2010 in der Branche und in den EU-Institutionen. Er kam im Jahr 2020 von der Europäischen Zentralbank zu Barings und hatte zuvor verschiedene Positionen als Volkswirt bei UBS, HSBC, dem Europäischen Stabilitätsmechanismus und der Europäischen Kommission inne. Matteo Cominetta hat einen B.A. in Wirtschaftswissenschaften von der Bocconi-Universität und einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften von der Universität Sussex.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com