Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Barings-Chefstratege: Wie schnell werden die drei größten Narben der Pandemie heilen?

Lesen Sie den aktuellen Kommentar von Christopher Smart, Chef-Globalstratege und Leiter des Barings Investment Institute, zur Prognose der wirtschaftlichen Entwicklung unter dem Eindruck der aktuellen politischen Lage in den USA: Barings | 19.09.2020 14:34 Uhr
Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute / © Barings
Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute / © Barings

„Während die Welt lernt, mit der anhaltenden Zahl von COVID-19-Fällen umzugehen, scheinen die Märkte in dieser Woche ihre Aufmerksamkeit auf einfache alte makroökonomische Daten und politische Nachrichten zu richten.  

Was die Daten angeht, so war die Erholung bisher stärker als die meisten Erwartungen für das Frühjahr, denn die chinesischen Unternehmensgewinne steigen, die europäischen Volkswirtschaften expandieren und die Arbeitsplätze in den USA kehren zurück. Nun bleibt jedoch die Frage, wie schnell die drei größten Narben der Pandemie heilen werden.

  • Die Arbeitslosigkeit: Die Beschäftigungslage in Europa sieht besser aus, weil viele Arbeitnehmer weiterhin über ihre Unternehmen bezahlt werden, aber die Zahl der Arbeitslosen dürfte steigen. In den USA ist die Zahl der Arbeitnehmer, die sich selbst als „dauerhaft“ arbeitslos bezeichnen, gestiegen, was darauf hindeutet, dass sie nicht sofort Arbeit finden werden.
  • Die Bilanzen: Diejenigen Unternehmen, die in der Lage waren, Schulden zu machen, haben dies auch getan, aber andere, die vor größeren Herausforderungen stehen, könnten es in einem Jahr mit verhaltenem Wachstum viel schwerer haben.
  • Die Stimmung der Verbraucher: Die Ausgaben haben sich wieder erholt, vor allem bei Online-Käufen, aber selbst in China ist die Verbraucherstimmung wegen der anhaltenden Pandemierisiken gedämpft. Die Einführung von Impfstoffen wird einige Zeit in Anspruch nehmen, so dass die Erholung beim Konsum, bei Reisen und bei Freizeitaktivitäten auf das Niveau vor der COVID-19-Krise eine Weile dauern könnte.

An der politischen Front bleiben die meisten Augen auf den Kongress gerichtet, um die Aussichten auf ein neues Konjunkturpaket zu beurteilen. Diese Aussichten sind seit dem Sommer gesunken, aber es scheint möglich, dass ein Abkommen noch vor der Wahl zur Abstimmung kommt. Andernfalls scheint es für viele einfacher zu sein, während der Lame Duck-Sitzung vor Jahresende eine Einigung zu erzielen.

Insgesamt sieht es so aus, als sei der Aufschwung da und gut gefestigt, aber wir leben weiterhin in einer Welt des langsamen Wachstums und der niedrigen Renditen, was ein sorgfältiges Verständnis der säkularen Veränderungen erfordert, die bereits vor der Krise im Gange waren: technologischer Wandel, Homeoffice, Online-Käufe und die Sorge um ESG.

All diese Trends erfordern von den Anlegern ein fachmännisches Verständnis dieser Dynamik, das über das bloße Aufzeigen des Zyklus hinausgeht."

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com