Barings-Outlook: Risiken überall – Und welche Chancen bietet Emerging Market Debt?

Omotunde Lawal, Head of Emerging Markets Corporate Debt und ihr Team beim Investmentmanager Barings liefern hiermit einen kurzen Ausblick für 2022. Gemeinsam beantworten die Experten von Barings die Frage nach den großen Risiken, aber auch zu den Chancen im Bereich Emerging Market Debt. Barings | 19.01.2022 10:00 Uhr
Omotunde Lawal, Head of Emerging Markets Corporate Debt, Barings / © Barings
Omotunde Lawal, Head of Emerging Markets Corporate Debt, Barings / © Barings

„Eine kämpferische Federal Reserve (Fed): Die Verpflichtung der Fed, die Inflation aggressiv zu bekämpfen, hat zu Fragen über den Weg künftiger Zinserhöhungen und den Abzug von Liquidität geführt. Eine restriktivere Haltung wäre vor allem für die Schwellenländer eine Herausforderung und würde wahrscheinlich zu einer Abwertung der Währungen in bestimmten Ländern führen.

COVID-19: Omikron hat sicherlich einen Teil der Virus-Ausbreitung im letzten Quartal verschärft, wobei das Potenzial für weitere neue Varianten die Möglichkeit zusätzlicher Schocks für Schwellenländer erhöht. Eine Reihe von Faktoren deutet jedoch darauf hin, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen von Omikron moderater ausfallen werden als bei früheren Wellen.

China: Die vielleicht größte Sorge der Anleger in allen Schwellenländern gilt den Entwicklungen in China. Insbesondere gibt es Anzeichen dafür, dass sich das Wirtschaftswachstum in China verschlechtern könnte, aber – und das ist vielleicht das größere Problem – es wird für uns als Anleger immer schwieriger, die Entwicklung des Landes zu verstehen.

Auch wenn es viel Gegenwind gibt und das Potenzial für Volatilität besteht, erwarten wir, dass sich immer noch Möglichkeiten zur Wertschöpfung ergeben – insbesondere für langfristige Anleger.

Angesichts der Risiken eines langsameren Wachstums in China und einer restriktiveren Haltung der US-Notenbank sind wir der Ansicht, dass das Umfeld für Währungen im Jahr 2022 weniger einladend aussieht. Im Bereich der Local Bonds sehen wir jedoch ausgewählte Chancen. Länder mit breiten Inlandsmärkten und niedrigen Zinssätzen – wie Israel, Korea, Thailand und Malaysia – sind unserer Meinung nach am interessantesten.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.