Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Philippe Waechter: Die Fed macht´s richtig, aber Trump zu viele Schulden...

In seinem aktuellen Blog weist Philippe Waechter, Chefvolkswirt des französischen Investmenthauses „Ostrum Asset Management“, darauf hin, dass US-Präsident Donald Trump die Fed zu Unrecht für ihre Zinspolitik kritisiert. Denn es sei gerade die die Trump´sche Steuer- und Haushaltspolitik, die einen über 60 Jahre hinweg intakten Zusammenhang aufgelöst habe. Das zwinge die Fed zum Handeln und erhöhe das Risiko, die Ungleichverteilung von Vermögen zu verstärken. Natixis Investment Managers | 30.10.2018 04:57 Uhr
Philippe Waechter, Chefvolkswirt, Ostrum Asset Management (Natixis Investment Managers) / © Ostrum Asset Management
Philippe Waechter, Chefvolkswirt, Ostrum Asset Management (Natixis Investment Managers) / © Ostrum Asset Management
„Wenn die wirtschaftliche Aktivität stark war, sank die Arbeitslosenquote. Gleichzeitig stiegen die Steuereinnahmen, und die Ausgaben für die Unterstützung der Wirtschaftstätigkeit sanken, was zu einer Verbesserung des Haushaltssaldos führt. Anders heute: Der Zyklus ist robust, wie der Rückgang der Arbeitslosenquote auf 3,7% im September 2018 (die niedrigste seit 1969) zeigt. Doch der Haushaltssaldo wird nicht besser Im Gegenteil, das öffentliche Defizit liegt bei fast 5 %, während der Konjunkturzyklus zu einer deutlichen Verringerung hätte führen müssen. Die Regierung belebt damit die Aktivität, während Vollbeschäftigung herrscht. (Beiliegende Grafik zeigt die Entwicklung der Arbeitslosenquote der USA und des Saldos der öffentlichen Finanzen in Prozent des BIP).

zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken
zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken

„Es ist daher angemessen, dass die Fed gegen dieses Überschießen angeht, um das Entstehen anhaltender Ungleichgewichte zu vermeiden. Das Risiko liegt jedoch darin, dass bei einem schwerwiegenden Konjunkturschock kein Spielraum für Anpassungen in der Fiskalpolitik besteht. Die US-Wirtschaft würde sich dann langfristig abschwächen. Trumps expansive Haushaltspolitik würde am Ende den Bessergestellten zu Gute kommen, die von der Steuersenkung profitieren, während die Kosten dieser Politik über den daraus resultierenden Anstieg der Staatsverschuldung verteilt werden. Schon jetzt sind einige Republikaner alarmiert über das Ausmaß der Staatsverschuldung und plädieren für eine Reduzierung der Sozialausgaben. Das wird noch mehr Ungleichheit schaffen.“

Philippe Waechter, Chefvolkswirt, Ostrum Asset Management (Natixis Investment Managers)

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com