Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Igor de Maack: Unendliche Brexit-Geschichte nährt Vorbehalte gegenüber europäischen Aktien

Die unendliche Brexit-Geschichte hält Igor de Maack, Fondsmanager beim französischen Investmenthaus DNCA, verantwortlich für das weiter bestehende Misstrauen gegenüber europäischen Aktien. 4,6 Mrd. Dollar seien in der letzten Woche wieder abgezogen worden, während US-Aktien die seit einem Jahr stärksten Zuflüsse innerhalb einer Woche verbuchen konnten (25,5 Mrd. Dollar). Natixis Investment Managers | 19.03.2019 11:30 Uhr
Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher, DNCA / © Natixis Investment Managers
Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher, DNCA / © Natixis Investment Managers

Wer den Louis-de-Funès-Klassiker „Drei Bruchpiloten in Paris“ gesehen hat, kennt diese aus einem 1925 am Broadway produzierten amerikanischen Musical (No, No Nanette) entlehnte Melodie. Obwohl sie im Juni 2016 für einen Austritt aus der Europäischen Union votiert hatten, beharren die Briten standhaft darauf, weiterhin mit ihren europäischen Partnern Tee zu trinken. In einem Abstimmungsmarathon sprachen sich die Abgeordneten in Westminster diese Woche nun für einen Aufschub der eigentlich am 29. März ablaufenden Austrittsfrist aus, in der Hoffnung, den Europäern weitere Zugeständnisse abringen zu können. 

Diese Unsicherheit schürt weiterhin Misstrauen gegenüber europäischen Aktien (aus denen in dieser Woche 4,6 Mrd. Dollar abgezogen wurden), während US-Aktien die seit einem Jahr stärksten Zuflüsse innerhalb einer Woche verbuchen konnten (25,5 Mrd. Dollar). Und wie seit Jahresbeginn setzen die Märkte derweil ihren unaufhaltsamen Anstieg auf immer neue Jahreshöchststände fort. 

Dies verblüfft insbesondere in Europa, wo die Schwarzmaler den Ton angeben. Eine Rezession lässt sich jedoch bislang nicht blicken. Auch die Ankündigungen der EZB haben nichts an der Einschätzung der Anleger zum Euroraum geändert, der sich zwar weiterhin durch schwache Wachstums- und Inflationsdaten auszeichnet, dafür aber ausgeglichene Finanzhaushalte vorweisen kann. In den Geschäftsberichten spiegelt sich noch immer die Konjunkturabkühlung des letzten Quartals 2018 wider.  

Der Brexit wird weiterhin Vorbehalte gegenüber dem europäischen Kontinent nähren, da das britische Referendum als Vorläufer eines Auseinanderreißens Europas gewertet wird. Tatsächlich jedoch haben die Briten in der europäischen Geschichte oft die Außenseiterrolle gespielt. Zudem ist das Vereinigte Königreich nicht Teil derselben Währungsgemeinschaft. Der Euroraum indes hat sich in der griechischen, der portugiesischen und der irischen Krise als solide bewährt. Angesichts der jenseits des Ärmelkanals herrschenden Unschlüssigkeit darüber, wie (und warum) der EU-Austritt zu vollziehen sei, könnten die Brüsseler Entscheidungsträger es unseren britischen Partnern vielleicht mit einer anderen Zeile aus dem anfangs erwähnten Lied versuchen: „Darling, this place is lovely oasis“!   

Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher, DNCA

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com