Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Bankenfusionen: Leitfaden der EZB laut Ostrum AM kein "Game Changer"

In seiner Beurteilung des vor kurzem veröffentlichten Leitfadens der EZB zu Bankenfusionen weist Stéphane Déo, Head of Markets Strategy beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management, darauf hin, dass die Konsolidierung des Bankensektors in Europa tatsächlich bereits in vollem Gange sei, und zwar schon seit der Einführung des Euro. Natixis Investment Managers | 21.01.2021 10:18 Uhr
© Photo by Sean Pollock on Unsplash
© Photo by Sean Pollock on Unsplash

Wie die Statistik der EZB zeige (siehe Grafik auf S.5 des beiliegenden „MyStratWeekly“) habe sich die Zahl der Finanzinstitute seit 1998 halbiert. Würde man die Statistik um die Neuzugänge in der Zwischenzeit neu beigetretenen Länder bereinigen, läge der Rückgang bei über 50 Prozent.

Insofern sieht Déo den neuen Leitfaden der EZB nicht als einen Game Changer. Dennoch könne vor allem die Anerkennung des sogenannten Badwill als Eigenkapital den Konsolidierungsprozess erleichtern und beschleunigen. Der Badwill genannte  Sondergewinn entsteht, wenn eine Bank ein anderes Institut zu einem Preis übernimmt, der noch unter dem Wert ihres Eigenkapitals liegt. Und bei den meisten europäischen Kreditinstitute entspricht der Börsenwert, der einer Übernahme oft zugrunde liegt, noch nicht einmal dem Buchwert.

Déo: „Wenn wir den Bankenindex der Eurozone (SX7E-Index) verwenden, liegt das Kurs-Buchwert-Verhältnis bei 0,51. Nur eine der 21 Banken, die belgische KBC, handelt mit dem 1,3-fachen über ihrem Buchwert. Ein größerer Index unter Einschluß kleinerer Banken würde ein noch schlimmeres Ergebnis liefern. Wie wir sehen, ist die Maßnahme also alles andere als vernachlässigbar.

 Der Bankensektor hat sich in den letzten zehn Jahren tiefgreifend weiterentwickelt. Obwohl diese Veränderungen eher im Verborgenen stattfinden, haben sie zu niedrigeren Kosten, einem sich verändernden Geschäftsmodell und einem Risikoprofil geführt, das im Vergleich zu den Niveaus vor der Finanzkrise gesenkt wurde. Dies ist für die EZB von größter Bedeutung, da die Banken der wichtigste Transmissionsmechanismus für die Geldpolitik sind. Die vielen Probleme, mit denen die Banken aber immer noch konfrontiert sind, veranlassen uns allerdings dazu, hinsichtlich der Fusionserwartungen zurückhaltend zu sein.“

Das vollständige „MyStratWeekly“ der Tochter von Natixis Investment Managers finden Sie im englischen Original hier als PDF-Dokument.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com