Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

„SPAC-Wahn" | Ostrum AM analysiert Marktexzesse und deren Symptome

Obwohl die Preise in den USA im März so stark gestiegen sind wie seit gut achteinhalb Jahren nicht mehr, und die Inflationsrate nun bei 2,6 Prozent liegt, scheinen die Märkte von diesem starken Preisauftrieb unbeeindruckt. In seinem aktuellen „MyStratWeekly“ führt Axel Botte, Marktstratege des französischen Investmenthauses Ostrum Asset Management, dies auf die „geldpolitische Trägheit“ der Fed zurück. Natixis Investment Managers | 14.04.2021 11:41 Uhr
© Photo by Arnaud Weyts on Unsplash
© Photo by Arnaud Weyts on Unsplash

Botte: „Die Fed sieht das Glas trotz deutlicher Anzeichen für eine wirtschaftliche Verbesserung immer noch halb leer; damit unterstützt sie unbestreitbar den Kursanstieg der Aktien. Und das FOMC-Protokoll vom März deutet darauf hin, dass sich die Fed noch etwas Zeit lassen wird, bevor sie handelt. Tatsächlich bleibt die Geldpolitik abhängig von der Fähigkeit des US-Finanzministeriums, weitere Konjunkturprogramme anders als durch Kreditaufnahme zu finanzieren. Ein Tapering der Asset-Käufe erfordert zuvor eine deutliche Reduzierung der Haushaltsdefizite. In Europa hält die EZB an ihrer Politik des Mikromanagements der Anleihemärkte fest. Ihre wöchentlichen Käufe von Vermögenswerten wurden angesichts der geringen Handels­aktivität halbiert, da ab nächster Woche eine Flut von Fälligkeiten bevorsteht.

Geringere Handelsvolumina rund um den Quartalsabschluss und die Osterpause werfen jedoch Fragen nach der Fortsetzung der Aufwärtsbewegung an den Aktienmärkten auf. Vor allem die Entwicklung bei der Unternehmensbesteuerung scheint nicht vollständig eingepreist zu sein. In den Prognosen für den Gewinn je Aktie ist die steuerliche Verschärfung jedenfalls noch nicht berücksichtigt. Dabei wird nach den vorliegenden Vorschlägen– zusätzlich zur Erhöhung der Körperschaftssteuer – die reduzierte Goodwill-Abschreibung (GILTI-Tax) die Ergebnisse belasten, insbesondere in Sektoren wie dem Technologiesektor, in dem die M&A-Aktivität robust war. Auch der positive Effekt von Aktienrückkäufen, die durch die Großzügigkeit der vorherigen Regierung finanziert wurden, könnte nachlassen.

Dennoch waren die Zuflüsse in US-Aktien im ersten Quartal beispiellos. Dabei sind der SPAC-Wahn, der unerklärliche Rückgang der impliziten Volatilität oder die unterdurchschnittlichen Handelsvolumina der letzten Wochen ein Symptom für Exzesse.“

Das vollständige „MyStratWeekly“ aus dem französischen Investmenthaus (einer Tochter von Natixis Investment Managers) finden Sie hier im englischen Original. Das Thema der Woche widmet sich dem eben zitierten „SPAC-Wahn.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com