Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Trotz Schwäche in China: Schwellenländer bleiben interessant

Rückläufiges Wachstum, mehr Regulierung und eine Adjustierung des chinesischen Wirtschaftsmodells: In Reich der Mitte rücken derzeit verschieden Risiken in den Fokus der Anleger. Könnten die Emerging Markets durch diese Entwicklung in Mitleidenschaft gezogen werden? James Beaumont, Head of Multi Asset Porfolio Management bei Natixis Investment Managers, gibt sich optimistisch. Natixis Investment Managers | 27.09.2021 11:00 Uhr
© Photo by zhang kaiyv on Unsplash
© Photo by zhang kaiyv on Unsplash

Der Gegenwind für die chinesische Wirtschaft ist zuletzt stärker geworden. Das Wachstumstempo lässt nach, Covid ist noch längst nicht besiegt und die Regierung versucht, über ein Mehr an Regulierung die großen Wachstumsunternehmen des Landes an die kurze Leine zu nehmen. Die Vorgänge um den Immobilienkonzern Evergrande zeigen zudem, dass auch China vor Finanzkrisen im eigenen Land nicht gefeit sein könnte. Alles in allem eine Menge besorgniserregender Nachrichten aus dem Reich der Mitte.

Und was bedeutet dies für die Schwellenländer? Die meisten von ihnen sind eng mit der wirtschaftlichen Entwicklung in China verknüpft. Und auch in den großen EM-Indizes dominiert China. So war China Ende Juli 2021 mit einem Anteil von fast 35 Prozent das größte Ländergewicht im MSCI Emerging Markets Index. Mit fast 20 Prozent war China das größte Ländergewicht auch im FTSE Emerging Markets Broad Bond Index. Selbst wenn aber die Bemühungen Chinas, die Lage zu beruhigen, scheitern würden, wäre dies nicht das Ende der Schwellenländer. Denn nur, weil die Indizes von China dominiert werden, heißt das nicht, dass dies auch für aktive Portfolios gelten muss.

Für Anleger mit einem langen Zeithorizont gibt es nach wie vor überzeugende Argumente für Investitionen in die Schwellenländer. Denn die Schwellenländer gehen allmählich von der Exportproduktion zur Weiterentwicklung ihrer heimischen Märkte über. Dabei profitieren sie von steigenden Haushaltseinkommen, höherem Konsum und einer zunehmend gesünderen, besser ausgebildeten und besser vernetzten Erwerbsbevölkerung. Ein Großteil der weltweiten Mega-Citys und deren Innovations- und Wachstumspotential liegt zudem den Schwellenländern. Die Welt ist in Bewegung und mit ihr die Emerging Markets. Sicherlich wird eine enge Verbindung zwischen China und den Schwellenländern auf absehbare Zeit Bestand haben. Gleichzeitig ist jedoch der Trend zur Emanzipation vieler Schwellenländer gut erkennbar. Mittel- bis langfristig dürften daher die Entwicklungschancen trotz temporären Gegenwindes überwiegen. Aktiven Managern bietet sich vor diesem Hintergrund ein gutes Betätigungsfeld, um weiterhin selektiv Chancen zu nutzen.

James Beaumont, Head of Multi Asset Porfolio-Management bei Natixis Investment Managers 

Das komplette Papier von James Beaumont finden Sie hier als PDF.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com