Ostrum AM Stratege: Hohe Risikoprämien angesichts unsicherer Unternehmensgewinne gerechtfertigt

An den Finanzmärkten ist die Volatilität nach wie vor sehr hoch; die Anleger reagieren vor allem auf Nachrichten vom Krieg in der Ukraine. Von den Fundamentaldaten, hingegen, scheint der Aktienmarkt nach Ansicht von Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, derzeit abgekoppelt. Natixis Investment Managers | 16.03.2022 09:17 Uhr
Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management / © e-fundresearch.com / Natixis Investment Managers
Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management / © e-fundresearch.com / Natixis Investment Managers

In seinem aktuellen „MyStratWeekly“ schreibt Botte: „Die erhöhten unmittelbaren Risiken und der fehlende Durchblick, wie sie sich auf die Unternehmensgewinne in 2022 auswirken werden, erfordern sicherlich eine Risikoprämie. Short-Covering-Geschäfte sind in Bärenmärkten oft heftig, und die Handelssitzung vom Mittwoch (+7 % beim Euro Stoxx 50) ist ein gutes Beispiel für Bärenmarktrallyes. Das jeweilige Engagement von Unternehmen in Russland (Banken, Lebensmittelhandel) wirkt sich zwar zusätzlich nachteilig auf deren Aktienperformance aus, aber es ist auffällig, wie homogen die Renditen der einzelnen Sektoren in der vergangenen Woche waren. Die Abflüsse aus europäischen Aktienfonds sind seit dem Beginn der russischen Invasion massiv. 

Auf den Anleihemärkten hat die für viele überraschende Ankündigung der EZB, schneller aus dem QE-Programm auszusteigen, die Volatilität ebenfalls angeheizt und die Rendite von Bundesanleihen auf ein Wochenhoch von +0,31 % getrieben. Die Renditeaufschläge für Staatsanleihen in der Euro-Peripherie weiteten sich in Folge drastisch aus. So stieg der Spread auf die italienische BTP auf rund 160 Basispunkte gegenüber dem Bund.

Der große Trend geht jedoch in Richtung Spreadverengung. Die Änderung des geldpolitischen Kurses der EZB hat auch zu einer Umkehrung auf der Zinsstrukturkurve geführt. Zuvor stand der Spread zwischen den zwei- und zehnjährigen Bundesanleihen im Gegensatz zu der in den Vereinigten Staaten beobachteten starken Verflachung der Kurve.“

Das vollständige „MyStratWeekly“ der Tochter von Natixis Investment Managers finden Sie hier im englischen Original (PDF-Download). Das Thema der Woche analysiert die Entwicklung am Ölmarkt.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.