Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Union Investment Chefvolkswirt: "Am Arbeitsmarkt geht es weiter langsam bergauf"

Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt, Union Investment, kommentiert die aktuelle Lage des deutschen Arbeitsmarkts: Union Investment | 01.10.2020 14:59 Uhr
Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt und Leiter Research & Investment Strategy bei Union Investment / © Union Investment
Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt und Leiter Research & Investment Strategy bei Union Investment / © Union Investment

Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt: Die Zahl der Arbeitslosen ist auch im September gesunken. Saisonbereinigt waren 8.000 Menschen weniger arbeitslos als noch im August. Auch die Inanspruchnahme der Kurzarbeit ging um 400.000 zurück und zwar auf 4,2 Millionen per Juli 2020. Im April, zum Höhepunkt des Lockdowns, waren noch annähernd sechs Millionen Menschen in Kurzarbeit. Das zeigt: Deutschland ist auf dem Weg aus der Krise. Allerdings wird dieser Weg lang und beschwerlich. Bis Ende des kommenden Jahres dürfte die Arbeitslosenquote wohl kaum unter die Marke von sechs Prozent sinken.

Nicht alle Unternehmen werden durch die Krise kommen, und auch nicht alle Arbeitnehmer, die derzeit in Kurzarbeiter-Programmen sind, werden ihren Weg zurück in die Normalbeschäftigung finden. Daher ist damit zu rechnen, dass die Bewegung auf dem Arbeitsmarkt bis weit in das nächste Jahr keine Einbahnstraße sein wird. Entscheidend wird sein, wie die Wirtschaft durch den Winter kommt. Damit bleiben Konjunktur- und Arbeitsmarktausblick stark abhängig vom weiteren Infektionsgeschehen.

Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt, Union Investment

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Amundi ETFs für Nachhaltige Anlagen

Grün gibt es in vielen Schattierungen.
Wählen Sie den Farbton, der zu Ihnen passt. Wir unterstützen Sie beim verantwortungsvollen Investieren mit einem breiten Angebot an kostengünstigen ESG-ETFs.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com