Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Columbia Threadneedle: Entkopplung der Aktienmärkte ist offenbar rational

Die aktuellen Entwicklungen an den Aktienmärkten greifen der Realwirtschaft nach Meinung der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zu Recht vorweg. Der S&P 500 habe gegenüber seinem Tief vom März um über 35 Prozent zugelegt. „Angesichts der aktuellen Konjunkturdaten, die die verheerenden Auswirkungen des wirtschaftlichen Shutdown aufgrund der Coronavirus-Pandemie aufzeigen, scheint diese Indexentwicklung für einige Marktteilnehmer dem gesunden Menschenverstand zu widersprechen“, schreibt Colin Moore, Global Chief Investment Officer bei Columbia Threadneedle, in seinem aktuellen Kommentar. Allerdings sei diese Entkopplung der Aktienmärkte offenbar rational. Columbia Threadneedle Investments | 18.06.2020 12:03 Uhr
© Photo by Franck V. on Unsplash
© Photo by Franck V. on Unsplash

Columbia Threadneedle zufolge ist ganz klar zu erkennen, dass Anleger sich eine Meinung dazu gebildet haben, wie die Konjunkturerholung nach dem pandemiebedingten Shutdown die Gewinnerholung der einzelnen Branchen beeinflussen werde. So gingen Anleger je nach Branche von einer U-förmigen, einer V-förmigen oder einer L-förmigen Erholung aus. Mit Blick auf den US-Aktienmarkt sei eine U-förmige Erholung für die IT-, Immobilien- und Versorgerbranche eingepreist. Für die Kommunikations-, Konsumgüter-, Gesundheits- und Grundstoffbranche sei eine V-förmige Erholung in den Kursen enthalten. Bei der Energie-, Finanz- und Industriebranche gingen Anleger von einer L-förmigen Erholung aus. 

„Eine derartige Aufgliederung legt den Schluss nahe, dass die Anleger in ihrem Handeln rationaler zu sein scheinen, als einige Marktbeobachter annehmen, die sich nur auf den Marktdurchschnitt konzentrieren“, schreibt Moore. Denn offenbar seien je nach Branche unterschiedliche Konjunktur- und Cashflow-Szenarien eingepreist. 

Mit Blick auf die Entwicklungen der breiten Aktienmärkte sollten Anleger sich nach Ansicht von Columbia Threadneedle auf geringere künftige Renditen einstellen. „Wenn wir die langfristigen Konjunkturaussichten mit einem relativ hohen Ausgangspunkt für die Aktienmarktbewertungen auf der Basis des zyklisch bereinigten Kurs-Gewinn-Verhältnisses (CAPE), einer von John Campbell und Robert Shiller entwickelten Messgröße, kombinieren, könnten die erwarteten Marktrenditen im historischen Vergleich moderat ausfallen“, schreibt Moore.  Anfang Mai habe das CAPE für den US-Aktienindex S&P 500 27,6 betragen. „Ausgehend von diesem Wert lagen die in den nächsten zehn Jahre realisierten Erträge des S&P 500 in der Vergangenheit im Allgemeinen unter 10 Prozent und waren in einigen Fällen negativ. Wir erwarten für die nächsten zehn Jahre Durchschnittserträge von 4 bis 6 Prozent in einer Bandbreite von minus 2 bis 8 Prozent“, schlussfolgert der Experte.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.07.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com