Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Eaton Vance: Änderungen bei der US-Notenbank

Vieles wird sich 2018 bei der Federal Reserve ändern, schreiben Eric Stein, Co-Director Global Fixed Income, und Andrew Szczurowski, CFA, Portfoliomanager bei Eaton Vance. Eaton Vance | 07.02.2018 16:21 Uhr
©  Pexels.com
© Pexels.com
Am wichtigsten ist, dass Jay Powell die Führung von Janet Yellen übernimmt. Darüber hinaus gibt es derzeit drei offene Gouverneurspositionen, einschließlich der Position der stellvertretenden Vorsitzenden, obwohl die Trump-Administration Marvin Goodfriend bereits für eine dieser Positionen nominiert hat. Marvin Goodfriend muss noch bestätigt werden.
Darüber hinaus hat Bill Dudley, Präsident der Federal Reserve Bank von New York, seine Absicht bekannt gegeben, 2018 in den Ruhestand zu treten. Die Rolle des New Yorker Fed-Präsidenten ist sehr wichtig, da er ein dauerhaftes Stimmrecht hat und eine wichtige Rolle bei der Überwachung und Interaktion mit den Finanzmärkten spielt. Im Allgemeinen wird der Präsident der New Yorker Fed als die zweit- oder dritteinflussreichste Person im Federal Reserve System betrachtet (dies wechselt mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Board of Governors).

Daher wird die Fed, abgesehen davon, dass sie 2018 eine neue Führungsspitze erhalten wird, sowohl die Plätze Nummer 2 als auch Platz 3 besetzen, obwohl der Präsident der New Yorker Fed vom Verwaltungsrat dieser Institution gewählt wird und der Vizepräsident von der Verwaltung bestimmt werden wird.

Stimmberechtigte Mitglieder des FOMC

Damit nicht genug, wird es eine typische Rotation von Fed-Präsidenten von stimmberechtigten Mitgliedern zu nicht stimmberechtigten Mitgliedern im Federal Open Market Committee (FOMC) geben, der die Geldpolitik bestimmt. Alle regionalen Fed-Präsidenten wechseln die Stimmberechtigung im Zwei- oder Dreijahreszyklus, mit Ausnahme der New Yorker Fed, die ein permanentes Stimmrecht hat.

Während diese Rotation jedes Jahr stattfindet und in der Regel kein Ereignis ist, ist es dieses Jahr interessanter, da die beiden Personen, die gegen die Zinserhöhung um 25 Basispunkte bei der letzten Sitzung stimmten, der Präsident der Fed von Chicago Evans und der Präsident von Minneapolis Kashkari, im nächsten Jahr keine stimmberechtigten Mitglieder des FOMC sein werden.

Während die Zusammensetzung des FOMC von vielen Unbekannten abhängt, etwa von der Besetzung der offenen Positionen des Gouverneurs und des New Yorker Fed-Präsidenten, wird der Wegfall von Evans und Kashkari im nächsten Jahr zu einem aggressiveren Abstimmungsmix führen.

Die Wirtschaft beobachten

Neben den personellen Veränderungen wird sich die Fed aus wirtschaftlicher Sicht stark konzentrieren müssen. Zunächst einmal wächst die Weltwirtschaft weiterhin solide, was sich sowohl in den USA als auch im Ausland etwas zu beschleunigen scheint. Die Finanzmärkte sind lebhaft und die Inflation hat etwas angezogen, obwohl sie immer noch unter dem offiziellen Inflationsziel der Fed von 2% liegt.

Außerdem muss die Fed über die makroökonomischen Auswirkungen des Gesetzes zur Steuerreform nachdenken. Auch wenn die genauen Auswirkungen nicht bekannt sind, sind wir der Ansicht, dass eine Senkung des Körperschaftsteuersatzes sich positiv auf das Wachstum auswirken wird.

Die Auswirkungen auf die Inflation sind unklar. In der Regel sollte eine defizitfinanzierte Steuersenkung, die zu höheren Investitionen und mehr Wachstum führt, inflationär sein. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Unternehmen ihre steuerlichen Gewinne in Form von niedrigeren Preisen an ihre Kunden weitergeben können, zusätzlich zu höheren Löhnen für die Beschäftigten und mehr Gewinnen für die Aktionäre.

Wir gehen davon aus, dass die Inflation sowohl von dieser Steuerpolitik als auch von der sehr positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt etwas zunimmt, aber das steht nicht von vorneherein fest. Wie auch immer, die kumulativen Auswirkungen der Steuerreform auf das Wirtschaftswachstum, die Inflation und die Asset-Märkte werden wahrscheinlich dazu führen, dass die Fed - zumindest am Rande - eine aggressivere Politik verfolgt als ohne die Steuerreform.

Erwartungen für Zinserhöhungen

Bislang konnte die Fed die Geldpolitik sehr langsam normalisieren. Dieser Luxus war aufgrund der schwachen Inflation und der Flaute auf dem Arbeitsmarkt gegeben. Mit der Arbeitslosenquote auf dem niedrigsten Stand seit dem Jahr 2000 hat die Fed nun den Vollbeschäftigungsteil ihres Doppelmandats erreicht. An der Inflationsfront scheint es Rückenwind zu geben, der die Inflation in den kommenden Quartalen beleben dürfte.

Trotz vier Zinserhöhungen in den letzten 13 Monaten glaubt der Markt nicht, dass die Fed noch viel Spielraum hat. Der Markt rechnet 2018 mit nur zwei Erhöhungen und bis Ende 2020 mit nur drei Erhöhungen. Der FOMC plant dagegen bis Ende 2018 drei und bis Ende 2020 rund sieben Erhöhungen. In frühen Zinserhöhungszyklen sind die Projektionen der Fed tendenziell aggressiver als der Markt, und der Markt ist typischerweise genauer. Später in Zinserhöhungszyklen neigt der Markt dazu, die Entschlossenheit der Fed zu unterschätzen, und wir könnten sehen, dass dies wieder einmal so ausgeht. Diese Dynamik, zusammen mit vielen personellen Änderungen bei Schlüsselpositionen, sollte uns ein interessantes 2018 bei der Fed bescheren.

Die hierin geäußerten Ansichten sind die des Autors / der Autoren und gelten nur für das angegebene Datum. Diese Ansichten können sich jederzeit aufgrund von Markt- oder anderen Bedingungen ändern. Diese Ansichten dürfen nicht als Anlageberatung herangezogen werden, und da sich die Anlageentscheidungen für Eaton Vance auf viele Faktoren stützen, dürfen sie nicht als Hinweis auf die Handelsabsicht im Namen eines Eaton Vance-Produkts herangezogen werden. Die Diskussion hier ist allgemeiner Art und dient nur zu Informationszwecken. Es gibt keine Garantie für ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit.

This material is issued by Eaton Vance Management (International) Limited (“EVMI”), which is authorised and regulated by the Financial Conduct Authority in the United Kingdom. In Germany, Eaton Vance Management (International) Limited, Deutschland (“EVMID”) is a branch office of EVMI. EVMID has been approved as a branch of EVMI by BaFin. This information is for Professional Clients ONLY. Website: www.global.eatonvance.com

Dieses Material wird von Eaton Vance Management (International) Limited ("EVMI") herausgegeben, das von der Financial Conduct Authority im Vereinigten Königreich zugelassen und reguliert ist. In Deutschland ist die Eaton Vance Management (International) Limited, Deutschland ("EVMID") eine Zweigniederlassung von EVMI. EVMID wurde von der BaFin als Niederlassung von EVMI zugelassen. Diese Information ist NUR für professionelle Kunden. Webseite: www.global.eatonvance.com

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com