Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Eaton Vance Update zu Venezuela: Staatsanleihen fallen aus wichtigen J.P. Morgan Indizes

Der traurige Abstieg Venezuelas ist um eine weitere Episode reicher: J.P. Morgan hat angekündigt, die Gewichtung des Landes in seinen weit verbreiteten, in US-Dollar notierten Sovereign Emerging Markets Indizes auf null zu reduzieren. Zu den betroffenen Indizes gehören der Emerging Markets Bond Index Global (EMBIG), der Emerging Markets Bond Index Global - Diversified (EMBIG-D) und der Emerging Markets Bond Index + (EMBI+). Eaton Vance | 12.08.2019 16:16 Uhr
© Pixabay
© Pixabay

Von der Entscheidung sind sowohl venezolanische Staatsanleihen als auch Anleihen der staatlichen Ölgesellschaft Petróleos de Venezuela (PDVSA) betroffen. PDVSA stand bereits seit April unter Beobachtung, nachdem die USA Sanktionen gegen die Regierung von Präsident Nicolas Maduro erlassen hatten und der Handel unterbrochen wurde. 

Zum 30. Juni betrug die Gewichtung Venezuelas im EMBIG-D, EMBIG und EMBI+ 0,62%, 1,00% bzw. 1,65%. Seit dem 31. Juli reduziert J.P. Morgan die Gewichtung der Staatsanleihen (inklusive PDVSA) bis zum 29. November allmählich auf null. Rein technisch sind die Anleihen noch immer Teil der Indizes, die Preisfeststellung wird nicht ausgesetzt. 

Der Handel mit venezolanischen Anleihen ist bereits zum Stillstand gekommen, der Markt ist illiquide. Anlegern von Indexfonds drohen im Falle von Zwangsverkäufen Verluste, denn die Papiere werden aktuell zu einem Bruchteil ihres Nominalwertes gehandelt. US-Sanktionen verbieten den Verkauf venezolanischer Staatsanleihen an US-Investoren, was den Sekundärmarkt schwer belastet. 

Einige Anleger dürften mit Erleichterung zur Kenntnis nehmen, dass das südamerikanische Land technisch noch immer Bestandteil des Index ist. Je nach Mandatsrichtlinien können Anleger mit Indexportfolios einen sofortigen Zwangsverkauf vermeiden bzw. ihre Positionen schrittweise abbauen. 

J.P. Morgan will venezolanische Anleihen wieder ihrer Marktkapitalisierung entsprechend gewichten, nennt jedoch als Voraussetzung „positive, offizielle Erwartungssteuerung bezüglich einer Lockerung der Handelsbeschränkungen oder beständige, sichtbare Verbesserung der Liquidität und Replizierfähigkeit." 

Fazit: Venezuela ist zweifellos ein extremes Beispiel, doch der Vorfall verdeutlicht die Gefahren passiver, indexgebundener Anlagestrategien in Schwellenländern. Wir empfehlen Anlegern aktive Strategien, die das wirtschaftliche und politische Umfeld jedes Landes ebenso genau analysieren wie einzelne Risikofaktoren wie Währung, Risikoaufschläge und Zinsen. 

Weitere Artikel von Eaton Vance finden Sie hier.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com