Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Eaton Vance: Nach Abstufung durch Moody‘s steht Südafrika kurz vor Ramsch-Status

Am Freitag hat Moody's Investors Service den Ausblick für die Bonität Südafrikas von „Stabil“ auf „Negativ“ abgestuft. Damit nähert sich das Land Ramschniveau, behält aber bis auf Weiteres seinen Investment Grade-Status. Fitch und S&P bewerten die Schulden Südafrikas bereits seit 2017 als „Junk“. Eaton Vance | 07.11.2019 10:07 Uhr
© Pexels
© Pexels

Sollte Moody's nachziehen, würde das Land automatisch aus dem FTSE World Government Bond Index ausgeschlossen. Passive Fonds würden in diesem Fall südafrikanische Anleihen im Wert von mehreren Milliarden Dollar auf den Markt werfen, die Finanzierungskosten des Landes würden dann wahrscheinlich steigen. 

Südafrika kämpft mit sinkenden Haushaltseinnahmen, steigenden Ausgaben und Schulden sowie kollabierenden Staatsunternehmen – vor allem dem staatlichen Versorger Eskom, der bereits von der Regierung aufgefangen werden musste. 

Moody‘s reagierte mit seiner Entscheidung auf eine Rede von Tito Mboweni vom vergangenen Mittwoch, in der der Finanzminister keinen klaren Rettungsplan für Eskom vorlegen konnte. Präsident Cyril Ramaphosa hat sich zu einer Restrukturierung des Versorgers verpflichtet, stößt aber auf massiven Widerstand von Gewerkschaften, die den Plan als Privatisierung bewerten. 

Außerdem hat Mboweni die Prognosen für das diesjährige Haushaltsdefizit von 4,5% auf 5,9% angehoben und gewarnt, die Verschuldung werde bis 2022/2023 voraussichtlich die Marke von 70% übersteigen. Durch die Rettungsaktion steigt das Haushaltsdefizit Südafrikas dramatisch. 

Wirtschaftlich wird dieses Jahr das schlechteste seit der Rezession nach der Finanzkrise im Jahr 2009. Das Pro-Kopf-BIP sinkt im sechsten Jahr in Folge, die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 29,1%.

Mit der Abstufung durch Moody's bleiben Südafrika de facto drei Monate, um die anhaltende Abwärtsentwicklung seiner Finanzen aufzuhalten. 

„Die Regierung wollte das Wachstumspotenzial des Landes fördern und das Haushaltsdefizit eindämmen. Südafrikas hohe Arbeitslosigkeit sowie die Einkommensungleichheit und die daraus resultierenden sozialen und politischen Herausforderungen haben sich dabei als größeres Hindernis erwiesen, als wir vor einem Jahr erwartet hatten“, so Moodys. „Wir haben unsere mittelfristige Wachstumsprognose für Südafrika von zuvor 2,5-3% auf 1-1,5% gesenkt.“

Fazit: Das Global Income Team sieht Politik und Fundamentaldaten Südafrikas seit Langem kritisch. Immer wieder mussten wir feststellen, dass Haushaltspläne nach unten revidiert wurden und das Wirtschaftswachstum hinter den Erwartungen zurückblieb. Der Ramsch-Status steht jetzt womöglich kurz bevor.

Weitere Artikel von Eaton Vance finden Sie hier

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com