Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Eaton Vance zur Lage der Schwellenländer: Lichtstreifen am Horizont

Die Welt ringt noch immer mit den wirtschaftlichen und gesundheitlichen Folgen der Covid-19-Pandemie, die Rentenmärkte der Schwellenländer könnten jedoch einen wichtigen Meilenstein erreicht haben. Eaton Vance | 12.06.2020 10:52 Uhr
© Photo by Matt Gross on Unsplash
© Photo by Matt Gross on Unsplash

Im ersten Quartal hat die ungewisse Pandemieentwicklung die Weltmärkte erschüttert. Noch immer ist die weitere Entwicklung nicht vollständig absehbar, dennoch könnte die größte Unsicherheit inzwischen hinter uns liegen. Für die Zukunft der EM-Rentenmärkte könnte sich ein positives Szenario abzeichnen.

Durch den Ausverkauf sind die Kurse von EM-Anleihen eingebrochen, ihre Währungen haben gegenüber dem US-Dollar deutlich abgewertet. Die Schwellenmärkte sind schwerer von der Pandemie betroffen als die Industrieländer und haben den Rückstand noch immer nicht aufgeholt, auch wenn die Kurse seit April wieder steigen. Durch die extrem niedrigen Zinsen in Industrieländern entsteht EM-Anleihen außerdem ein Zinsvorteil.

Einbrüche und Panikverkäufe waren immer kennzeichnend für die Rentenmärkte der Schwellenländer, doch durch die Pandemie wird die Assetklasse langsam erwachsen. Investment Grade- und  andere risikoarme Anleihen werden weiterhin gehandelt, außerdem stützen die Zentralbanken den Markt durch Zinssenkungen. In Industrieländern ist dies nicht unüblich, Schwellenländer dagegen mussten ihre Zinsen früher häufig anheben, um so ihre Währungen zu verteidigen.

Am wichtigsten ist jedoch die Einschätzung der Anleger, die die Rentenmärkte der Schwellenländer nicht mehr monolithisch betrachten. Sie unterscheiden zwischen einzelnen Märkten, und dabei geht es nicht mehr allein um deren Ölabhängigkeit, sondern den Umgang der Politik mit der Pandemie, mögliche Auswirkungen auf das Gesundheitssystem, die Gesellschaft sowie Wirtschaft und Finanzen. Insofern Fundamentaldaten eine Rolle spielen, schätzen Anleger das Potenzial der EM-Rentenmärkte optimistisch ein.

In diesem Umfeld sind globale Analyse-Ressourcen besonders wichtig; Anleger müssen abschätzen, wie gut eine Regierung mit den gesundheitlichen und gesellschaftlichen Problemen umgeht und ihr Land durch die Krise steuert. Unter anderem spielen dabei folgende Faktoren eine Rolle:

  • Eindämmung der Infektionskurve, Anteil der Hochrisikopersonen an der Gesamtbevölkerung, Sterblichkeitsraten
  • Effizienz der staatlichen Restriktionsmaßnahmen, Zeit zur Entwicklung effizienter Behandlungsmethoden und Impfstoffe
  • Ausbau der Telearbeit, permanente und produktivitätssteigernde wirtschaftliche Umstrukturierung
  • Effizienz der Finanz- und Geldpolitik.
  • Erholung der Auslandsnachfrage nach EM-Gütern (inklusive Ölpreis und Erholung Chinas)

Fazit: Erhebliche Kursrückgänge und vergleichsweise günstige Bewertungen untermauern die optimistische Einschätzung für Schwellenländer. Um in dieser historisch einmaligen Erholung die Gewinner von den Verlierern zu trennen, bedarf es jedoch mehr als jemals zuvor sorgfältiger Fundamentalanalyse.

Weitere Artikel von Eaton Vance finden Sie hier.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 28.02.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com