Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Welchen Risiken ist ein Index tatsächlich ausgesetzt?

Eine neue Studie des EDHEC-Risk Institutes zeigt, warum die Nationalität eines Index nur wenig bis gar nichts über die tatsächlich zugrunde liegenden Länderrisiken aussagt und keinesfalls als (einzige) Grundlage für die Analyse der geografischen Diversifizierung eines Investments gewählt werden sollte. Research | 12.04.2015 20:01 Uhr
©  Denys Rudyi - Fotolia
© Denys Rudyi - Fotolia

Neue EDHEC-Risk Institute-Studie: Bessere Bewertung von tatsächlichen Risiken und Performance durch geänderte Berichtsmethode

Das EDHEC-Risk Institute hat eine neue Studie mit dem Titel „Accounting for Geographic Exposure in Performance and Risk Reporting for Equity Portfolios“ veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass die Analyse von Performance und Risiken eines Portfolios durch eine geänderte Berichtsmethode verbessert werden kann. Unter Berücksichtigung des geografischen Aktienexposures auf Grundlage der tatsächlichen wirtschaftlichen Aktivität anstatt ausschließlich des Ortes ihrer Börsennotierung beziehungsweise allgemeiner Marktindizes des jeweiligen Landes steigt die Genauigkeit und somit der Nutzen der Bewertung. 

Ort des Listings sagt nichts über tatsächliches Risiko aus

Die Studie stellt heraus, dass bei einigen Aktien die offizielle Nationalität nicht ihrem tatsächlichen wirtschaftlichen Exposure gemäß der Aufteilung der Umsätze des Unternehmens entspricht. Eine vorherrschende Methode bei international diversifizierten Aktienportfolios ist die Klassifizierung von Aktien anhand des Ortes, an dem sie notiert sind beziehungsweise wo das entsprechende Unternehmen niedergelassen ist. Diese Praxis ist jedoch im Kontext eines globalisierten Marktes, an dem die Unternehmensaktivitäten gewöhnlich nicht auf ein einzelnes Land beschränkt sind, fragwürdig.

Beispiel STOXX Europe 600: alles andere als europäisch?

Die Studie greift auf Umsatzdaten anhand geografischer Segmentierung zurück, die durch die neuen internationalen Rechnungslegungsvorschriften eingeführt wurden, welche für die Berichterstellung börsennotierter Unternehmen im Zusammenhang mit der Bewertung des geografischen Risikoexposures von Aktien gelten. Daraus geht eindeutig hervor, dass der prozentuale Anteil der Unternehmensumsätze in Industrieländerindizes, die nicht aus der offiziellen Region des Index stammen, beträchtlich ist und sich in den letzten Jahren erhöht hat. So hat sich beispielsweise das kapitalisierungsgewichtete Auslandsexposure des S&P 500 (ohne USA) und des STOXX Europe 600 (ohne Europa) zwischen Juni 2004 und Juni 2013 von 30% auf 39% bzw. von 41% auf 53% erhöht. Dies deutet beispielsweise im Falle des STOXX Europe 600 darauf hin, dass der Schwerpunkt des Index außerhalb Europas liegt.

Welchen Risiken ist ein Index tatsächlich ausgesetzt?

Diese tatsächlichen wirtschaftlichen Exposures haben wesentlichen Einfluss auf die Schwankungen bei der Index-Performance. Eine klare Unterscheidung zwischen den Aktien, die tatsächlich der Nationalität des Index ausgesetzt sind, und denen, die es nicht sind, ermöglicht die Unterscheidung der tatsächlichen Performance-Abweichungen zwischen diesen Gruppen. Dies geschieht naturgemäß anhand der konditionellen Performance, die mehr oder weniger ausgeprägt ist gegenüber dem Markt, den sie offiziell nachbilden sollen, oder umgekehrt gegenüber dem Markt, der ihrem tatsächlichen geografischen Exposure entspricht.

Geografische Diversifizierung muss komplexer gestaltet werden

In dieser Studie stellt das EDHEC-Risk Institute letztendlich heraus, dass die Bewertung des geografischen Exposures und der Diversifizierung der Portfolios keine korrekte Schlussfolgerung zulässt, wenn lediglich Maßstäbe angewendet werden wie der Ort, an dem die Aktie notiert ist, der Ort der Niederlassung oder allgemeiner die Nationalität der Indizes, dem die Aktie zugeordnet ist. Entsprechend könnte man daraus schließen, dass die geografische Diversifizierung von Aktienportfolios auf der Grundlage solch fehlerhafter Bewertungen des wirtschaftlichen Exposures in hohem Maße suboptimal ist.

Eine kostenlose PDF-Version der Studie „Accounting for Geographic Exposure in Performance and Risk Reporting for Equity Portfolios“ finden Sie hier auf e-fundresearch.com: Zur Studie

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com