Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die bislang absatzstärksten Asset Manager 2019

Insgesamt 73 Asset Management Gesellschaften ist es laut aktueller e-fundresearch.com Analyse gelungen, bis inklusive Ende Oktober 2019 mehr als 1 Milliarde EUR an europaweiten Nettozuflüssen verbuchen zu können. Ein Blick auf die Top-Seller: Research | 22.11.2019 15:33 Uhr
© Pexels.com
© Pexels.com

e-fundresearch.com hat im Rahmen einer neuen Analyse die Morningstar Datenbank hinsichtlich der europaweit absatzstärksten Fondsgesellschaften untersucht: Neuerlich wurden dabei sowohl Zielfonds- als auch ETF- Nettomittelzuflüsse berücksichtigt. Nicht miteinbezogen wurden hingegen Geldmarkt- und Dachfondszuflüsse.

Top-3 unverändert: iShares vor PIMCO und AllianceBernstein

Per aktuellem Stichtag (31.10.2019) ist es insgesamt 73 Gesellschaften gelungen, seit Jahresbeginn europaweite Nettozuflüsse in Höhe von mindestens 1 Milliarde Euro zu generieren (per 31.08.2019, dem letzten Durchführungszeitpunkt dieser Analyse waren es "nur" 55 Gesellschaften gewesen). Angeführt wird die elitäre Liste an „Milliardenmachern“ laut Morningstar-Daten auch zum aktuellen Stichtag weiterhin unverändert von den Anbietern iShares (+40,95 Milliarden EUR), PIMCO (+39,92 Milliarden EUR) sowie AllianceBernstein (+18,33 Milliarden EUR)

Komplettiert wird die Top-5 durch den Indexfonds-Pionier Vanguard (+15,53 Milliarden EUR) und der Credit Suisse (+15,42 Milliarden EUR).

Xtrackers als bestes deutsches Haus auf Platz 15

Die gesamte Liste finden interessierte Leser nachfolgend eingefügt. Mit Nettozuflüssen in Höhe von +5,83 Milliarden EUR kann die ETF-Plattform Xtrackers als bestes deutsches Haus europaweit Platz 15 belegen. Ebenfalls in die aktuelle „Milliardenmacher“-Liste geschafft haben es die deutschen Adressen Union Investment (Platz 20), Flossbach von Storch (Platz 21), Deka (Platz 32), Universal-Investment (Platz 44) und Siemens (Platz 61) sowie Commerz Real (Platz 66).


50,5% der Asset Manager mit Nettoabflüssen | "Double-Whammy" bleibt aufgrund positiver Marktperformance aber aus

Im Aggregat konnte die unten eingefügte Top-73 Liste übrigens Gesamtnettomittelzuflüsse in Höhe von 349,78 Milliarden EUR erzielen. Von "branchenweiter Euphorie" kann jedoch keine Rede sein: 731 Fondsgesellschaften mussten im laufenden Kalenderjahr bislang Nettomittelabflüsse verzeichnen - dies entspricht 50,45 Prozent des gesamten Universums europäischer Asset Manager.  Bei vielen Asset Managern dürfte sich die absolut verwaltete Assetbasis 2019 trotz Abflüssen aufgrund des außerordentlich guten Marktumfeldes (94% der Fondskategorien sind laut e-fundresearch.com Fondsbilanz auf YTD-Sicht positiv) dennoch vergrößert haben. Ein „Double-Whammy“ à la 2018, in dem Nettoabflüsse auf negative Marktperformance getroffen sind, dürfte den meisten Produktanbietern also erspart geblieben sein.  

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com