Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fondsbilanz 2015 – Österreich

Beinahe-Grexit, Flüchtlingskrise, massive Sorgen um das chinesische Wirtschaftswachstum, US-Zinserhöhung: Trotz zahlreicher Turbulenzen ging das Jahr 2015 für österreichische Fondsanleger mit einem Kalenderjahrertrag von durchschnittlich + 4,63% versöhnlich zu Ende, wie ein Blick in die traditionell zu Jahresbeginn durchgeführte e-fundresearch.com Fondsbilanz zeigt: Funds | 05.01.2016 15:00 Uhr
©  eyetronic - Fotolia
© eyetronic - Fotolia

Highlights der e-fundresearch.com Fondsbilanz 2015 – Österreich:

Knapp drei Viertel (73,39%) aller in Österreich erhältlichen Fonds haben 2015 eine positive Performance erzielen können – 72,20% konnten einen höheren Ertrag als die Sparbuchverzinsung erzielen (bei einem Eckzinssatz von 0,125%)
53,34% aller Fonds (also mehr als die Hälfte) konnten 2015 einen Ertrag von 3% oder höher erzielen
Der Durchschnittsertrag aller Fonds lag im Jahr 2015 bei +4,63% (verglichen mit + 9,51% in 2014 und +5,76% in 2013)
Aktienfonds konnten 2015 einen Ertrag von durchschnittlich +7,35% verzeichnen, während Anleihefonds und die in Österreich immer stärker nachgefragten Mischfonds einen Durchschnittsertrag von +3,49% bzw. +2,86% generieren konnten.

Top Fondskategorien 2015

Die höchsten Renditen erzielten im vergangenen Jahr Aktienfonds mit Fokus auf japanische Nebenwerte (Small & Mid Caps / Unternehmen mit geringer bis mittlerer Marktkapitalisierung)– im Schnitt +24,97% - generell konnten 2015 Nebenwerte-Fonds aus Industriestaaten mit lockeren Notenbankpolitiken überzeugen. Der zweithöchste Ertrag ließ sich 2015 mit durchschnittlich +23,33% von europäischen Nebenwerte-Fonds erzielen, die europäische Standardwerte-Strategien (Europa Aktienfonds mit +12,34% in 2015) deutlich übertreffen konnten. Auf Platz 3 finden sich mit durchschnittlich + 22,93% Aktienfonds mit Fokus auf deutsche Nebenwerte. Auf den Plätzen 4 und 5 finden sich Italien Aktienfonds (durchschnittlich + 22,93%) und Biotechnologie Aktienfonds (durchschnittlich +21,90%), die trotz großer Marktskepsis an die positive Ertragsentwicklung der vergangenen zwei Jahre anknüpfen konnten (2014 +51,49%, 2013 +51,38%). 
„53,34% - also mehr als die Hälfte aller Fonds konnten 2015 einen Ertrag von mindestens 3% erzielen.“

Endlich (!): Erfreuliches Jahr für Österreich-Aktienfonds

Alois Wögerbauer
Alois Wögerbauer

Mit durchschnittlich -33,36% nehmen Brasilien-Aktienfonds den Status als „schlechteste Fondskategorie 2015“ ein.  Auf den weiteren Plätzen folgen mit -21,72% Türkei-Aktienfonds, die unter dem politischen Umfeld sowie den damit verbundenen Markteinbrüchen litten und Lateinamerika Aktienfonds (mit -21,71%). Neben brasilianischen und türkischen Anleihefonds litten im vergangenen Jahr auch insbesondere jene Aktienfonds, die ihren Fokus auf Rohstoff-Sektoren bzw. rohstofflastige Nationen (z.B. Kanada) legen. Auch Gold- und Edelmetall-Aktienfonds mussten 2015 neuerlich erhebliche Verluste verzeichnen (2014 -0,44%, 2013 -48,63%).  
„Die Bandbreite der Erträge aller in Österreich verfügbaren Fondskategorien reichte 2015 von +24,97% (japanische Nebenwerte) bis -33,36% (Brasilien Aktienfonds).“
 
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com