Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Nachhaltigkeit & Fixed-Income: Ein natürlicher Mehrwert

Welche Vorteile die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien beim täglichen Management von Anleihen-Strategien mit sich bringen und weshalb man den Vergleich mit konventionellen Ansätzen ganz und gar nicht scheuen muss, konnte e-fundresearch.com kürzlich in einem Gespräch mit Saida Eggerstedt, Fondsmanagerin des „Deka-Nachhaltigkeit Renten“-Fonds diskutieren. Managers | 22.06.2018 14:02 Uhr
Saida Eggerstedt, Fondsmanagerin des „Deka-Nachhaltigkeit Renten“-Fonds / ©  DekaBank
Saida Eggerstedt, Fondsmanagerin des „Deka-Nachhaltigkeit Renten“-Fonds / © DekaBank

Die Tage, an denen Nachhaltigkeitsstrategien belächelt und als - aus reiner Performance-orientierten Betrachtungsweise – nicht konkurrenzfähig angesehen wurden, gehören der Vergangenheit an. Längst haben zumindest einige dieser Konzepte in Live-Track-Records erfolgreich demonstrieren können, wo und wie die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien Sinn machen können und dass man sich dadurch auch immer wieder gegenüber der „konventionellen“ Konkurrenz durchsetzen kann: So auch der seit 2011 von Saida Eggerstedt gemanagte „Deka-Nachhaltigkeit Renten“-Fonds, der erst kürzlich von Lipper als bester Fonds der Kategorie Bond EUR (umfasst auch sämtliche konventionelle Strategien) mit Fund Awards über 3- und 5-Jahre ausgezeichnet wurde.

Dass sich die Berücksichtigung von zusätzlichen Informationsparametern in Form von Nachhaltigkeitskriterien gerade im Fixed-Income Bereich wortwörtlich auszahlen kann, sollte nur die wenigsten Marktteilnehmer überraschen. Geht es doch gerade bei festverzinslichen Anlagen quasi ausschließlich darum, die Downside bestmöglich zu schützen und negative Überraschungen (bis hin zu Defaults) auf ein Minimum zu reduzieren. Nachhaltigkeitsstrategien können laut Deka-Fondsmanagerin Eggerstedt dabei helfen, diese wichtigen Portfoliomanagement-Ziele zu erreichen: Beispielsweise verringern die rechtzeitige Vorbereitung auf ökologische und soziale Standards Unternehmensrisiken. Eine verantwortungsvolle Unternehmensführung, die gewisse Geschäftspraktiken gänzlich ausschließt und einen aktiven Dialog mit Stakeholdern sucht, verbessert das Unternehmensimage und kann dadurch vor abruptem negativen Newsflow schützen. „Bei einem Unternehmen, das umweltfreundlich agiert und mit einer transparenten Strategie vorgeht, sinkt die Gefahr von Beschwerden und Rechtsstreitigkeiten“, fasst es die Expertin zusammen.

Konkret verfolgt Eggerstedt im Rahmen der Fondsstrategie eine Kombination aus harten Ausschlusskritieren und Best-in-Class Ansatz. Letzterer beurteilt potenzielle Emittenten anhand 250 unterschiedlicher Kriterien, welche sich auf die Bereiche Umweltmanagement, soziale Verantwortung und gute Unternehmensführung fokussieren. Die hierfür notwendigen Datenpunkte werden dem Deka-Fondsmanagement von der spezialisierten Nachhaltigkeitsrating-Agentur „imug“ zur Verfügung gestellt.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Wir ermitteln attraktive Relative-Value-Chancen in allen High-Yield-Anlageklassen. » Erfahren Sie mehr

Das Investmentuniversum wird durch diese Schritte von anfangs 3,500 Unternehmen auf eine deutlich übersichtlichere Größe von 1,500 Emittenten reduziert. Erst auf dieses angepasste Investmentuniversum wendet Eggerstedt anschließend einen konventionellen Anleihe-Portfoliomanagementprozess an: Die Managerin setzt dabei auf einen Benchmark-freien, aktiven Selektionsansatz, der in einer diversifizierten Zielportfoliogröße von stets zwischen etwa 200-250 Emittenten resultiert. Im Gespräch mit e-fundresearch.com ist es Eggerstedt wichtig zu betonen, dass sowohl klassische Bewertungskennzahlen als auch die Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien laufend überwacht werden und das Portfolio dementsprechend auch regelmäßig angepasst wird. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die häufige direkte Interaktion mit Emittenten, die vom Fondsmanagement-Team in Form von Unternehmensbesuchen und Feedback-Gesprächen umgesetzt werden. Im Falle von signifikanten Nachhaltigkeits-Ratingverschlechterungen oder der plötzlichen Nicht-Einhaltung der ESG-Mindest-Standards werden Emittenten unter Berücksichtigung eines angemessenen Verkaufszeitraums (kein „Forced-Selling“) aus dem Portfolio entfernt: Als konkretes Beispiel aus der Vergangenheit nennt die Fondsmanagerin die Unternehmen VW, ENI, Vale und Wells Fargo.

Abschließender Chart zeigt die 5-Jahres-Performance-Entwicklung des Deka-Nachhaltigkeit Renten (LU0703711035) im Vergleich zur Morningstar-Peergroup „EUR Diversified Bond“ sowie zum – von e-fundresearch.com als reine Referenz-Benchmark gewählte - „Bloomberg Barclays Euro Aggregate Bond“-Index:

zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken
zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com