Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

"Unsere Erwartungen wurden deutlich übertroffen" | KEPLER-FONDS Asset Allocation Leiter im Interview

Welche Erkenntnisse Roland Himmelfreundpointner, Leiter Asset Allocation bei der KEPLER-FONDS KAG, aus den Marktentwicklungen der letzten Monate zieht, wie die hauseigene "Mix"-Dachfondspalette in diesem Umfeld abschneiden konnte und ob die aktuelle Leistungsbilanz externer Subfondsmanager positiv ausfällt, konnte die e-fundresearch.com Redaktion im Rahmen eines Update-Interviews in Erfahrung bringen. Managers | 17.07.2019 10:10 Uhr
Roland Himmelfreundpointner, Leiter Asset Allocation, KEPLER-FONDS KAG / © Kepler-Fonds
Roland Himmelfreundpointner, Leiter Asset Allocation, KEPLER-FONDS KAG / © Kepler-Fonds

e-fundresearch.com: Herr Himmelfreundpointner, von einer massiven Korrektur in Q4-2018, einer schönen V-förmigen Erholung in Q1-2019 und einer seither unbeständigeren Marktentwicklung: Wie lautet Ihr Fazit zu diesem wahren „Wechselbad der Gefühle“ an den Kapitalmärkten?

Roland Himmelfreundpointner: Wir haben uns vom negativen Marktsentiment im letzten Quartal 2018 nicht anstecken lassen und unsere Positionierungen in den einzelnen Assetklassen beibehalten. Aktienseitig waren wir von den Kursrückschlägen weniger betroffen, da wir einen großen Anteil unserer Aktiensubfonds über defensive Minimum-Varianz-Strategien abgebildet hatten und in der Erholung auf rund ein Viertel wieder reduzierten. Wir konnten beobachten, dass eine Reihe von Investoren in diesem Marktumfeld  „risky assets“ reduzierten und die anschließende Aufwärtsbewegung nicht mitgemacht haben. 

Unser seit vielen Jahren bewährter Ansatz in der KEPLER Dynamic Asset Allocation war in diesem Umfeld ein guter Wegweiser, um die richtige Balance in der Vermögensaufteilung zu finden. 

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Going beyond conventional active management Seeyond is the volatility management and structured product investment division of Natixis Asset Management. To meet the challenges of growing correlation and volatility, Seeyond implements a set of strategies that go beyond conventional active management. » Learn more

e-fundresearch.com: Mit Blick auf das erste Halbjahr 2019: Wie zufrieden sind Sie mit der in diesem – zugegeben sehr kurzen – Zeitraum erzielten Performance? In welchem Ausmaß hat man Kapital aus diesen erhöhten Volatilitätsniveaus schlagen können?

Roland Himmelfreundpointner: Mit der Performance unserer Mixfonds im ersten Halbjahr 2019 sind wir sehr zufrieden. Unsere Erwartungen wurden deutlich übertroffen. Konservative Mixfonds konnten eine Performance von +5 %, ausgewogene +8 % und dynamische +11 % erzielen. 

e-fundresearch.com: Wie fällt die Leistungsbilanz der externen Subfondsmanager der KEPLER Mix Dachfonds aus? Ist es in diesem Umfeld zu unerwartet negativen Überraschungen gekommen?

Roland Himmelfreundpointner: Mit der Leistung unserer externen Subfondsmanager sind wir durchaus zufrieden. Besonders bei einer Reihe von Rentensubfondsmanagern konnten seit Jahresbeginn äußerst positive Performancebeiträge erzielt werden. Im Aktienbereich konnten einige Value-Manager die Benchmark nicht erreichen. In diesem Aktiensegment haben wir jedoch bewusst Positionen aufgebaut.

e-fundresearch.com: Mit welcher Erwartungshaltung beziehungsweise Allokation sind Sie in die zweite Jahreshälfte 2019 gestartet? Viele Assetklassen liegen Year-to-Date bereits weit über ihren langjährig annualisierten Durchschnitts-Renditen – wie viel darf man sich hier noch erwarten?

Roland Himmelfreundpointner: In unseren Mixfonds haben wir unsere Positionierungen in den letzten Wochen nicht verändert. Wir bleiben aktienseitig weiter neutral gewichtet. Momentan deutet wenig darauf hin, dass uns ein größerer Absturz bevorsteht. Die Bewertungen sind nach den Kursanstiegen zwar etwas teurer geworden, im historischen Vergleich jedoch weiter als fair einzustufen und die Gewinnschätzungen sind mit knapp über 7 % auf Jahressicht nicht überzogen hoch. 

Was die die Anleihenmärkte betrifft, sollte es zu gewissen Rücksetzern nach dieser fulminanten Rallye kommen. Das niedrige Zinsniveau sollte uns allerdings noch lange begleiten.

Bei den Spreadprodukten (HY, HG und Emerging Markets Anleihen) behalten wir unsere Positionierungen bei, da sich Investoren in dem aktuellen Niedrigzinsumfeld weiterhin auf die Suche nach Rendite begeben werden und Spreadprodukte in diesem Umfeld sowohl von der Zins- als auch von der Wachstumsseite Unterstützung finden. 

e-fundresearch.com: Vom omnipräsenten Handelsstreitchaos bis hin zu anderen geopolitischen Pulverfässern – wenn man möchte, gäbe es ausreichend Gründe, sich laufend Sorgen zu machen. Wie lautet Ihre Strategie, um „Noise“ von relevanten Entwicklungen zu trennen? Welche Faktoren halten Sie im aktuellen Umfeld besonders genau im Fokus? 

Roland Himmelfreundpointner: Wir sehen in der aktuellen Wirtschaftsdynamik gewisse Risiken, gehen jedoch von keiner Rezession aus. Zwar hat sich die Konjunktur rund um den Globus abgeschwächt, aber die Wachstumsraten bleiben nach wie vor positiv.  Signale für einen deutlichen Abschwung sind daher aus aktueller Sicht nicht vorhanden. Weiter genau zu beobachten bleibt die Entwicklung der Unternehmensgewinne und die geopolitische Lage um gegebenenfalls rasch reagieren zu können.

e-fundresearch.com: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Himmelfreundpointner!

Über den Gesprächspartner: Roland Himmelfreundpointner, CPM ist Leiter Asset Allocation bei der KEPLER-FONDS KAG sowie Mitglied des KEPLER Dynamic Asset Allocation Teams. Himmelfreundpointner managt seit 2001 Mischfonds für die KEPLER-FONDS KAG.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com