Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Was ich aus Bärenmärkten gelernt habe...

"Das wichtigste, was ich in den letzten 40 Jahren im Investmentgeschäft gelernt habe, ist, dass Bärenmärkte nicht so lange andauern wie Bullenmärkte. Darüber hinaus fallen Bärenmärkte rein prozentual weniger stark als Bullenmärkte steigen", so Dr. Mark Mobius in einem aktuellen Marktkommentar aus Singapur. Markets | 20.10.2008 12:00 Uhr

Ich weiß, dass viele dies kaum glauben können, da aus psychologischer Sicht - gefühlsmäßig - die guten Zeiten ziemlich schnell zu Ende sind, während die Sorgen offenbar ewig bleiben. Eine Analyse der historischen Zahlen belegt jedoch meine Auffassung. Wir haben alle Bullen- und Bärenmärkte seit 1988 untersucht (siehe dazu auch das PDF im Info-Center) und festgestellt, dass ein Bullenmarkt im Durchschnitt 22 Monate dauert; ein Bärenmarkt sechs Monate. Der Durchschnittsertrag eines Bullenmarkts lag bei 113%*, während Bärenmärkte durchschnittlich 32%* verloren haben.

Seit Anfang 1988 dauerte der längste Bärenmarkt an den Emerging Markets 17 Monate - von April 2000 bis Oktober 2001. Der MSCI Emerging Markets Index gab 42% sowohl in USD als auch in EUR nach. Dagegen dauerte der längste Bullenmarkt 47 Monate - von Dezember 1990 bis November 1994. Der MSCI Emerging Markets Index legte in diesem Zeitraum um 245% in US-Dollar (246% in EUR) zu.

Der beste Zeitpunkt für Investments

Niemand kann auf Dauer Beginn und Ende eines Bullen- oder Bärenmarktes vorhersagen. Wenn mich also jemand fragt: "Wann sollte ich am Aktienmarkt investieren?" so antworte ich: "Die beste Zeit für Anlagen ist dann, wenn Sie das Geld dafür haben." Angesichts der historischen Nachweise zugunsten der Bullenmärkte bestehen bessere Erfolgsaussichten, wenn wir investiert sind, als wenn wir nicht investiert wären.

Wenn wir "investieren" (invest) sagen, dann meinen wir auch "untersuchen" (investigate), da die Untersuchung der Bilanzen, der Gewinn- und Verlustrechnungen und der Management-Teams der Unternehmen uns die Möglichkeit bietet, unterbewertete Titel aufzudecken.

Die bewährte Erfolgsmethode für Anlagen am Aktienmarkt über viele Jahre hinweg ist das Value Investing (Anlegen in Substanzwerte). Value-Anleger konnten bisher beträchtliche langfristige Erträge erzielen, da sie (1) kaufen, wenn Aktien preiswert bzw. unterbewertet sind; und (2) Aktien von Unternehmen auswählen, die über solide Bilanzen und eine gute Rentabilität verfügen und konsistente Gewinne generieren können.

Günstige Kaufgelegenheiten nutzen

Wann kann man am einfachsten preiswerte Aktien kaufen? Wenn alle anderen verkaufen, und wahrscheinlich aus Verzweiflung verkaufen. Häufig leidet der Kurs von fundamental gesunden Aktien unter der schlechten Marktstimmung oder dem geringen Vertrauen der Anleger und nicht unter einer Verschlechterung der Fundamentaldaten der Unternehmen. Zudem wird der Kurs einer Aktie manchmal auf ein Niveau gedrückt, auf dem die mit dem Unternehmen verbundenen Risiken bereits berücksichtigt sind. Anleger sollten stets auf lange Sicht handeln und bereit sein, derartige Chancen zu nutzen.

Der Umkehrschluss stimmt ebenfalls - der beste Zeitpunkt für den Verkauf einer Aktie besteht dann, wenn jeder um Sie herum schnell in den Markt einsteigt. Ist ein Markt auf dem Höhepunkt seiner Beliebtheit, so haben zweifellos auch die Kurse ihren Höhepunkt erreicht. Derzeit liegen die Märkte in aller Welt insgesamt am Boden und wir nähern uns wahrscheinlich dem Niveau des maximalen Pessimismus. Ist es an der Zeit, in Aktien der Emerging Markets zu investieren?

* Berechnung in US-Dollar 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com
auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com