Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kein Risiko nehmen keine Option

James Dilworth, CEO Allianz Global Investors Europe, zeichnet ein düsteres Szenario für Kapitalanlagen in den kommenden Jahren. Er hat allerdings auch eine Lösung parat. Markets | 24.06.2013 02:00 Uhr
James Dilworth, CEO Allianz Global Investors Europe
James Dilworth, CEO Allianz Global Investors Europe

Gefährlicher Cocktail

Für Dilworth braut sich derzeit ein gefährlicher Cocktail an Megatrends zusammen. „Davon sind alle entwickelten Länder betroffen“, sagt er. Einerseits sei die öffentliche Verschuldung extrem hoch. Gleichzeitig stehe eine gewaltige Pensionswelle. Dazu komme, dass die durchschnittliche Lebenserwartung deutlich gestiegen sei. „Die meisten Pensionen sind nicht gedeckt“, bringt er es auf den Punkt.

Sparer zahlen die Rechnung

Was das Ganze allerdings brandgefährliche mache, sei die Tatsache, dass durch die finanzielle Repression die Sparguthaben der Menschen aufgefressen werden. „Aufgrund der künstlich tief gehaltenen Zinsen zahlen letztlich die Sparer über negative Realzinsen den Preis für die Entschuldung der öffentlichen Hand“, so Dilworth. Nachsatz: „Die Zentralbankinterventionen erhöhen das langfristige Inflationsrisiko drastisch.“

 

Risiko ein Muss

Wie sollen sich Investoren verhalten? „Was immer sie auch machen, kein Risiko einzugehen ist jedenfalls keine Option“, sagt der Experte. Vielmehr sei dies angesichts der negativen Renditen, die – vermeintlich sichere – Anlageprodukte wie Deutsche Bundesanleihen bieten, ein Muss. So würden etwa Emerging Markets Anleihen mit rund +5,4 % nicht nur deutlich höher rentieren, sondern sich auch weniger volatil entwickeln.

Intelligent Risiko eingehen

Aufgabe der Asset Management Industrie sei es jedenfalls die Anleger an die Hand zu nehmen und ihnen die Notwendigkeit vor Augen zu führen, intelligent Risiko einzugehen. Die bisherigen Pfade könnten nämlich nicht mehr betreten werden. Dass das alles andere als leicht ist, stellt er gar nicht in Abrede. Denn der Vertrauensverlust unter Anlegern sei nach den Krisen der letzten Jahre immens.

Aktien langfristig sinnvoll

Dilworth glaubt, dass die Aktienmärkte auch in Zukunft auf längere Sicht steigen werden. „Allerdings müssen Anleger mit mehr kurzfristiger Volatilität rechnen“, meint er. Ein Blick in die Vergangenheit gibt ihm recht: Zwischen 1980 und Juni 2013 hat der MSCI Europe um +3,121 % zugelegt, der S&P 500 um +1,391 %. Selbst zwischen 2003 und heute wären Anleger mit +152 bzw. 83 % am Ende des Tages positiv ausgestiegen.

Wendepunkt in Kundennachfrage?

Neben Aktien, hat Dilworth auch High Yield Anleihen und asiatische festverzinsliche Wertpapiere auf der Rechnung – darüber hinaus auch Infrastructure Debt und Multi Assets. „Der seit den 80iger Jahren anhaltende Run auf Bonds ist zu Ende“, sagt er mit Hinblick auf die Entwicklung der Renditen zehnjähriger Treasuries. Bleibt nur die Frage, ob nun ein Umschwung in der Kundennachfrage hin zu riskanteren Assets bevorsteht?

 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com
auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com