Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Social Media Nutzung noch in den Kinderschuhen

Trotz der Social Media-Präsenz einiger führender Asset Manager ist es eindeutig, dass die Social Media-Verwendung in der Branche insgesamt noch in den Kinderschuhen steckt. Das stellt eine aktuelle Studie von PwC Luxemburg und CACEIS fest, die im Rahmen des Fund Forum International in Monaco präsentiert wurde. Markets | 25.06.2013 12:32 Uhr

CACEIS und PwC Luxembourg haben im Rahmen Fund Forum International in Monaco die gemeinsame Studie „#SocialMediaStudies - Asset Management in the Social Era“ veröffentlicht. Für den Bericht haben CACEIS und PwC Luxembourg weltweit eine quantitative und qualitative Analyse von mehr als 100 führenden Asset Managern durchgeführt und die Verwendung von sozialen Medien in der Branche untersucht.

Ziel des Berichts ist es, darzustellen, inwieweit Asset Manager soziale Medien verwenden und wie führende Asset Manager in diesem Bereich mit den Endanlegern interagieren. Die Studie geht darüber hinaus auf Schlüsselfaktoren bei der Umsetzung einer Social Media-Strategie ein und zeigt auf, wie Asset Manager proaktiv auf Social Media-bedingte Veränderungen in ihrer Branche eingehen können.

„Wir haben den Schwerpunkt des diesjährigen Forschungsberichts auf die Asset Management-Branche und auf die sozialen Medien gelegt, um ein besseres Verständnis und Bewusstsein der Chancen von Social Media für die Asset Manager darzustellen sowie auf deren Risiken in einer entsprechenden Konzernstrategie hinzuweisen“, erklärt François Marion, CEO von CACEIS. „Der Bericht wirft wichtige Fragen auf, beispielsweise in den Bereichen Compliance und Regulierung.“

Die Untersuchung hat wesentliche Unterschiede zwischen den führenden Asset Managern bei der Verwendung von sozialen Medien gezeigt: Ein Großteil der Branche nimmt nach wie vor eine abwartende Haltung ein. Lediglich 60 Prozent der befragten Asset Manager sind im Bereich Social Media aktiv. Grund dafür ist der Mangel an einer verbindlichen Regulierung und die daraus resultierende Ungewissheit. Größere Asset Manager nutzen hingegen öfter Social Media: 77 Prozent der Asset Manager, die mehr als 500 Milliarden Euro verwalten, verfügen über ein aktives Nutzer-Konto für Social Media. Nur 46 Prozent der Asset Manager mit einem verwalteten Vemögen von weniger als 150 Milliarden Euro verwenden diese Kanäle.

Die Studie bestätigt ebenfalls, dass die soziale Medien die Interaktion der Unternehmen mit ihren Zielgruppen wesentlich beeinflussen werden. Nutzer von Finanzprodukten halten Social Media für besonders wichtig: Die Internet-Generation wird in der Zukunft Hauptquelle neuen Kapitals sein. Eine Social Media-Strategie von Asset Managern wird deshalb wesentlich zu ihrem zukünftigen Erfolg beitragen.

„Eine vollständige Verwendung sozialer Medien kann zu einem höheren Grad organisatorischer Effektivität, einer weitaus größeren Reichweite am Markt und einem tieferen Kundenverständnis führen“, so Dariush Yazdani, Partner im Marktforschungsinstitut von PwC. „Heute betrachten Asset Manager die sozialen Medien vor allem als Kommunikationsmittel. In der Zukunft wird sich dies sehr wahrscheinlich ändern, da immer mehr Unternehmen Social Media in ihre Konzernstrategie integrieren werden.“

Der vollständige Bericht kann auf http://www.caceis.com oder http://www.pwc.lu heruntergeladen werden.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com