Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kreditvergabepolitik der Banken und Kreditnachfrage der Unternehmen unverändert

Sowohl die Richtlinien der österreichischen Banken für Kredite an Unternehmen und private Haushalte als auch die Kreditnachfrage der Unternehmen blieben im vierten Quartal 2013 konstant. Diese Ansicht vertraten die Kreditmanager führender Banken im Rahmen der vierteljährlichen Umfrage über das Kreditgeschäft im Jänner 2014, in der sie ihre Einschätzung zur Kreditentwicklung im abgelaufenen Quartal sowie einen Ausblick auf das laufende Quartal gaben. Markets | 31.01.2014 13:27 Uhr

Die Banken ließen im vierten Quartal 2013 die Kreditrichtlinien im Firmenkundengeschäft zum zweiten Mal in Folge unverändert. Für das erste Quartal 2014 gehen die befragten Institute von einer minimalen Verschärfung der Kreditstandards aus, von der jedoch nur Großunternehmen betroffen sein dürften. Kreditrichtlinien sind die internen Kriterien – sowohl die schriftlich festgelegten als auch die ungeschriebenen – die bestimmen, welche Art von Krediten eine Bank vergeben möchte.

Auch die Kreditnachfrage der Unternehmen blieb nach Einschätzung der Umfrageteilnehmer im vierten Quartal 2013 stabil. Für die ersten drei Monate des laufenden Jahres erwarten die Banken einen moderat steigenden Mittelbedarf der Unternehmen – sowohl von KMUs als auch von großen Unternehmen.

Im Privatkundengeschäft änderten sich im Schlussquartal des abgelaufenen Jahres die Kreditrichtlinien sowohl für Wohnbaufinanzierungen als auch für Konsumkredite nicht. Für das erste Quartal 2014 erwarten die befragten Banken weiterhin stabile Standards für Konsumkredite sowie eine moderate Lockerung bei den Wohnbaukrediten. Die Nachfrage der privaten Haushalte nach Wohnbaufinanzierungen und Konsumkrediten war im vierten Quartal 2013 in der Einschätzung der befragten Banken etwas rückläufig. Für das laufende Quartal werden ein mäßiger Anstieg der Nachfrage der privaten Haushalte nach Wohnbaufinanzierungen und eine unveränderte Nachfrage nach Konsumkrediten erwartet.

Die Zusatzfragen zur Refinanzierungssituation der Banken deuten ebenfalls auf eine stabile Entwicklung im vierten Quartal 2013 hin. Bezüglich ihres Zugangs zu großvolumigen Finanzierungen verzeichneten die teilnehmenden Banken in diesem Zeitraum keine Veränderungen. In Vorbereitung auf die bevorstehenden Änderungen der Eigenkapitalbestimmungen haben die befragten Institute im zweiten Halbjahr 2013 ihre risikogewichteten Aktiva weiter geringfügig abgebaut und ihre Eigenkapitalposition durch Aktienneuemissionen und einbehaltene Gewinne gestärkt. Diese Entwicklung dürfte nach Angaben der Umfrageteilnehmer im ersten Halbjahr 2014 anhalten.

Die Zentralbanken des Euroraums – in Österreich die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) – führen gemeinsam mit der Europäischen Zentralbank (EZB) seit Anfang 2003 viermal jährlich eine Umfrage über das Kreditgeschäft im Euroraum durch, um ihren Informationsstand über die Finanzierungsbedingungen der Unternehmen und Haushalte zu verbessern. Dabei werden mehr als 130 führende Banken aus allen Ländern des Euroraums befragt, darunter sieben Institute aus Österreich. Die EZB-Ergebnisse finden Sie unter http://www.ecb.europa.eu/stats/money/surveys/lend/html/index.en.html .

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com