Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Was Unternehmer von der Finanzwirtschaft lernen können - und umgekehrt

Im Rahmen des neu erschienenen Fachbuches "Portfoliomanagement in Unternehmen - Leitfaden für Manager und Investoren" erklärt Co-Autor Markus Schuller auf verständliche Art und Weise, welche Finanzmarkt-Erkenntnisse auch im Produkt- bzw. Service-Portfoliomanagement "finanzfremder" Unternehmen Mehrwert stiften könnten. Markets | 26.05.2014 12:30 Uhr
Neuerscheinung: "Portfoliomanagement in Unternehmen" / ©  Springer
Neuerscheinung: "Portfoliomanagement in Unternehmen" / © Springer

Neben der umfassenden Darbietung genereller Strategien und Tools zur zeitgemäßen Integration sowie Steuerung eines erfolgreichen Produkt-Portfolios wird im Rahmen der Publikation "Portfoliomanagement in Unternehmen - Leitfaden für Manager und Investoren" (ISBN 978-3-658-00260-2) auch gezielt auf die Sicht des Investors und dessen Bewertungsmethoden eingegangen.

Der Fokus liegt hier insbesondere darauf - in der Finanzwirtschaft bereits etablierte Konzepte - in kondensierter, verständlicher Art zu präsentieren und deren konkrete Anwendungsmöglichkeiten sowie Mehrwert für Unternehmer & Portfoliomanager herauszustreichen.

Co-Autor Markus Schuller
Co-Autor Markus Schuller
e-fundresearch.com stellte Co-Autor Markus Schuller (Managing Director, Panthera Solutions) einige Hintergrundfragen zur kürzlich bei der Springer Fachverlagsgruppe veröffentlichten Publikation:

e-fundresearch.com: Herr Schuller, was genau hat Sie als ausgewiesenen Kapitalmarktstrategen dazu bewegt an eben jenem Buch mitzuwirken?

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

M. Schuller:  Neben dem passenden Setting an Co-Autoren und Verlag, ist es mir ein persönliches Anliegen, die Erkenntnisse aus der Finanzmarkttheorie und -praxis auch anderen Wirtschaftsbereichen zur Verfügung zu stellen."

e-fundresearch.com:  Welche (signifikanten) Parallelen gibt es zwischen den Herausforderungen im Produkt/Service-Portfoliomanagement in Unternehmen und dem "klassischen" Portfoliomanagement von  Investments?

M. Schuller:  Die Aufgabenstellung, nämlich knappe Ressourcen möglichst effizient zu allozieren, sei es nun durch Investments in Finanzprodukte oder in realwirtschaftliche Güter, ist ident.

e-fundresearch.com:  Welche Erkenntnisse aus den neuesten  Entwicklungen im Bereich Asset Allocation (Stichwort: Third Generation Asset Allocation) könnten im  Produkt-Portfoliomanagement „finanzfremder“ Unternehmen konkrete Anwendung finden?

M. Schuller:  Lassen Sie mich drei nennen:

# Seien Sie sich unser aller Unfähigkeit bewusst, Prognosen in belastbarer Qualität abgeben zu können.

# Treffen Sie Investitionsentscheidungen nicht rein auf Basis quantitativer Modellrechnungen. Quantitative und qualitative Faktoren sind gleichwertig in den Entscheidungsprozess einzuarbeiten.  

# Ehrfürchtiger Umgang mit Investmentbankern ob deren vermeintlicher Qualitäten und Einflussmöglichkeiten ist unangebracht. Unternehmer werden in der Regel jungen, sehr gut ausgebildeten Analysten gegenübersitzen, die weder viel Markt- noch Lebenserfahrung mitbringen. Unternehmer sollten deren Analysen keine allzu große Bedeutung beimessen und sich in etwaigen Gesprächen durch Fachjargon nicht blenden lassen. Stattdessen gilt es, größtmögliche Qualität einfordern, die dann geboten wird, wenn Analysten den Eindruck gewinnen, jemand begegne ihnen auf Augenhöhe.

e-fundresearch.com:  Der Finanzmarkt ist zweifellos der weltweit integrierteste Wirtschaftsbereich:  In welchen Aspekten sollte sich die Finanzwirtschaft trotz dieser Vorreiter-Rolle dennoch an anderen Branchen/Sektoren orientieren?

M. Schuller:  Der Finanzmarkt benötigt wieder eine enge Bindung an die Realwirtschaft. Die mit Anfang der 80er Jahre entstandene Entfernung führte zu einem autopoietischen Momentum unter den Finanzmarkt-Teilnehmern, dass zwar virtuellen, in Geldwerten messbaren Nutzen für Wenige stiftete, aber dem Gemeinwohl widersprach. Der sich durch die Grünen-Bewegung in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts verfestigte Gedanke der Nachhaltigkeit fand in anderen Sektoren, speziell im produzierenden Gewerbe, frühe Anwendung. Auch aus einem betriebswirtschaftlichen Eigennutz der Ressourcen-Effizienz heraus. Dieser Gedanke muss gerade bei einem so sensiblen, global wirkenden Transmissionsmechanismus wie dem Finanzmarkt wieder eingeführt werden. Angetrieben durch ein Prinzip, dass zum Beispiel bei KMUs nie in Vergessenheit geriet, nämlich als Unternehmer "skin-in-the-game" zu haben. Sprich, die Konsequenzen seiner eigenen Entscheidungen im positiven, wie negativen unmittelbar und umfänglich zu spüren. Hier muss die Finanzmarkt-Regulierung eingreifen, um Finanzmarktteilnehmern dieses Prinzip aufzuzwingen. Freiwilligkeit, also Selbstregulierung, wird nicht ausreichen. 


Über die Publikation

Die Fachpublikation "Portfoliomanagement in Unternehmen - Leitfaden für Manager und Investoren" (ISBN 978-3-658-00260-2) wird von der Springer Fachverlagsgruppe verlegt und richtet sich in erster Linie an Produkt- und Portfoliomanager, Geschäftsführer und Bereichsleiter, Firmengründer, Investoren und Investmentberater sowie Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre. 

Über den Co-Autor

Mag. Markus Schuller, MBA, MScFE ist Gründer von Panthera Solutions, einem Anbieter von Strategic Asset Allocation Intelligence mit Sitz im Fürstentum Monaco, sowie Adjunct Professor an der International University of Monaco. 

Die weiteren Co-Autoren sind Dr. Reinhard Grimm, MBA und Raimund Wilhelmer.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 28.02.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com