Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die Schwächen traditioneller Fixed-Income Indices

Traditionelle - auf Marktkapitalisierung basierte - Anleihen-Benchmarks haben eine natürliche Tendenz hoch verschuldete Emittenten überzugewichten, was insbesondere in Krisenzeiten signifikanten Einfluss auf Performance nehmen kann. Doch stellen alternative „Smart-Beta“ Index-Konzepte in diesem Zusammenhang wirklich einen Mehrwert dar? e-fundresearch.com sprach hierzu mit Matthias Gäumann, Head of Business Development, Solutions Group, Lombard Odier Investment Management. Markets | 21.07.2014 10:10 Uhr
Matthias Gäumann, LOIM / ©  LOIM
Matthias Gäumann, LOIM / © LOIM

Problem: Exzessive Schuldner werden mit Allokationen belohnt

Aufgrund der Tatsache, dass sich traditionelle Bond-Indices ausschließlich nach Markkapitalisierung der jeweiligen Schuldner richten, haben jene Konzepte von Haus aus einen Hang dazu, hoch verschuldete Emittenten (sowohl im Corporate als auch Sovereign-Bereich) überzugewichten.

Als konkretes Beispiel aus dem Sovereign-Bereich nennt Matthias Gäumann Japan, das sein Index-Gewicht durch exzessive Schuldenaufnahme von 1998 bis 2002 beinahe verdoppeln konnte.

Quelle: LOIM
Quelle: LOIM
Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Yield alleine kein ausreichendes Risikomaß: Beispiel Griechenland

Yield alleine ist laut Matthias Gäumann aber ein unzureichendes Risiko-Maß, als Beispiel nennt der Experte Griechenland: „Trotz unterschiedlichem Risikoprofil wurden griechische Staatsschulden lange Jahre auf dem gleichen Niveau wie beispielsweise deutsche Staatsschulden bewertet. Griechenland konnte von dieser Fehlwahrnehmung profitieren und den Verschuldungsgrad sukzessiv erhöhen. Spätestens seit 2008 wurde Investoren dann jedoch das wahre Risikoprofil Griechenlands bewusst.“, so Gäumann.

Quelle: LOIM
Quelle: LOIM
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com