Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

FOCUS initiiert Asienfonds mit Harvest Global Investments

Die FOCUS Asset Management GmbH initiiert in Zusammenarbeit mit Harvest Global Investments erstmals einen Asien-Fonds, der sowohl in Schwellenländer wie auch in Frontiermärkte investiert. „Damit können Anleger von der Erfolgsstory der stabileren asiatischen Märkte profitieren und zugleich am Aufholprozess der Frontiermärkte teilnehmen“, sagt Stefan Ebner, Geschäftsführer der FOCUS Asset Management GmbH. Markets | 27.02.2015 11:20 Uhr
Stefan Ebner, Geschäftsführer, FOCUS Asset Management GmbH
Stefan Ebner, Geschäftsführer, FOCUS Asset Management GmbH

Mit dem Fonds „Asia Stock“ erschließt FOCUS Anlegern die Chancen, die sich in den asiatischen Emerging- und Frontier-Markets ergeben. In den Kernmärkten Asiens investiert das Fondsmanagement in der Regel 70 bis 90 Prozent des Vermögens. Dazu werden ausgewählte Titel aus asiatischen Frontiermärkten wie Bangladesch, Vietnam, Myanmar oder der Mongolei beigemischt.

Mit dem Management des Fonds hat FOCUS auf Basis eines intensiven und gründlichen Auswahlprozesses Harvest Global Investments, einen der führenden Asset Manager in China, betraut. Die Harvest Group, Muttergesellschaft von Harvest Global Investments, an der unter anderem die Deutsche Bank beteiligt ist, verwaltet insgesamt rund 55 Milliarden US-Dollar. „Wir haben gezielt nach einer spezialisierten Asset-Management-Boutique mit ausgezeichnetem lokalem Know-how gesucht. Voraussetzung war, dass sie bereits unter Beweis gestellt hat, dass sie benchmarkunabhängig und Bottom-up-getrieben die besten Anlageideen identifizieren kann“, erläutert Ebner. „Einen solchen Player haben wir in Harvest Global Investments gefunden.“

Cashflow als zentrales Selektionskriterium

Der Investmentprozess des Fondsmanagements basiert auf einer tiefgreifenden Unternehmensanalyse. Der Fokus liegt dabei auf dem so genannten GARP-Ansatz, der Suche nach wachstumsstarken Titeln, die es am Markt zu einem angemessenen Preis gibt. „Dabei achten wir in besonderem Maße auf den Cashflow eines Unternehmens und dessen Entwicklung, da dieser unserer Ansicht nach mittel- bis langfristig den Kurs einer Aktie maßgeblich bestimmt“, erläutert Thomas Kwan, Chief Investment Officer von Harvest Global Investments.

Ergänzt wird dies durch die Untersuchung weiterer Bewertungskennzahlen und einer tiefgehenden qualitative Analyse des jeweiligen Unternehmens. Abgerundet wird der Investmentprozess von Harvest durch eine strenge Verkaufsdisziplin und ein striktes Risikomanagement. Am Ende des Prozesses steht ein konzentriertes „High-Conviction-Portfolio“ bestehend aus etwa 35 bis 40 Titeln.

Frontiermärkte bringen Diversifikationseffekte

„Grundsätzlich“, sagt Ebner, „ist das Konzept des Fonds darauf ausgerichtet, von der zunehmenden Binnennachfrage in den asiatischen Märkten, vor allem im Bereich der Konsumgüter, zu profitieren.“ Das gilt zum einen für die asiatischen Kernmärkte, die sich in den vergangenen Jahren wirtschaftlich stabil entwickelt haben. Zum anderen aber auch für die Frontiermärkte in der Region. „Dort erwarten wir, dass in den kommenden Jahren rund 300 Millionen neue Konsumenten hinzukommen werden“, erläutert Kwan. „Zudem verlagert sich infolge gestiegener Kosten in den führenden asiatischen Ländern ein erheblicher Teil der Produktion in die Frontiermärkte.“

Dort sucht das Fondsmanagement gezielt nach Unternehmen, die von dieser Entwicklung profitieren und bei denen multinationale Konzerne aus Industrieländern maßgebliche Anteile halten. „Dies bedeutet für uns zusätzliche Sicherheit“, sagt Kwan. Ferner bringen die Titel aus den Frontiermärkten einen zusätzlichen Diversifikationseffekt für das Portfolio, da diese Länder und deren Märkte mit dem globalen Kapitalmarkt geringer korrelieren.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com